Logo GP3Series

Rennbericht

2015 WEC 6 hours of Bahrain
GP3 SERIES

Strecke: Sakhir (BRN), Länge 5.412 km, 20./21. November 2015, Rennen 15 + 16
www.bahraingp.com

JENZER MOTORSPORT 2015 mit:
Pal Varhaug (NOR), Mathéo Tuscher (CH) und Ralph Boschung (CH)

Boschung in den Punkten in Bahrain

Die GP3 Series trat zur achten Veranstaltung im Programm der Langstrecken Weltmeisterschaft WEC auf der anspruchsvollen Strecke von Sakhir in Bahrain an. Mit diesem Rennen wurde auch für die GP2 Series der gestrichene Event der Formel 1 von Deutschland ersetzt. Das Wetter war wie erwartet schön und sehr warm.

gp315 sochi 01 gp315 sochi 02

Qualifikation zum Rennen 1

Donnerstag, 19.11.15, 09.35 – 10.20 Uhr, Wetter: Schön, 29°C

Das freie Training fand am Donnerstag morgen statt. Die Strecke war für alle unsere Fahrer neu, und es galt, auf der als sehr beanspruchend für die Reifen geltenden Strecke eine gute Strategie für Quali und Rennen zu finden. Mathéo belegte den 9. Platz und Ralph war 14. und Pal 15. Unsere Fahrer hatten keine neuen Reifen verwendet.
Das Quali fand nur gerade 2 Stunden nach Ende des freien Trainings statt. Die Temperatur war von 26°C auf 29°C angestiegen. In der Mittagshitze kam es nun zur Sache. Die Zeiten lagen alle sehr nahe beieinander. Unsere Fahrer fuhren gut, wenn auch vielleicht sogar etwas zu vorsichtig mit den Reifen. Damit erreichten sie die folgenden Platzierungen: Ralph war 12., Pal 15. und Mathéo 19.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Esteban Ocon (COL) ART 1:46.684
2. Luca Ghiotto (I) Trident 1:47.188
3. Kevin Ceccon (I) Arden 1:47.197
12. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport 1:47.947
15. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport 1:48.109
19. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport 1:48.314

 

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Freitag, 20.11.15, 13.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 27°C

Das Rennen begann mit einer fulminanten ersten Runde. Es gab harte Attacken und viel Bewegung. Ralph kam als 10. durch und fuhr eine gute Pace. Nach ein paar Runden wurde er von Isaakyan überrascht, überholte diesen aber kurz darauf in einem cleveren Manöver wieder. Nach langen Runden, in denen er die Reifen zu schonen versuchte, gelang es ihm, Ceccon zu überholen, und damit auf den 9. Platz vorzurücken. Gegen Ende des langen Rennens liessen seine Reifen nach, und obwohl er kämpfte, konnte er es nicht verhindern, dass Fuoco ihm den 9. Platz in der allerletzten Runde wegschnappte. Trotzdem konnte Ralph mit dem ausgezeichneten 10. Platz einen weiteren Punkt auf seinem Konto gutschreiben. Pal arbeitete sich schnell auf den 13. Platz vor. Jedoch wurde er in der ersten hektischen Runde von einem anderen Auto angestossen, und sein hinterer Flügel dabei beschädigt. Er kämpfte weiter und überholte Morris, doch dann wurde die schwarz/orange Flagge für ihn gezeigt, was bedeutete, dass er sich wegen der Beschädigung am Auto zur Box begeben musste. Damit war sein gutes Rennen leider vorzeitig zu Ende. Mathéo war in allerlei Kämpfe verwickelt, verbesserte seine Position aber stetig. In der Mitte des Rennens lag er längere Zeit an 16. Stelle. Doch als die Reifen bei einigen Konkurrenten nachliessen, gelang es ihm, sich zu Schluss bis auf den guten 12. Platz vorzuarbeiten.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Marvin Kirchhofer (D) ART 37:11.554  
2. Emil Bernstorff (GB) Carlin Rückstand 1.546
3. Esteban Ocon (COL) ART Rückstand 2.756
10. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport    
12. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Luca Ghiotto (I) in 1:49.958

 

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Alfonso Celis (MEX) ART  
2. Jann Mardenborough (GB) Carlin  
3. Artur Janosz (POL) Trident  
10. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport  
12. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport  
21. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport  

 

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Samstag, 21.11.15, 09.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 23°C

Obwohl die Sonne auch heute schien, waren die Temperaturen am Morgen noch nicht ganz so hoch wie beim Rennen am Vortag. Trotzdem verlief die erste Runde wieder sehr hektisch. Schon früh fuhr ein Konkurrent Pal über‘s Hinterrad, was Pal in die Luft und ins Aus katapultierte. Ein paar Kurven weiter verbremste sich Stuvik und fegte Mathéo von der Strecke. Stuvik flog in die Abschrankung, und Mathéo blieb mit stark beschädigtem Auto stehen. Der Safety Car übernahm das Feld, aber in Runde drei wurde das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen. Die Autos fuhren in die Pitlane zurück und warteten dort, bis alle beschädigten Autos weggeräumt waren. Dann führte der Safety Car das Feld auf die Strecke zurück, kam nach einer Runde herein, und damit wurde der Restart gegeben. Ralph gelang der Restart gut und er hielt den 11. Platz, aber dann begann ein harter Kampf. Ralph pushte, denn Palou drückte von hinten. Ralph hielt seine Position, und holte dabei auf Janosz auf. Er schaffte es, diesen zu überholen, aber auch Palou folgte. Zusammen schlossen sie den Abstand zu Gilbert. Gilbert wehrte sich mehrfach heftig, aber Ralph schaffte es, in einem starken Manöver an ihm vorbei zu kommen. Auch Palou profitierte, zog mit und blieb auf Ralph’s Fersen. Ralph fuhr sehr gut und es gelang ihm, Palou bis zum Ende des Rennens hinter sich zu halten und das Ziel in den Top Ten, auf dem ausgezeichneten 9. Platz zu erreichen.

Der nächste und damit letzte Event für die 2015 GP3 Series wird in einer Woche wie immer zusammen mit der Formel 1 in Abu Dhabi (UAE) stattfinden.

Resultate Rennen 2
1. Luca Ghiotto (I) Trident 42:51.074  
2. Esteban Ocon (COL) ART Rückstand 2.370
3. Matthew Parry (GB) Koiranen Rückstand 9.193
9. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Luca Ghiotto (I) in 1:48.228

 

Meisterschafts-Zwischenstand nach 16 von 18 Rennen:

1. Luca Ghiotto (I), 227 Punkte; 2. Esteban Ocon (F), 225 Punkte; 3. Marvin Kirchhofer (D), 173 Punkte; 4. Emil Bernstorff (GB), 172 Punkte; 5. Jimmy Eriksson (FIN), 97 Punkte; 6. Kevin Ceccon (I), 77 Punkte; 11. Ralph Boschung (CH), 28 Punkte; 13. Mathéo Tuscher (CH), 22 Punkte; 19. Pal Varhaug (NOR), 4 Punkte

 

2015 GP3 Series

08/09/10 May 2015 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
19/20/21 June 2015 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBullRing (A)
03/04/05 July 2015 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
24/25/26 July 2015 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Budapest (HU)
21/22/23 August 2015 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
04/05/06 September 2015 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
09/10/11 October 2015 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)
19/20/21 November Stand alone event together with GP2 Bahrein (BRN)
27/28/29 November 2015 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.