• FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

FIA F3

 

Rennbericht

2022 Formula 1 Belgian Grand Prix
FIA F3 MEISTERSCHAFT

Strecke: Spa-Francorchamps (B), Länge 7,003 km, 26. - 28. August 2022, Rennen 13 + 14
www.spa-francorchamps.be

JENZER MOTORSPORT 2022 mit:
Ido Cohen (ISR), Federico Malvestiti (ITA), William Alatalo (FIN)

fiaf322 spa 01
© Dutch Photo Agency

Alatalo glänzt in Spa mit zwei Top Ten Platzierungen

Die FIA F3 Meisterschaft trat zur siebten Veranstaltung von total neun im Programm des Formel Formula 1 Belgischen Grand Prix 2022, auf der legendären Strecke von Spa-Francorchamps (B) an. Spa ist eine der interassanten Strecken auf dem Kalender, wo gute Ueberholmanöver erwartet werden können. Jedoch ist Spa auch für kühles und nasses Wetter bekannt!

 

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 26.08.22, 15.30 – 16.00 Uhr, Wetter: Nass, 17°C

Am Freitagmorgen begann das Freie Training mit feuchter Strecke. Mit Slick-Reifen auf den Autos erreichte William den 14. Platz, Ido war 17. und eigentlich sehr dicht dahinter, und Federico lag auf dem 25. Platz.
Kurz vor dem Qualifying fing es ziemlich stark an zu regnen. Alle entschieden sich für Regenreifen und der Kampf um die Startplätze begann. Erst im zweiten Teil der Session, nach einem Unterbruch mit der roten Flagge, trocknete die Strecke schnell ab und die Fahrer konnten die Slicks aufziehen. Um das Beste aus ihnen herauszuholen, gingen unsere Fahrer an ihre Grenzen und die Monitore leuchteten auf. Der Verkehr und eine gelbe Flagge kurz vor Schluss machten es für unsere Fahrer schwierig, weiter nach vorne zu kommen. William qualifizierte sich trotzdem auf einem sehr guten 13. Platz, nur 0,04 Sekunden von dem entfernt, was eine Pole Position im Rennen mit den umgekehrten 12 besten Positionen hätte sein können - schade! Ido belegte den 21. Platz, gefolgt von Federico auf dem 22. Platz.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Zak O’Sullivan (GB) Carlin  
2. Juan Manuel Correa (USA) ART  
3. Brad Benavides (USA) Carlin  
13. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport  
21. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport  
22. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport  

fiaf322 spa 02
© Dutch Photo Agency

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Caio Collet (BRA) MP 2:11.289
2. Zane Maloney (BRB) Trident 2:11.551
3. Francesco Pizzi (I) Prema 2:11.988
13. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport 2:12.494
21. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport 2:13.645
22. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport 2:13.921

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 1 (Sprint-Rennen, 40 Minuten)

Samstag, 27.08.22, 10.35 Uhr, Wetter: Bedeckt, 18°C

Das Sprintrennen startete am Samstagmorgen bei kalten Temperaturen. Die Erwartungen waren hoch und die FIA F3 lieferte mit Sicherheit ein ereignisreiches Rennen ab. William hatte hervorragende Reflexe als die Lichter am Start ausgingen, und rückte sofort vom 13. auf den 8. Platz vor. Trotz eines Problems mit seinen Bremsen erwischte Ido einen sauberen Start und fuhr bis auf den 18. Platz vor. Auch Federico kam gut in Fahrt und verteidigte den 23. Platz. Bereits in der zweiten Runde musste ein Safety Car eingesetzt werden, welcher das das Rennen für mehrere Runden neutralisierte. In Runde 6 wurde das Rennen wieder aufgenommen und die Fahrer wollten Positionen gutmachen. Eine weitere dramatische Wendung der Ereignisse sah zwei Fahrer, die sich in Runde 7 bei Blanchimont mit hoher Geschwindigkeit berührten. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt. Um die Trümmer gut zu beseitigen, wurde das Rennen mit einer roten Flagge unterbrochen und das Feld machte sich auf den Weg zurück in die Boxengasse. William lag nun auf dem 6. Platz, Ido auf dem 18. und Federico auf dem 21. Platz. Um 11:30 Uhr wurde das Rennen wieder aufgenommen, und die Fahrer folgten dem Safety Car für einen rollenden Start. Nach dem Neustart ging William weit nach draussen und kam sogar mit dem Kiesbett in Berühring - was ihn gleich vier Positionen kostete. William lag nun auf dem 10. Platz und musste seinen Schwung wieder aufbauen. Er nahm schnell Fahrt auf und war entschlossen, die Positionen zurückzuerobern. In der letzten Runde konnte William mit einem gewagten Angriff auf Vidales ein überraschendes Manöver zeigen, um ihm den 7. Platz wegzuschnappen. Danach überholte William unter Ausnutzung des Windschattens Benavides und überquerte die Ziellinie auf dem hervorragenden 6. Platz. Unglücklicherweise beeinträchtigte Idos Bremsproblem nach dem Rennstart sein Rennen stark und der israelische Fahrer musste sein Auto schliesslich kurz vor den letzten Runden in der Boxengasse abstellen. Federico kämpfte das ganze Rennen über hart und konnte Position um Position nach vorne fahren. Am Ende überquerte er die Ziellinie auf dem 19. Platz.

Resultate Rennen 1
1. Oliver Bearman (GB) Prema 1:07.07.737  
2. Roman Stanek (CZ) Trident Rückstand 4.762
3. Alexander Smolyar (RUS) MP Rückstand 5.689
6. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
19. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
25. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Jonny Edgar (GB) in 2:07.266

fiaf322 spa 03
© Dutch Photo Agency

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 2 (Haupt-Rennen, 45 Minuten)

Sonntag, 28.08.22, 08.50 Uhr, Wetter: Bedeckt, 14°C

Als die Ampel am Sonntagmorgen ausging, erwischte William einen guten Start und rückkte sofort auf Platz 10 vor. Hinter ihm erwischten Ido und Federico ebenfalls einen guten Start und versuchten in den ersten Kurven ihren Weg an den Konkurrenten vorbei zu finden. Leider gab es dann an der Bus Stop Schikane ein Chaos. Maini verschätzte sich beim Bremspunkt und verursachte einen Unfall, in welchen mehrere Fahrzeuge verwickelt waren. William konnte ausweichen, aber leider wurde Ido in den Unfall verwickelt. Als Folge musste Ido mit einem Schaden an seinem Auto aufgeben, ohne auch nur eine volle Runde gefahren zu sein. Das Safety Car wurde eingesetzt, damit die Strecke gereinigt werden konnte. Federico hatte einen Reifenschaden am linken Hinterreifen eingefangen und musste für einen schnellen Wechsel zurück an die Box. Als das Rennen wieder aufgenommen wurde, lag William auf dem 9. Platz und hatte mehr vor. Unser finnisch-äthiopischer Fahrer schaffte es bald, Benavides zu überholen, um auf den 8. Platz vorzurücken. William schloss dann schnell auf Smolyar auf und es gelang ihm erneut ein grossartiges Manöver, um den 7. Platz zu erobern. Der Safety Car musste kurzzeitig nochmals eingesetzt werden. 8 Runden vor Schluss ging das Rennen wieder los. William hielt den 7. Platz beim Neustart und in den folgenden Runden. In der letzten Kurve der letzten Runde schnitt Vidales die Schikane ab und gab die Position nicht zurück, was dazu führte, dass William die Ziellinie auf dem 8. Platz überquerte. Federicos Rennen war nicht einfach, da der Italiener beim Aufholen nach seinem Reifenwechsel eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe erhielt, weil er unter Safety-Car-Bedingungen zu schnell gefahren war. Das Verbüssen dieser Strafe warf ihn erneut zurück. Federico kam als 26. ins Ziel. Nach dem Rennen untersuchten die Stewards die Videos und bestraften Vidales für das Abkürzen bei der Schikane, was William auf den hervorragenden 7. Platz zurückversetzte.

Resultate Rennen 2
1. Zane Maloney (BRB) Trident 45:33.153  
2. Roman Stanek (CZ) Trident Rückstand 1.046
3. Oliver Bearman (GB) Prema Rückstand 5.684
7. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
26. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Zane Maloney (BRB) in 2:07.838

Das freuen uns auf den nächsten Renn-Event, welcher bereits nächste Woche, am Wochenende des 4. September 2022 in Zandvoort in Holland stattfindet.

fiaf322 spa 04
© Dutch Photo Agency

Meisterschafts-Zwischenstand nach 14 von 18 Rennen:

1. Isack Hadjar (F), 106 Punkte; 2. Oliver Bearman (GBR), 105 Punkte; 3. Victor Martins (F), 104 Punkte; 4. Arthur Leclerc (F), 101 Punkte; 5. Roman Stanek (CZE), 96 Punkte; 6. Jak Crawford (USA), 80 Punkte; 18. William Alatalo (FIN), 18 Punkte; 23. Ido Cohen (ISR), 2 Punkte


Ido Cohen (ISR)

© Dutch Photo Agency


Federico Malvestiti (ITA)

© Dutch Photo Agency


William Alatalo (FIN)

© Dutch Photo Agency


2022 FIA F3 Meisterschaft

17-20 März 2022 Formula 1 Bahrain Grand Prix Sakhir (BHR)
21-24 April 2022 Formula 1 Emilia Romagna Grand Prix Imola (I)
19-22 Mai 2022 Formula 1 Spanish Grand Prix Barceolan (E)
30-03 Juli 2022 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
07-10 Juli 2022 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
28-31 Juli 2022 Formula 1 Hungarian Grand Prix Budapest (HU)
25-28 August 2022 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
01-04 September 2022 Formula 1 Dutch Grand Prix Zandvoort (NL)
08-11 September 2022 Formula 1 Italian Grand Prix Monza (I)

 

Weitere Infos unter:

 

Nächste Rennen

Keine Veranstaltungen gefunden

 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz