• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

FIA F3

 

Rennbericht

2022 Formula 1 Dutch Grand Prix
FIA F3 MEISTERSCHAFT

Strecke: Zandvoort (NL), Länge 4,259 km, 2. - 4. September 2022, Rennen 15 + 16
www.circuitzandvoort.nl

JENZER MOTORSPORT 2022 mit:
Ido Cohen (ISR), Federico Malvestiti (ITA), William Alatalo (FIN)

fiaf322 zandvoort 01
© Dutch Photo Agency

Guter Start aber kein Resultat in Zandvoort

Die FIA F3 Meisterschaft trat zur achten Veranstaltung von total neun im Programm des Formel Formula 1 Holländischen Grand Prix 2022, auf der speziellen Strecke von Zandvoort (NL) an. Die Strecke ist nahe dem Nordsee-Strand in Dünen eingebettet und verfügt über geneigte Kurven. Damit ist sie sehr anspruchsvoll. Zum Glück zeigte sich das Wetter hier spätsommerlich freundlich.

 

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 02.09.22, 14.00 – 14.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 23°C

Eifrig darauf bedacht, seine ersten Runden auf dieser Strecke unter den Gurt zu bringen, machte sich Federico als erstes auf die Strecke, sobald das Training begann – wenig später gefolgt vom Rest des Feldes. Trotz zweier virtueller Safety-Car-Phasen, eine davon erst in den letzten Minuten der Session, gelang es unseren Fahrern, ihre Runden zu drehen und Eindrücke von der spektakulären und technischen Strecke in Zandvoort zu gewinnen. Am Ende der Session war William 10., Ido 13. und Federico 28.
Zu Beginn des Nachmittags stellten sich die Autos erneut auf, um das Qualifying zu starten. Als unsere Fahrer ihre Läufe wie geplant beenden wollten, kam der Verkehr der Strategie in die Quere und es war sehr schwierig, einen guten Platz für die Push-Runden zu finden. William schaffte es im ersten Lauf auf einen hervorragenden 11. Platz, Ido auf die 24. und Federico auf die 25. Position. Leider lief es danach nicht rund. Besonders für William, der eine Minute vor Schluss bei seinem letzten Versuch die Kontrolle über das Auto verlor und in Kurve 3 in die Leitplanken prallte, wodurch das Qualifying vorzeitig beendet wurde. Die rote Flagge wurde gezeigt und die Session wurde nicht wieder aufgenommen. William blieb unverletzt, konnte seine Rundenzeit aber nicht verbessern. Seine Position war am Ende der 22. Platz. Ido wurde 25. und Federico 28.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Juan Manuel Correa (USA) ART  
2. Gregoire Saucy (CH) ART  
3. Zak O’Sullivan (GB) Carlin  
22. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport  
25. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport  
28. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport  

fiaf322 zandvoort 02
© Dutch Photo Agency

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Zane Maloney (BRB) Trident 1:24.386
2. Victor Martins (F) ART 1:24.675
3. Jak Crawford (USA) Prema 1:24.822
22. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport 1:25.800
25. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport 1:26.251
28. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport 1:26.635

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 1 (Sprint-Rennen, 40 Minuten)

Samstag, 03.09.22, 10.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Am Samstag morgen wurde das Sprintrennen bei strahlendem Sonnenschein gestartet. Vom 28. Startplatz und zum ersten Mal in Zandvoort gestartet, erwischte Federico einen guten Start. Bereits in den ersten Kurvensequenzen konnte sich der Italiener aus allem Ärger heraushalten und bis auf Rang 24 vorfahren. Zandvoort ist bekanntlich eine Strecke, auf der das Überholen sehr schwierig ist. Federico ging dann kein Risiko ein und trug Sorge zu seinen Reifen, was ihn sicher bis ins Ziel brachte. Er überquerte die Ziellinie auf dem 24. Platz. Leider stand Ido und William ein dramatisches Rennen bevor. Unsere beiden Fahrer kamen am Start gut weg, gerieten aber schnell in das Chaos der ersten Runde. Mit einem beschädigten Frontflügel und einem Reifenschaden konnte Ido eine leichte Berührung mit William nicht vermeiden. Infolgedessen meldete William ebenfalls einen Reifenschaden und unsere beiden Fahrer mussten für einen schnellen Teile- und Reifenwechsel zurück in die Boxengasse fahren. Ido und William konnten das Rennen wieder aufnehmen, aber waren weit zurück gefallen. Danach blieb ihnen nicht mehr viel übrig, als bis zum Schluss durchzuhalten. Ido beendete das Rennen auf dem 29. Platz, gefolgt von William auf dem 30. Platz.

Resultate Rennen 1
1. Caio Collet (BRA) MP 30:55.183  
2. Juan Manuel Correa (USA) ART Rückstand 4.057
3. Zak O’Sullivan (GB) Carlin Rückstand 4.935
24. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
29. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
30. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Caio Collet (BRA) in 1:27.259

fiaf322 zandvoort 03
© Dutch Photo Agency

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 2 (Haupt-Rennen, 45 Minuten)

Sonntag, 04.09.22, 08.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 18°C

Das Hauptrennen fand am frühen Sonntagmorgen statt. Vom 22. Startplatz aus freute sich William auf ein besseres Rennen in Zandvoort, aber das Glück war an diesem Wochenende nicht mit ihm. Er hatte einen guten Start und war schon nach den ersten Kurven in einem guten Rhythmus. Unser finnisch-äthiopischer Fahrer überholte Pizzi und Villagomez und rückte bereits am Ende der ersten Runden auf Platz 21 vor. Jetzt nahm er Benavides ins Visier. Da geschah die Katastrophe. William überholte Benavides in einem erfolgreichen Manöver, aber der Carlin-Fahrer stiess dann am Eingang zur folgenden Kurve von hinten in William’s Fahrzeug, was beide Autos in den Kies und in die Barrieren schickte. Williams Rennen war leider vorbei und sein Auto schwer beschädigt. Ido startete als 25. ins Rennen und schaffte es, während des gesamten Rennens und der mehrfachen Safety-Car-Neustarts gut auf der Strecke zu bleiben. Unser israelischer Fahrer zeigte einige schöne Manöver, konnte 6 Plätze gut machen und überquerte die Ziellinie auf einem positiven 19. Platz. Federico kam beim Start gut weg und hielt seine Position in den ersten Runden. Genau wie Ido hielt sich unser italienischer Fahrer aus Schwierigkeiten heraus und nutzte das Chaos vorn, um einige Plätze gut zu machen. Federico sah die Zielflagge an 23. Stelle.

Resultate Rennen 2
1. Zane Maloney (BRB) Trident 44:04.515  
2. Victor Martins (F) ART Rückstand 1.091
3. Franco Colapinto (ARG) Van Amersfoort Rückstand 1.417
16. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
20. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
D.N.F. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Zane Maloney (BRB) in 1:27.000

Das freuen uns auf den nächsten Renn-Event, welcher bereits nächste Woche, am Wochenende des 11. September 2022 in Monza in Italien stattfindet.

fiaf322 zandvoort 04
© Dutch Photo Agency

Meisterschafts-Zwischenstand nach 16 von 18 Rennen:

1. Victor Martins (F), 126 Punkte; 2. Isack Hadjar (F), 121 Punkte; 3. Roman Stanek (CZE), 109 Punkte; 4. Oliver Bearman (GBR), 105 Punkte; 5. Zane Maloney (BRB), 102 Punkte; 6. Arthur Leclerc (F), 101 Punkte; 18. William Alatalo (FIN), 18 Punkte; 24. Ido Cohen (ISR), 2 Punkte


Ido Cohen (ISR)

© Dutch Photo Agency


Federico Malvestiti (ITA)

© Dutch Photo Agency


William Alatalo (FIN)

© Dutch Photo Agency


2022 FIA F3 Meisterschaft

17-20 März 2022 Formula 1 Bahrain Grand Prix Sakhir (BHR)
21-24 April 2022 Formula 1 Emilia Romagna Grand Prix Imola (I)
19-22 Mai 2022 Formula 1 Spanish Grand Prix Barceolan (E)
30-03 Juli 2022 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
07-10 Juli 2022 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
28-31 Juli 2022 Formula 1 Hungarian Grand Prix Budapest (HU)
25-28 August 2022 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
01-04 September 2022 Formula 1 Dutch Grand Prix Zandvoort (NL)
08-11 September 2022 Formula 1 Italian Grand Prix Monza (I)

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30 InstagramIcon30

Im Simulator

Nächste Rennen

7 Okt
F4 ITA Monza (I)
Datum 07.10.2022 - 09.10.2022
14 Okt
F4 DEU Nürburgring (D)
14.10.2022 - 16.10.2022
21 Okt
F4 ITA Mugello (I)
21.10.2022 - 23.10.2022


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz