• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ADAC DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 13/14/15

Strecke: Eurospeedway Lausitz (D), Länge 3.442 km, 19./20./21. August 2022
www.lausitzring.de

JENZER MOTORSPORT 2022 mit:
Rasmus Joutsimies (FIN), Samir Ben (CH), Nandhavud Bhirombhakdi (THA)

Joutsimies stark mit Podium am Lausitzring

Die fünfte von sechs Rennveranstaltungen der FIA ADAC Formel 4 Deutschen Meisterschaft fand auf der anspruchsvollen Infield-Strecke des Lausitzrings (D) statt.

f4d22 nuerburgring 1

Qualifikation

Freitag, 19.08.2022, 17.30 – 18.05 Uhr, Wetter: Bedeckt, 21°C

Gemäss Reglement gibt es pro Rennveranstaltung zwei 30-minütige Freie Trainings, und zwei 15 minütige Quali-Sessions, welche mit kurzer Pause von 10 Minuten dazwischen durchgeführt werden. Die schnellste Zeit pro Fahrer aus der ersten Session gilt für die Startaufstellung des 1. Rennens, die schnellste Zeit pro Fahrer aus der zweiten Session gilt für die Startaufstellung des 2. Rennens. Das 3. Rennen wird gemäss Einlauf des 2. Rennens gestartet, aber mit den acht Fahrern in umgekehrter Reihenfolge. Die drei Rennen haben je eine Länge von 30 Minuten.

Resultate Quali 1, Startaufstellung zum Rennen 1
1. Taylor Barnard (GB) PHM 1.23.738
2. Kacper Sztuka (POL) US Racing 1.24.110
3. Nikita Bedrin (RUS) PHM 1.24.168
5. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport 1:24.503
8. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport 1:25.025
11. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport 1:25.197

 f4d22 lausitzring 03

Resultate Quali 2, Startaufstellung zum Rennen 2
1. Taylor Barnard (GB) PHM 1.23.341
2. Kacper Sztuka (POL) US Racing 1.23.606
3. Nikita Bedrin (RUS) PHM 1.23.918
4. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport 1:24.102
9. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport 1:24.474
11. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport 1:24.986

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 20.08.2022, 11.35 Uhr, Wetter: Regen, 18°C

Nachdem das Quali am Freitag im Trockenen stattgefunden hatte, regnete es in der Nacht, und hörte bis zum Rennen auch nicht auf. Das F4 Feld machte sich deshalb auf Regenreifen bereit. Bereits am Start gab es haarige Momente, als einige Fahrer nicht gut weg kamen. Nach einer aufregenden ersten Runde, in welcher bereits mehrere Fahrzeuge auf der schlüpfrigen Strecke ausrutschten und einen Ausflug durchs Kies machten, lagen unsere Fahrer auf vielversprechenden Plätzen: Rasmus war 3., Samir 6. und Nandhavud 7. Rasmus verteidigte den 3. Platz rundenlang gegen Sauter und Sztuka, aber setzte sich nach aufreibenden Kämpfen um die Linie am Schluss sicher durch. Rasmus fuhr als insgesamt glänzender 3. über die Ziellinie, und war damit auch bester Rookie. Stolz nahm er die Pokale auf dem Podium entgegen. Samir war sehr gut unterwegs. Doch ein Dreher warf auch ihn ein paar Plätze zurück. Damit lag Nandhavud nun an 6. Stelle, welche er in zähem Nahkampf gegen David verteidigte. Doch David schaffte es, an Nandhavud vorbei zu kommen, und Ried zog gleich nach. Nun lag Samir direkt hinter Nandhavud, und die zwei Team Kollegen lieferten sich nun einen Kampf um die Positionen. Samir gelang es am Schluss, den ausgezeichneten 8. Platz nach Hause zu bringen, und Nandhavud, welcher noch einmal einen kleinen Ausflug durch’s Kies machte, erreichte das Ziel direkt dahinter, auf dem sehr guten 9. Platz. Alle hatten trotz schwieriger Bedingungen stark gekämpft und das Ziel ohne Schaden erreicht.

Resultate Rennen 1
1. Nikita Bedrin (RUS) PHM 28:08.280  
2. Taylor Barnard (GB) PHM Rückstand 14.419
3. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport Rückstand 33.460
8. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
9. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Nikita Bedrin (RUS) 1:37.119

 f4d22 lausitzring 05

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 21.08.2022, 10.05 Uhr, Wetter: Bedeckt, 19°C

Am Sonntagmorgen war die Strecke noch feucht vom nächtlichen Regen, doch bis das Rennen der Formel 4 begann, war der grösste Teil abgetrocknet. Rasmus konnte seinen 4. Platz nach dem Start halten und verteidigte diesen während langen Runden. Schlussendlich kam der Angriff von Ried, und dieser brachte das Ueberholmanöver gleich zu Ende. Kluss gelang es, in der nächsten Runde nachzuziehen. Damit fuhr Rasmus nun auf dem 6. Platz. Samir kam am Start gut weg und hatte sofort Plätze gut gemacht. Lange fuhr er gut auf dem 7. Platz, doch als seine Reifen nachliessen, fiel er auf den 10. Platz zurück. Nandhavud fand sofort einen sehr guten Rhythmus und arbeitete sich Runde für Runde nach vorne. In den letzten Runden gelang es ihm sogar, auf Rasmus aufzuschliessen und diesen etwas unter Druck zu setzen. Nandhavud beendete ein starkes Rennen auf dem ausgezeichneten 7. Platz.

Resultate Rennen 2
1. Taylor Barnard (GB) PHM 30:02.918  
2. Kacper Sztuka (POL) US Racing Rückstand 4.458
3. Nikita Bedrin (RUS) PHM Rückstand 5.746
6. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport    
7. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
10. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Taylor Barnard (GB) 1:25.329

 f4d22 lausitzring 02

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Zachary David (MLT) US Racing  
2. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport  
3. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport  
4. Jonas Ried (D) PHM  
5. Valentin Kluss (D) PHM  
10. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport  

 f4d22 lausitzring 04

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 21.08.2022, 15.35 Uhr, Wetter: Wolkig, 22°C

f4d22 lausitzring 11

Am Sonntagnachmittag wurde das letzte Rennen des Wochenendes vor einer grossen Zuschauermenge gestartet. Die Sonne versuchte sogar, sich zu zeigen. Alle Fahrer schienen etwas elektrisch zu sein und bereits in der ersten Runde ereigneten sich viele Angriffe und Ueberholmanöver. Das ging Runde für Runde so weiter bis zum Schluss. In Runde zwei setzte sich Rasmus vor David in Führung. Rasmus schaffte es, mehrere Runden vorne zu bleiben, bis Barnard und Bedrin es schafften, mit ihrer Erfahrung an ihm vorbei an die Spitze zu setzen. Rasmus kam später unter Druck von Kluss, und lieferte sich mit ihm einen harten Kampf um den letzten Podiumsplatz. Als die beiden die Ziellinie passierten, musste ein Foto entscheiden, welcher auf dem 3. Platz lag. Kluss hatte es zuletzt mit 3 Tausendstels Sekunden Vorsprung auf’s Podium geschafft! Rasmus landete auf dem glänzenden, jedoch undankbaren 4. Platz. Nandhavud war nach dem Start einige Runden gut vorne mit dabei geblieben, bis er ein paarmal etwas weit nach aussen kam und dadurch die nachkommenden Fahrer sehr einfach an ihm vorbei fuhren. Nandhavud sah das Ziel an ausgezeichneter 6. Stelle. Samir war in harte Kämpfe mit Sauter und Liu verwickelt. Als Samir kurz neben die Strecke kam, endete dies in einem Dreher für ihn. Er konnte weiterfahren, hatte aber Plätze verloren und kam nun an 11. Stelle ins Ziel.

f4d22 lausitzring 10

Dank der guten Resultate an diesem Rennwochenende rückte Rasmus in der Rookie-Wertung an die Spitze der Tabelle, und Nandhavud rückte auf den 4. Platz in der Rookie-Wertung vor.

Wir freuen uns auf das nächste Rennwochenende der Formel 4 ADAC Deutschen Meisterschaft, welches am Wochenende des 16. Oktober 2022 am Nürburgring (D) stattfinden wird.

Resultate Rennen 3
1. Taylor Barnard (GB) PHM 27:15.660  
2. Nikita Bedrin (RUS) PHM Rückstand 0.290
3. Valentin Kluss (D) PHM Rückstand 5.760
4. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport    
6. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
11. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Taylor Barnard (GB) 1:24.875

Rasmus Joutsimies (FIN)


Samir Ben (CH)


Nandhavud Bhirombhakdi (THA)


 f4d22 lausitzring 06 f4d22 lausitzring 07

f4d22 lausitzring 08 f4d22 lausitzring 09

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2021 nach 15 Rennen von 18:
1. Andrea Kimi Antonelli (ITA), 253 Punkte; 2. Taylor Barnard (GBR), 219 Punkte; 3. Rafael Camara (BRA), 155 Punkte; 4. Nikita Bedrin (RUS), 155 Punkte; 5. Conrad Laursen (DK), 129 Punkte; 6. Charlie Wurz (AUT), 111 Punkte; 8. Rasmus Joutsimies (FIN), 77 Punkte; 15. Nandhavud Bhirombhakdi (THA), 22 Punkte; 18. Samir Ben (CH), 7 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Rasmus Joutsimies (FIN), 241 Punkte; 2. Rafael Camara (BRA), 225 Punkte; 3. James Wharton (AUS), 188 Punkte; 4. Nandhavud Bhirombhakdi (THA), 120 Punkte

2022 FIA F4 ADAC German Championship

22/23/24 April Spa (B)  
13/14/15 May Hockenheim (D)  
24/25/26 June Zandvoort (D)  
05/06/07 August Nürburgring (D)  
19/20/21 August Lausitzring (D)  
14/15/16 Oktober Nürburgring (D)  

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30 InstagramIcon30

Im Simulator

Nächste Rennen

7 Okt
F4 ITA Monza (I)
Datum 07.10.2022 - 09.10.2022
14 Okt
F4 DEU Nürburgring (D)
14.10.2022 - 16.10.2022
21 Okt
F4 ITA Mugello (I)
21.10.2022 - 23.10.2022


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz