• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

FIA F3

 

Rennbericht

2019 Formula 1 Russian Grand Prix
FIA F3 MEISTERSCHAFT

Strecke: Sochi (RUS), Länge 5.848 km, 27. - 29. September 2019, Rennen 15 & 16
www.sochiautodrom.ru

JENZER MOTORSPORT 2019 mit:
Yuki Tsunoda (JPN), Andreas Estner (D) und Charles Leong (MAC)

fiaf319 sochi 01 

Kein Glück in Sochi

Die FIA F3 Teams traten zur achten Veranstaltung im Programm des 2019 Formula 1 Grossen Preises von Russland, auf der technischen Strecke in Sochi (RUS) an. Weil dies die letzte Veranstaltung im 2019 war, und der Gewinner der Meisterschaft und auch die weiteren Plätze noch nicht fest standen, war ein spannendes Wochenende angesagt. Die Konkurrenz war stark und alle gaben ihr Bestes im Kampf um die Positionen.

 fiaf319 sochi 02

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 27.09.19, 13.00 – 13.30 Uhr, Wetter: Wolkig, 24°C

Mit Hon Chio (Charles) Leong aus Macau, der an dieser Veranstaltung in unserem Team sein Debüt in dieser Kategorie gab, sowie Yuki und Andreas, gingen drei Rookies an den Start, welche auch noch nie auf dieser Strecke gefahren waren. Im Freien Training, welches am Freitag morgen früh stattfand, erreichten sie die Plätze 22, 27 und 28.
Nicht viel später fand bereits die Quali Session statt. Alle unsere Fahrer verbesserten sich. Yuki erreichte den 17. Platz und Andreas war 26. Für Charles war es nicht möglich, sich am Schluss noch einmal zu steigern, da sein Auspuff brach. Schade!

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Robert Shwartzman (RUS) Prema 1:52.583
2. Jehan Daruvala (IND) Prema 1:52.775
3. Marcus Armstrong (NZ) Prema 1:52.853
17. Yuki Tsunoda (JAP) Jenzer Motorsport 1:53.938
26. Andreas Estner (D) Jenzer Motorsport 1:54.912
29. Charles Leong (MAC) Jenzer Motorsport 1:57.166

 

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 28.09.19, 10.15 Uhr, Wetter: Wolkig, 21°C

In der Nacht regnete es und der Himmel war am Morgen mit schwarzen Wolken verhangen. An einigen Stellen waren die Wolken schon aufgelockert und blau schien durch. So entschieden sich alle, auf Slickreifen zu starten. In der ersten Runde regnete es plötzlich recht kräftig. Zwei Fahrer entschieden sich sofort, in die Pitlane zu kommen und Regenreifen zu montieren. Zwei weitere Fahrzeuge schleuderten von der Strecke, und auch Charles, welcher bereits einige Plätze gut gemacht hatte, rutschte an einer schlüpfrigen Stelle von der Strecke. Leider endete sein Rennen damit im Reifenstapel! Zum Glück passierte dem Fahrer nichts. Der Safety Car übernahm das Feld, bis alle betroffenen Autos weggeräumt waren. Der Regen hörte auf, und bald kamen die Fahrer, welche Reifen gewechselt hatten, erneut herein um wieder Slicks zu montieren! Yuki legte eine super erste Runde hin und war bereits auf den 12. Platz vorgerückt. Danach lag er in seiner Gruppe im Kampf und war einmal weiter vorn und wurde dann wieder überholt. Am Schluss erreichte er das Ziel an 12. Stelle. Andreas hatte seinen Platz gehalten und verbesserte sich nach dem Restart auf den 23. Platz. Etwas später drehte er sich, nachdem er auf dem noch schlüpfrigen Streckenrand ausgerutscht war. Er konnte jedoch weiter fahren und beendete das Rennen schliesslich auf dem 24. Platz.
Marcus Armstrong gewann das Rennen vor Robert Shwartzman. Doch der zweite Platz in diesem Rennen genügte für Robert Shwartzman, um bereits jetzt als erster Champion der neuen FIA F3 Meisterschaft fest zu stehen.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 42:35.319  
2. Robert Shwartzman (RUS) Prema Rückstand 1.077
3. Niko Kari (FIN) Trident Rückstand 4.911
12. Yuki Tsunoda (JAP) Jenzer Motorsport    
24. Andreas Estner (D) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Charles Leong (MAC) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Jake Hughes (GB) in 1:55.513

 fiaf319 sochi 03

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Juri Vips (EST)) Hitech  
2. Jake Hughes (GB) HWA  
3. Pedro Piquet (BRA) Trident  
4. Jehan Daruvala (IND) Prema  
5. Leonardo Pulcini (I) Hitech  
6. Niko Kari (FIN) Trident  
12. Yuki Tsunoda (JAP) Jenzer Motorsport  
24. Andreas Estner (D) Jenzer Motorsport  
27. Charles Leong (MAC) Jenzer Motorsport  

 fiaf319 sochi 04

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 2 (40 Minuten)

Sonntag, 29.09.19, 09.55 Uhr, Wetter: Trocken, 20°C

Am Sonntag morgen schien für das letzte Rennen der Saison die Sonne. Yuki startete super und überholte in der ersten Runde mehrere Autos. Dann lag er im Kampf mit Verschoor, setzte sich aber durch und eroberte den 7. Platz. Kurz vor Schluss des Rennens fiel Yuki zurück und bog am Schluss in die Boxengasse ein. Er hatte einen platten Reifen! Dies verhinderte ein letztes ausgezeichnetes Resultat. Sehr schade. Andreas fuhr ebenfalls gut und arbeitete sich stetig vor. Er beendete das Rennen auf dem guten 18. Platz. Charles konnte sich nun weiter an das Fahren mit dem starken Fahrzeug gewöhnen und ein ganzes Rennen fahren. Er fuhr gut und absolvierte diesmal alle Runden! Er kam als 21. ins Ziel.

Am 20. – 22. Oktober 2019 finden die offiziellen Nachsaison Test Tage der 2019 FIA F3 Meisterschaft statt, an welchen neue Fahrer sich bereits auf die 2020 Saison vorbereiten können.

Resultate Rennen 2
1. Juri Vips (EST) Hitech 42:35.319  
2. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 2.159
3. Robert Shwartzman (RUS) Prema Rückstand 9.596
18. Andreas Estner (D) Jenzer Motorsport    
21. Charles Leong (MAC) Jenzer Motorsport    
25. Yuki Tsunoda (JPN) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Marcus Armstrong (NZL) in 1:55.860

 Jenzer, Sochi 2019 00484 Jenzer, Sochi 2019 00526

Meisterschafts-Endstand nach 16 Rennen:

1. Robert Shwartzman (RUS), 212 Punkte; 2. Marcus Armstrong (NZ), 158 Punkte; 3. Jehan Daruvala (IND), 157 Punkte; 4. Juri Vips (EST), 141 Punkte; 5. Pedro Piquet (BRA), 98 Punkte; 6. Christian Lundgaard (DK), 97 Punkte; 9. Yuki Tsunoda (JPN), 67 Punkte


Yuki Tsunoda (JAP)


Andreas Estner (D)


Charles Leong (MAC)

© Photo Pellegrini


2019 FIA F3 Meisterschaft

10/11/12 Mai 2019 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
21/22/23 Juni 2019 Formula 1 French Grand Prix Le Castellet (F)
28/29/30 Juni 2019 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
12/13/14 Juli 2019 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
2/3/4 August 2019 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
30/31 Aug, 1 September 2019 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
6/7/8 September 2019 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
27/28/29 September 2019 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz