Logo GP3Series

Rennbericht

2016 Formula 1 British Grand Prix
GP3 SERIES

Strecke: Silverstone (GB), Länge 5.901 km, 09./10. Juli 2016, Runde 5 & 6
www.silverstone.co.uk

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Akash Nandy (MAS) und ARJUN MAINI (IND)

EIN VIELVERSPRECHENDER ANFANG UND PUNKTE FÜR MAINI

Die GP3 Series trat zur ihrer dritten Veranstaltung im Programm des 2016 Formula 1 British Grand Prix auf der anspruchsvollen, schnellen Strecke in Silverstone (GB) an. Für Jenzer Motorsport waren Akash Nandy (MAS) und zum ersten Mal Arjun Maini (IND) am Start.

gp316 silverstone 01

Qualifikation zum Rennen 1

Samstag, 02.07.16, 09.45 – 10.15 Uhr, Wetter: Regen, 16°C

Das freie Training am Freitag abend fand auf trockener Strecke statt. Arjun, welcher zum allerersten Mal im GP3 Renner sass, machte es sehr gut und belegte den 15. Platz. Leider gab es einen Unterbruch mit roter Flagge, gerade als er auf seiner besten Runde war. Akash verbesserte sich stetig und war am Schluss 22.
Gerade zu Beginn der Quali Session, welche alle mit Slicks begannen, gab es einen Regenschauer über der Strecke. Es gab einen Unfall, und nach nur 5 Minuten wurde abgebrochen. Beim Restart der Session gab es Fahrzeuge auf Slicks und Fahrzeuge auf Regenreifen. Bald zeigte sich, dass es trotz des feinen Regens, welcher immer noch fiel, auf Slicks schneller ging. Im Verlauf der Session fuhr Arjun, trotz der sehr schwierigen Bedingungen, sehr stark. Kurz vor Schluss schoss er an die Spitze, und nur wenige schafften noch eine schnellere Runde. Er lag an exzellenter 4. Stelle, als wegen eines weiteren Unfalls 3 Minuten vor Schluss noch einmal abgebrochen wurde. Auch Akash fuhr sehr stark, er lag auf dem ausgezeichneten 8. Platz. Es war danach nicht möglich, sich in der verbleibenden Zeit noch zu verbessern, zumal auch wieder mehr regen fiel. Nach der Session wurden einige Strafen vergeben. So erhielt auch der 2. Platzierte Leclerc eine, und leider auch Akash, aufgrund eines Ereignisses vom letzten Rennen. Damit startete Arjun Maini bei seinem ersten Auftritt in der GP3 Series vom fantastischen 3. Startplatz, und Akash vom 13. Platz aus, welches sein bester Startplatz in dieser Saison bedeutete.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Alexander Albon (THA) ART 1:47.348
2. Sandy Stuvik (THA) Trident 1:48.290
3. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:48.393
13. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport 1:48.665

 

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 02.07.16, 17.10 Uhr, Wetter: Bedeckt, 21°C

Das Rennen wurde unter schweren schwarzen Wolken gestartet, aber der Regen sollte ausbleiben. Arjun startete vom 3. Platz und war vielleicht etwas zu vorsichtig. Er hielt sich von allen Kontakten fern und kam nach der ersten Runde an 11. Stelle zurück. Er war in harte Kämpfe verwickelt, und fiel bis zum 13. Platz zurück, bis er seinen Rhythmus fand und etwa abschätzen konnte, was er den Reifen zumuten konnte. Es war das erste Mal, dass er mit Pirelli Reifen fuhr. Doch dann gelang es Arjun, auf eindrückliche Weise Plätze zurück zu erobern, und sich in der allerletzten Runde den 10. Platz und damit die letzten Punkte zu holen. Dies war eine ausgezeichnete Leistung von ihm in seinem allerersten Rennen in dieser hart umkämpften Serie. Akash musste in der Startrunde einigen Zwischenfällen ausweichen und verlor mehrere Plätze. In einem aufregenden Rennen gelang es ihm danach, seinen Platz zu halten und das Ziel an 19. Stelle zu erreichen.
Nach dem Rennen wurden einige Zeitstrafen vergeben, von welchen Janosz und Dennis betroffen waren. Damit wurde Arjun auf den 8. Platz nach vorne promoviert, was bedeutete, dass er mehr Punkte erhielt, und dass er am Sonntag gemäss Reglement von der Pole startete.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Alexander Albon (THA) ART 37:53.666  
2. Charles Leclerc (F) ART Rückstand 1.647
3. Antonio Fuoco (I) Trident Rückstand 12.239
8. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport    
19. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Alexander Albon (THA) in 1:52.174
Startaufstellung zum Rennen 2
1. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport  
2. Sandy Stuvik (THA) Trident  
3. Ralph Boschung (CH) Koiranen  
19. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport  

gp316 silverstone 02

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 03.07.16, 09.15 Uhr, Wetter: Bedeckt, 13°C

Es hatte in der Nacht geregnet, und die Strecke war noch feucht. Trotz der schwarzen Wolken, welche immer noch über der Strecke hingen, entschieden sich alle für Slick Reifen. Arjun kam am Start gut weg, konnte aber trotzdem seine Pole Position nicht halten. Es gelang Stuvik, sich mit etwas mehr Schwung an ihm vorbei zu zwängen. Leclerc und Palou waren nun auf der richtigen Seite, und kamen ebenfalls durch. Arjun kämpfte, und wurde heftig angestossen. Dabei wurde sein hinterer Reifen beschädigt, und er musste in die Pitlane zurück, wo ihm das Rad gewechselt wurde. Parry erhielt für seine Aktion sofort eine Zeitstrafe, und musste dann mit dem kaputtem Frontflügel selber zurück in die Pitlane. Arjun konnte sich wieder ins Rennen einfädeln, lag aber natürlich weit zurück. Arjun gelang es in der Folge, auf der langsam abtrocknenden Strecke weiter wertvolle Erfahrung zu sammeln und sehr schnelle Rundenzeiten zu fahren. Er erreichte das Ziel an 19. Stelle. Akash war diesmal gut weggekommen und hatte sich stetig verbessert. Er lag bereits auf dem 15. Platz, als er über die nassen Kerbs hinaus kam und das Auto geradewegs ins Kiesbett hinein rutschte. Leider war damit sein Rennen bereits beendet.

Wir sind gespannt auf das nächste Rennen in zwei Wochen in Budapest (HU).

Resultate Rennen 2
1. Antonio Fuoco (I) Trident 27:55.438  
2. Alex Palou (E) Campos Rückstand 0.459
3. Charles Leclerc (F) ART Rückstand 0.583
19. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Alexander Albon (THA) in 2:03.922

 

Meisterschafts-Zwischenstand nach 6 von 18 Rennen:

1. Charles Leclerc (F), 86 Punkte; 2. Alexander Albon (THA), 84 Punkte; 3. Antonio Fuoco (I), 72 Punkte; 4. Nick de Vries (NL), 42 Punkte; 5. Ralph Boschung (CH), 38 Punkte; 6. Jake Hughes (GB), 31 Punkte; 9. Oscar Tunjo (COL), 18 Punkte; 18. Arjun Maini, 4 Punkte

 

2016 GP3 Series

13/14/15 Mai 2016 Formula 1 Gran Premio de Espana Barcelona (E)
01/02/03 Juli 2016 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBullRing (A)
08/09/10 Juli 2016 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
22/23/24 Juli 2016 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
29/30/31 Juli 2016 Formel 1 Grosser Preis von Deutschland Hockenheim (D)
26/27/28 August 2016 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
02/03/04 September 2016 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
30/01/02 Oktober 2016 Formula 1 Malaysian Grand Prix Sepang (MAS)
25/26/27 November 2016 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz