Pressemitteilung 08 / 2015

20. Dezember 2015

JOB VAN UITERT (NL) und FABIO SCHERER (CH)
mit Jenzer Motorsport in der F4 ADAC Deutschen Meisterschaft!

GP3-Series

Die FIA Formel 4 ADAC Deutsche Meisterschaft blickt bereits auf ein erstes, ereignisreiches Jahr ihres Bestehens zurück. Für 2016 ist das Interesse noch gestiegen, und es werden sehr viele Teilnehmer erwartet! Die Serie wird weiterhin im ADAC GT Masters Rennprogramm und am Lausitzring zusammen mit der DTM starten. Die Rennen werden live auf Sport1 im Free TV oder mit Live Streaming auf der offiziellen Website übertragen.

Wir präsentieren hier die Fahrer, welche für JENZER MOTORSPORT bereits feststehen:

Bild Job Van Uitert

Job Van Uitert (NL), 17 jährig aus Holland. Job begann seine Motorsport Karriere in Holland, im Ribank Mazda Max5 Cup, den als 3. beendete. Als KNAF First-Driver-Talent bestritt Job in 2015 die neue, anspruchsvolle F4 ADAC Deutsche Meisterschaft. Er beendete die Rookie-Wertung im durchschnittlich 37 Fahrer starken Feld an 7. Stelle. Job ist überzeugt, dass der Wechsel für 2016 zu Jenzer Motorsport für ihn genau die Vorteile bringt, welche er sucht, um sich im Motorsport weiter zu entwickeln. Job nimmt sich Top Ten Platzierungen und auch Podiumsplätze vor. Er freut sich zudem auf ein “Heimrennen” für ihn im August in Zandvoort (NL), auf einer Strecke, die er natürlich bereits sehr gut kennt.

 
Bild Fabio Scherer

Fabio Scherer (CH), 16 jährig aus der Schweiz. Fabio wurde 2015 von AutoSportSchweiz mit dem Young Driver Award ausgezeichnet. Seine bisherige Karriere lag im Kartsport. In 2015 wurde er Kart-Schweizermeister in der X30 Challenge. Im Jahr zuvor gewann er die Schweizer Meisterschaft in der KF3 Kategorie. Zudem fährt Fabio äusserst erfolgreich Ski. Er gewann das U16 Interregiorennen Mitte in Metsch/Frutigen (CH). Nun muss er sich entscheiden: Speed auf Schnee oder auf Asphalt? Nach ersten Test Tagen im Formel 4 fing er jetzt klar Feuer und entschied sich, in 2016 mit Jenzer Motorsport in der F4 ADAC Deutschen Meisterschaft an den Start zu gehen und dort sein Bestes zu zeigen.

 

Zitat Andreas Jenzer: „Ich bin extrem motiviert mit diesen beiden Fahrern in Deutschland anzutreten. Mit der ADAC Formel 4 haben wir als Team einen guten Grund und die jungen Fahrer die beste Plattform, um eine motorsportliche Karriere zu starten“.

Erste Tests sind ab März vorgesehen, bevor die Renn-Saison Mitte April in Oschersleben eröffnet wird.

Dies sind die Termine der 2016 FIA F4 ADAC Deutschen Meisterschaft:

17.  April Oschersleben (D) 3 Rennen
1.  Mai Sachsenring (D) 3 Rennen
5.  Juni Lausitzring (D) 3 Rennen
19.  Juni Oschersleben (D) 3 Rennen
23.  Juli RedBull Ring (A) 3 Rennen
7.  August Nürburgring (D) 3 Rennen
21.  August Zandvoort (NL) 3 Rennen
2.  Oktober Hockenheim (D) 3 Rennen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns auch 2016 wieder Ihr Interesse entgegen bringen!

Lesen Sie mehr unter:
www.adac-motorsport.de/adac-formel-4/de/

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.