Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 19/20/21

Strecke: Misano (I), Länge 4.226 km, 02./03./04. Oktober 2015
www.misanocircuit.com

JENZER MOTORSPORT 2015 mit:
Marcos Siebert (ARG), Lucas Mauron (CH) und Nico Rindlisbacher (CH)

Siebert gewinnt, Rindlisbacher Dritter in Misano

Die siebte und damit letzte Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand dem Misano World Circuit in der Nähe von Rimini (I) statt. Es waren 23 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Die Rennen können live auf sporttube tv (siehe Website) verfolgt werden.

f4it15 misano 02 f4it15_misano-01.jpg

Qualifikation

Freitag, 02.10.15, 16.05 – 16.45 Uhr, Wetter: Regen, 16°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 3. Rennens. Das 2. Rennen wird gemäss des Einlaufs des 1. Rennens gestartet, aber mit den ersten zehn in umgekehrter Reihenfolge.
Am Morgen gab es zwei freie Trainings auf feuchter Strecke. Zum Qualifying begann es richtig zu regnen. In der ersten Session erreichte Marcos den sehr guten 3. Platz, Nico war 12. und Lucas erreichte den 17. Platz.
Für die zweite Session waren die Bedingungen zuerst gleich nass und schwierig. Dann trocknete es ein ganz klein wenig ab, und die Zeiten wurden schneller. Marcos erreichte diesmal den 5. Platz, Nico war 9. und Lucas erreichte den 13. Platz.

f4it15 misano 03 f4it15_misano-04.jpg

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Robert Shwartzman (RUS) Mücke 1:48.729
2. Ralf Aron (EST) Prema 1:48.872
3. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 1:49.257
12. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport 1:50.620
17. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport 1:51.952

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 3
1. Robert Shwartzman (RUS) Mücke 1:47.910
2. Ralf Aron (EST) Prema 1:48.058
3. Diego Bertonelli (CHE) Prema 1:48.558
5. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 1:48.766
9. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport 1:49.058
13. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport 1:49.559

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 03.10.15, 09.00 Uhr, Wetter: Wolkig, 17°C

Die Strecke war noch nass vom nächtlichen Regen, aber zum Start kam die Sonne heraus. Ein paar wenige entschieden, auf Regenreifen zu starten, doch die meisten fuhren auf Slicks. Deshalb passierte es, dass in den ersten paar Runden Guzman und Ye bis auf Platz 1 und auf Platz 3 nach vorne fuhren. Aron und Marcos, welche Slicks gewählt hatten, lagen auf Platz 2 und auf Platz 4. Dann gab es einen Unfall, und der Safety Car übernahm das Feld. In dieser Zeit begann es wirklich abzutrocknen, und beim Restart sah man schon klar, dass die Fahrer auf Slicks nun bald einen Vorteil hatten. Aron war an der Spitze und Marcos war hinter ihm an 2. Stelle. Er kämpfte etwas mit Guzman, und vergass, dass es neben der Ideallinie noch feucht war, und Guzman dort auf Regenreifen besser dran war. So kam es zum Zusammenstoss, und Marcos verlor seinen Frontflügel. Er fiel bis zum 16. Platz zurück. Schade, denn ein Podestplatz lag in greifbarer Nähe. Nico war zuerst sehr vorsichtig und hielt den 12. Platz. Nach dem Restart verbesserte er sich sofort und lag über mehrere Runden an 9. Stelle. Bald rückte er zum 6. Platz nach vorne, und ganz zuletzt überholte er Guzman und erreichte das Ziel an ausgezeichneter 5. Stelle. Lucas rückte ebenfalls stetig vor, bis er nach einem Zwischenfall auf den 18. Platz zurück fiel. Später gelang es ihm, wieder nach vorne zu kommen und das Rennen auf dem guten 13. Platz, direkt vor Marcos, welcher das Ziel an 14. Stelle erreichte, zu beenden.

Resultate Rennen 1
1. Ralf Aron (EST) Prema 30:25.562  
2. Alexander Peroni (I) Torino Squadra Corse Rückstand 6.352
3. Diego Bertonelli (I) RB Racing Rückstand 18.393
5. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport    
13. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport    
14. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Ralf Aron (EST) in 1:40.290
 
Startaufstellung zum Rennen 2
1. Joao Vieira (BRA) Antonelli    
2. Mauricio Baiz (VEN) Sospiri    
3. Guan Yu Zhou (CIN) Prema    
6. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport    
13. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport    
14. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (18 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 03.10.15, 16.20 Uhr, Wetter: Wolkig, 18°C

Nun war es trocken und die Sonne schien. Das Feld kam gut weg aber es gab schon viele Manöver. Nico verlor einige Plätze und war nun 10., direkt vor Lucas, welcher auf den 11. Platz vorgerückt war. Marcos hielt den 14. Platz. Es wurde sehr hart gefahren, und es gab überall im Feld viele Positionswechsel. Nico war gut in Fahrt und schaffte es, von Runde zu Runde Plätze gut zu machen. Mit sehr guten Manövern rückte er bald bis zum 5. Platz vor. Er gab nicht auf und überholte zuletzt auch Baiz, und erreichte damit das Ziel an ausgezeichneter 4. Stelle. Lucas gelang es ebenfalls, seine Position zu verbessern und in die Top Ten zu fahren. Er sah die Ziellinie an 9. Stelle. Marcos rückte ebenfalls nach vorne und beendete ein gutes Rennen direkt hinter Lucas auf dem 10. Platz.
Nach dem Rennen wurden einige Strafen verteilt, und so wurde auch Vieira, welcher die Zielflagge zuerst gesehen hatte, 25 Sekunden nach hinten versetzt. Damit rückten alle unsere Fahrer vor und Nico schaffte damit mit dem 3. Platz sein erstes Podium in dieser Serie!

Resultate Rennen 2
1. Robert Shwartzman (RUS) Mücke 21:08.642  
2. Diego Bertonelli (I) RB Racing Rückstand 3.303
3. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport Rückstand 9.726
7. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport    
8. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Robert Shwarztman (RUS) in 1:35.794

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 04.10.15, 12.05 Uhr, Wetter: Bedeckt, 18°C

Die Strecke war nass, und das ganze Feld startete auf Regenreifen. Marcos kam gut weg und hielt den 5. Platz. Dann überholte er Zhou, und etwas später auch Aron. Nun lag Marcos an 3. Stelle. Die Strecke begann merklich abzutrocknen. Bertonelli griff Shwartzman an und übernahm die Führung. Marcos fuhr stark und folgte, und war nun 2. hinter Bertonelli. Nur eine Runde später gelang es Marcos, Bertonelli zu überholen und die Führung zu übernehmen. Er machte in den sechs verbleibenden Runden keine Fehler und fuhr einen souveränen Sieg nach Hause! Dies war sein zweiter Sieg in dieser Saison, und weil es das letzte Rennen war, wohl der schönste! Es gab viel Bewegung im Feld. Nico war schon an 8. Stelle, kam dann zu weit hinaus und fiel auf den 11. Platz zurück. In der zweiten Hälfte des Rennens fasste er sich und er wieder Plätze gut und verbesserte sich bis zum 3. Platz. Dann überholte er Cunati und war damit hinter Marcos an 2. Stelle. Nico hatte aber bereits während des Rennens eine Verwarnung wegen Ueberschreiten der Track Limits erhalten. Nun fuhr er auch in der letzten Runde noch einmal zu weit nach aussen, was zur Folge hatte, dass er sofort nach der Zieldurchfahrt mit einer 25 Sekunden Zeitstrafe belegt wurde. Damit fiel er auf den 8. Platz zurück und das schöne Doppelpodium war dahin. Lucas war schon in den Top Ten, als er ausweichen musste und viele Plätze verlor. Er arbeitete sich dann vom 20. Platz wieder bis auf den 10. Platz nach vorne. Damit ging ein ereignisreiches letztes Rennen gut zu Ende.

Als Meister der zweiten Saison der FIA Formel 4 Italienischen Meisterschaft stand Ralf Aron (EST) fest, vor Guan Yu Zhou (CIN) und vor Robert Shwartzman (RUS).

Resultate Rennen 3
1. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 30:20.157  
2. Yifey Ye (CIN) RB Rückstand 12.858
3. S. Cunati (I) Sospiri Rückstand 19.489
8. Nico Rindlisbacher (CH) Jenzer Motorsport    
10. Lucas Mauron (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Marino Sato (JPN) in 1:39.058

 

Meisterschafts-Endstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2015 nach 21 Rennen:
1. Ralf Aron (EST), 331 Punkte; 2. Guan Yu Zhou (CIN), 223 Punkte; 3. Robert Shwartzman (RUS), 196 Punkte; 4. David Beckmann (D), 176 Punkte; 5. Marcos Siebert (ARG), 111 Punkte; 6. Joao Vieira (BRA), 81 Punkte; 9. Nico Rindlisbacher (CH), 58 Punkte; 16. Lucas Mauron (CH), 35 Punkte; 22. Arlind Hoti (D), 4 Punkte; 22. Moritz Mueller-Crepon (CH), 4 Punkte

 

2015 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

01./02/.03. Mai Vallelunga (I)
29./30./31. Mai Monza (I)
26./27./28. Juni Imola (I)
10./11./12. Juli Mugello (I)
04./05./06. September Adria (I)
18./19./20. September Imola (I)
01./02./03. Oktober Misano (I)

 

Weitere Infos unter:

 

 

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.