Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA ADAC FORMEL 4
DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 19/20/21

Strecke: Oschersleben (D), Länge 3.696 km, 11./12./13. September 2015
motorsportarena.com

JENZER MOTORSPORT 2015 mit:
Moritz Müller-Crepon (CH), David Kolkmann (D) und Marek Böckmann (D)

Böckmann mit Podium in Oschersleben

Die siebte von acht Rennveranstaltungen der FIA ADAC Formel 4 Deutschen Meisterschaft fand auf der technischen Strecke von Oschersleben (D) statt. Es waren 35 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Die Rennen können live auf TVSport1 oder mit LiveStreaming auf der offiziellen website der Meisterschaft verfolgt werden.

f4de15 oschersleben2 01

Qualifikation

Samstag, 12.09.2015, (15.35 – 16.20 Uhr) 16.10 – 16.40, Wetter: Nebel, 15°C

Gemäss Reglement gibt es bei grosser Anzahl Fahrer zwei Gruppen, welche je eine Quali-Session zu 20 Minuten Länge absolvieren. Die schnellste Zeit pro Fahrer gilt für die Startaufstellung des 1. Rennens, die zweitschnellste Zeit pro Fahrer gilt für die Startaufstellung des 2. Rennens. Das 3. Rennen wird gemäss Einlauf des 1. Rennens gestartet, aber mit den ersten zehn Fahrern in umgekehrter Reihenfolge.
Doch hier unterlag das Geschehen dem Wetter. Wegen starkem Nebel konnte erst kurz vor dem Mittag mit Fahren begonnen werden, und somit lief das Tagesprogramm anders ab. Das Quali wurde damit in nur einer Session gefahren, die 30 Minuten dauerte.
Marek erreichte zwei Mal Platz 10, David schaffte Platz 16 und Platz 21, und Moritz, welcher zwischenzeitlich einen Dreher verzeichnete, erreicht den 28. und den 27. Platz im grossen Feld.

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 1
1. Janneau Esmeijer (NED) HTP 1:26.586
2. Joel Eriksson (SWE) Motopark 1.26.778
3. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort 1:26.817
10. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport 1:27.294
16. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport 1:27.637
28. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport 1:28.100

 

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 2
1. Janneau Esmeijer (NED) HTP 1:26.593
2. Joel Eriksson (SWE) Motopark 1.26.855
3. Marvin Dienst (D) HTP 1.27.032
10. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport 1:27.361
21. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport 1:27.919
27. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport 1:28.106

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 12.09.2015, 17.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Nach dem späten Quali blieb nicht viel Zeit bis zum Rennen. Esmeijer produzierte einen Fehlstart und eine zweite Einführungsrunde wurde gegeben. Der Polemann musste schliesslich aus der Pitlane starten. Marek war nach der ersten Runde 7., David 12. und Moritz 26. Es gab nicht viele Unfälle, und das Rennen verlief flüssig. Erfreulicherweise wurde der Safety Car für einmal nicht benötigt! Marek fuhr sehr gut, musste sich aber Mawson beugen, welcher von hinten angestürmt kam. Damit war Marek 8. und schaffte es, diesen ausgezeichneten Platz ohne Probleme nach Hause zu fahren. Als Wolf einen Drive Through Penalty erhielt, wurde David auf den 11. Platz promoviert. Er fuhr sehr gute Rundenzeiten, und es gelang ihm gut, sein damit bisher bestes Resultat bis ins Ziel zu bringen. Nur wenig hatte gefehlt, und er wäre in die Punkte gefahren. Moritz gelang es, während dem Rennen einige sehr gute Ueberholmanöver zu zeigen, und am Schluss bis auf den 22. Platz nach vorne zu fahren. Ein etwas besseres Quali wäre wichtig gewesen!

Resultate Rennen 1
1. Joel Eriksson (SWE) Motopark 27:51.110  
2. Marvin Dienst (D) HTP Rückstand 6.410
3. Robert Shwartzman (RUS) Mücke Rückstand 8.152
8. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport    
11. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport    
22. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Joel Eriksson (SWE) 1:27.323
 
Startaufstellung zum Rennen 3
1. Jannis Fittije (D) Motopark    
2. Cedric Piro (D) Piro    
3. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport    
4. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort    
5. Tim Zimmermann (D) Neuhauser    
6. Michael Waldherr (D) Motopark    
7. Mick Schumacher (D) Van Amersfoort    
8. Robert Shwartzman (RUS) Mücke    
9. Marvin Dienst (D) HTP    
10. Joel Eriksson (SWE) Motopark    
11. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport    
22. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport    

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 13.09.2015, 09.45 Uhr, Wetter: bedeckt, 16°C

Am frühen Morgen hatte es leicht geregnet, und auch auf der Startaufstellung fielen noch ein paar Tropfen. Doch später wurde das Wetter, wie vorhergesagt, besser. Alle starteten auf Slicks, aber es war klar, dass die Strecke neben der Ideallinie feucht und rutschig war. Gleich beim Start gab es einige Unfälle, und der Safety Car rückte aus. Der Restart erfolgte bald, doch schon wieder gab es Unfälle, und der Safety Car kam direkt wieder auf die Strecke. Marek lag an 7. Stelle, David hatte ausweichen müssen und war auf 27 zurückgefallen, Moritz war auf 21 vorgerückt. Als es wieder los ging, wurden mehrere Drive Through Penalties wegen Frühstarts verteilt, und so rückte Marek auf 6 vor, Moritz war 17. und David bereits wieder 20. Marek kam unter Druck von Esmeijer und Mawson, und die beiden scheuten vor keinem Manöver zurück. Esmeijer kam an Marek vorbei, und Mawson startete wenig später seinen Angriff. Er fuhr mit Marek zusammen, und Marek flog über die Wiese. Zum Glück konnte er sich an 14. Stelle wieder einreihen, und bald wieder Positionen gut machen. Bis zum Ende des Rennens war Marek wieder bis zum 10. Platz nach vorne gefahren. Moritz war stetig weiter vorgerückt und lag auf dem 15. Platz, als er zwischen zwei Fahrern eingeklemmt wurde. Ein Zusammenstoss war unter den Gegebenheiten unumgänglich, und Moritz landete neben der Strecke. Damit war sein Rennen leider zu Ende. David hatte sich ebenfalls Platz um Platz nach vorne gearbeitet und konnte sich aus allen Unfällen heraushalten. Er erreichte am Schluss den guten 14. Platz.

Resultate Rennen 2
1. Joel Eriksson (SWE) Motopark 30:00.548  
2. Marvin Dienst (D) HTP Rückstand 0.295
3. Mick Schumacher (D) Van Amersfoort Rückstand 3.816
10. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport    
14. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Marvin Dienst (D) 1:28.797

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 13.09.2015, (16.45 Uhr), 18.30, Wetter: Regen, 20°C

Die F4 musste fast zwei Stunden warten, bis der Start am Sonntag abend erfolgen konnte. Die Leitplanken waren nach einem heftigen DTM-Unfall beschädigt und mussten nach Vorschrift repariert werden. In der Zwischenzeit begann es etwas zu regnen, aber doch nicht so stark, dass auf Regenreifen gewechselt werden musste. Dann wurde der Start doch noch gegeben. Marek kam gut weg und behauptete seinen 3. Platz. Mawson hatte vor Zimmermann die Spitze übernommen, und Marek folgte als 3. Er fuhr ein sehr starkes Rennen und hielt die Pace der Spitzenfahrer mit. In der zweiten Hälfte des Rennens erschien der Meisterschafts-Führende Dienst hinter ihm im Rückspiegel. In den schwierigen Bedingungen gelang es Marek trotzdem, den exzellenten 3. Platz auch vor Dienst zu behaupten und zu unserer grossen Freude über die Ziellinie zu bringen! Damit erreichte er natürlich sein allerbestes Resultat in dieser Saison! David fuhr ebenfalls gut und war lange 11. Mehrere Runden lang kämpfte er mit Esmeijer, und musste diesen schliesslich ziehen lassen. Dennoch fuhr David ausgezeichnet und brachte einen sehr guten 12. Platz sicher nach Hause. Moritz kam gut weg, war dann aber ein paar Mal auf der Wiese und musste gegen Ende des Rennens Plätze wieder gut machen. Es gelang ihm, mehrere gute Ueberholmanöver zu zeigen und das Ziel auf dem 26. Platz zu erreichen.

Die nächste und bereits letzte Rennveranstaltung für die ADAC Formel 4 findet in drei Wochen, am Wochenende des 4. Oktobers 2015 in Hockenheim (D) statt.

Resultate Rennen 3
1. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort 22:31.067  
2. Marvin Dienst (D) HTP Rückstand 8.799
3. Marek Böckmann (D) Jenzer Motorsport Rückstand 11.634
12. David Kolkmann (D) Jenzer Motorsport    
26. Moritz Müller-Crepon (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Joseph Mawson (Aus), 1:29.015

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2015 nach 21 Rennen von 24:
1. Marvin Dienst (D), 310 Punkte; 2. Joel Eriksson (SWE), 280 Punkte; 3. Joseph Mawson (AUS), 256 Punkte; 4. Robert Shwarzman (RUS), 167 Punkte; 5. Tim Zimmermann (D), 134 Punkte; 6. Janneau Esmeijer (NL), 124 Punkte; 16. Marek Böckmann (D), 29 Punkte; 25. Lucas Mauron (CH), 4 Punkte

 

2015 FIA ADAC FORMEL 4 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT - RENNTERMINE

24./25./26. April Oschersleben (D)
05./06./07. Juni RedBull Ring (A)
19./20./21. Juni Spa-Francorchamps (B)
03./04./05. Juli Lausitzring (D)
14./15./16. August Nürburgring (D)
28./29./30. August Sachsenring (D)
11./12./13. September Oschersleben (D)
02./03./04. Oktober Hockenheim (D)

 

Weitere Infos unter:

 

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.