Rennbericht

ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT
Formel Renault 2.0

Strecke: Brünn, (CZ), Länge 5,403 km, 24. / 25. Mai 2008, Rennen 5 + 6
http://www.automotodrombrno.cz

JENZER MOTORSPORT 2008 mit:
Michele Faccin (I), Pal Varhaug (N) und Siso Cunill (E)

Varhaug siegt in Brno!

Die zweite Rennveranstaltung für die Italienische Formel Renault 2.0 Meisterschaft welche ausserhalb Italien durchgeführt wurde, führte uns nach Tschechien, zur interessanten Strecke von Brno.

Brno 2008 Brno 2008 Brno 2008 Brno 2008
Brno 2008 Brno 2008 Brno 2008 Brno 2008

Qualifikation

Samstag, 24.05.08, 11.10 – 11.40 Uhr, Wetter: Bedeckt, 17°C

Wie gewöhnlich gab es nur eine Quali-Session, bei der die schnellste Runde pro Fahrer für die Startaufstellung des ersten Rennens zählte, und die zweitschnellste Runde pro Fahrer für das zweite Rennen. Das Quali verlief unter günstigen Bedingungen. Pal, Michele und Siso fuhren jedoch etwas zu verhalten. Die Strecke war ziemlich schmutzig, und sie konnten nicht genau abschätzen, wieviel wirklich möglich war. Nur Pal schaffte ganz zuletzt eine sehr gute Runde.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Patrick Kronenberger (D) Facondini 1:56.938
2. Pal Varhaug (N) Jenzer Motorsport 1:57.042
3. Adrian Quaife Hobbs (GB) BVM 1:57.081
6. Michele Faccin (I) Jenzer Motorsport 1:57.339
15. Siso Cunill (E/USA)) Jenzer Motorsport 1:58.299
12 Fahrer platzierten sich innerhalb von 1,0 Sekunden.

 

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Patrick Kronenberger (D) Facondini 1:57.150
2. Adrian Quaife Hobbs (GB) BVM 1:57.221
3. Sergio Campana (I) CO2 1:57.306
5. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport 1:57.336
6. Michele Faccin (I) Jenzer Motorsport 1:57.453
20. Siso Cunill (E/USA) Jenzer Motorsport 1:59.105

 

Formel Renault 2.0 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 24.05.08, 15.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 16°C

Der Start ging gut und Pal reihte sich als 2. hinter Kronenberger ein. Michele kam aus der ersten Runde an 4. Stelle, und Siso war schon 12. Die Reihenfolge blieb auf der flüssigen Strecke lange so. Dann ereignete sich im hinteren Teil des Feldes ein Unfall, und der Safety Car führte das Feld, bis die beschädigten Autos weggeräumt waren. Pal gelang ein super Restart, und er attackierte Kronenberger. Dieser sperrte Ende der Geraden die Innenseite der Kurve, doch Pal liess nichts unversucht und fuhr cool aussen herum vorbei! Ein super Manöver, das zudem noch gelang! Pal übernahm die Spitze und liess sich den Sieg nicht mehr nehmen! Michele war nach dem Restart ebenfalls vorgerückt und nun an 3. Stelle. Das gefiel Sebastiani nicht, und er fuhr ihm hinten ins Rad. Fast drehte sich Michele, und er verlor viel Zeit. Sebastiani, Quaife Hobbs, Cinti und Campana kamen alle an ihm vorbei. Michele gab nicht auf und holte sich die Plätze von Cinti und Campana wieder zurück. Er überquerte die Ziellinie an ausgezeichneter 5. Stelle. Siso war nach dem Restart in einen heissen Kampf entlang der Geraden verwickelt und fuhr halb auf dem Gras. Ende der Geraden konnte er eine Kollision nicht vermeiden und fuhr einem Konkurrenten hinten aufs Auto. Siso’s Auto war nun beschädigt, aber er fuhr bis ins Ziel und wurde am Schluss als 13. klassiert.
Nach dem Rennen wurde Kronenberger wegen Manipulationen am Motor disqualifiziert. Michele erhielt eine 25 Sek. Zeitstrafe, weil er Campana unsanft überholt hatte. Sebastiani hingegen erhielt keine Strafe für seinen Rempler gegen Michele.

Resultate Rennen 1
1. Pal Varhaug (N) Jenzer Motorsport 30:48.294  
2. Niki Sebastiani (I) Paragon Rückstand 1.979
3. Adrian Quaife Hobbs (GB) BVM Rückstand 7.426
13. Siso Cunill (E/USA) Jenzer Motorsport    
15. Michele Faccin (I)) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Patrick Kronenberger (D) in 1:58.475

 

Formel Renault 2.0 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 25.05.08, 13.35 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Direkt nach dem 4-Stunden-Rennen der Italienischen Endurance Touring Car Series kamen die Formel Renault 2.0 an die Reihe. Es stellte sich heraus, dass die Strecke nun noch schmutziger war, und ein Fahren neben der Ideallinie höchst risikoreich. Pal war gut gestartet und hielt seinen Platz. Vor ihm gab es einige gefährliche Manöver, aber er riskierte nichts und mischte sich nicht ein. Michele hatte zuerst einen Platz an Ramos verloren, aber schon wenige Runden später gelang es ihm, diesen wieder zurück zu erobern. Siso war sehr gut gestartet und überholte in den ersten zwei Runden so viel wie möglich. Dann wurde es etwas ruhiger im Feld, und niemand riskierte mehr zuviel. So brachte Pal den 5., Michele den 6. und Siso den 11. Platz nach Hause und alle sammelten wichtige Punkte.

Resultate Rennen 2
1. Patrick Kronenberger (D) Facondini 31:54.500  
2. Niki Sebastiani (I) Paragon Rückstand 13.885
3. Adrian Quaife Hobbs (GB) BVM Rückstand 14.514
5. Pal Varhaug (N) Jenzer Motorsport    
6. Michele Faccin (I) Jenzer Motorsport    
11. Siso Cunill (E/USA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Patrick Kronenberger (D) in 1:58.475

 

Meisterschafts-Zwischenstand

Formel Renault 2.0 Italienische Meisterschaft 2008 nach 6 von 14 Rennen:

1. Pal Varhaug (NOR), 164 Punkte; 2. Niki Sebastiani (I), 142 Punkte; 3. Adrian Quaife Hobbs (GB), 120 Punkte; 4. Cesar Ramos (BRA), 112 Punkte; 5. Michele Faccin (I), 103 Punkte; 6. Patrick Kronenberger (D), 92 Punkte; 11. Siso Cunill (E/USA), 40 Punkte..

 

FORMEL RENAULT 2.0 KALENDER

EUROCUP - WORLD SERIES BY RENAULT WEEKENDS 2008

03./04. Mai Spa, (B)
07./08. Juni Silverstone, (GB)
05./06. Juli Hungaroring, (HU)
30./31. August Nürburgring, (D)
06./07. September Le Mans, (F)
27./28. September Estoril, (P)
18./19. Oktober Barcelona, (E)

 

EUROCUP OFFIZIELLE TESTS

25./26. Februar Valencia (E)
26./27. März Barcelona (E)
02./03. April Spa (B)
20./21. April Paul Ricard HTTT (F)
24./25. April Le Mans (F)

 

ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT 2008

12./13. April Vallelunga (I)
10./11. Mai Hungaroring (HU)
24./25. Mai Brno (CZ)
31. Mai/01. Juni Spa (B)
19./20. Juli Misano (I)
13./14. September Mugello (I)
11./12. Oktober Monza (I)

 

ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT OFFIZIELLE TESTS

05. März Vallelunga (I)
16./17. Juni Misano (I)
10. Juli Monza (I)
23. Juli Mugello (I)

Weitere Infos unter:

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz