Logo GP3Series

Rennbericht

GP3 SERIES

Strecke: Nürburgring (D), Länge 5.148 km, 06./07. Juli 2013, Rennen 7 + 8
www.nuerburgring.de

JENZER MOTORSPORT 2013 mit:
Samin Gomez (VEN), Patric Niederhauser (CH) und Alex Fontana (CH)

Letzter Punkt für Niederhauser am Nürburgring

Die GP3 Series trat zur ihrer fünften Veranstaltung im Programm des Formel 1 Grossen Preises von Deutschland 2013 auf der beliebten Strecke des Nürburgrings in Deutschland an. Das Wetter in der Eifel war nicht wie oftmals kühl und regnerisch, sondern warm und schön! Eine grosse Zuschauermenge verfolgte das Geschehen.

Qualifikation zum Rennen 1

Samstag, 06.07.13, 09.45 – 10.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 19°C

Im freien Training am Freitag war es bereits trocken und warm. Alex und Patric versuchten eine andere Taktik als die meisten mit den Reifen, und sparten ein Set für das Quali. Alex erreichte so den 11. Platz, und Patric den 16. Samin brauchte einen Satz mehr als ihre Teamkollegen, um sich besser auf die neuen Reifen einstellen zu können. Sie fuhr auf der für sie neuen Strecke ausgezeichnet und erreichte den 15. Platz, und war damit schneller als Patric.
Im Quali am Samstag morgen ging die Strategie mit Alex gut auf. Er steigerte sich stetig und erreichte am Schluss mit 0,312 Sek Rückstand auf die Pole den ausgezeichneten 3. Platz. Patric versuchte alles, um es ihm gleich zu tun. Dabei pushte er wohl sogar zu stark. Mit einem Rückstand von 0.903 Sek belegte er den 15. Platz. Samin wiederholte praktisch ihre Rundenzeit von gestern, konnte sich aber nicht weiter steigern. Damit belegte sie den 25. Startplatz für das erste Rennen.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Facu Regalia (ARG) ART GP 1:44.170
2. Tio Ellinas (CYP) Marussia 1:44.224
3. Alex Fontana (CH) Jenzer Motorsport 1:44.482
15. Patric Niederhauser (CH) Jenzer Motorsport 1:45.073
25. Samin Gomez (VEN) Jenzer Motorsport 1:46.808

 

GP3 Series

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 06.07.13, 17.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 23°C

Das Wetter blieb auch für das Rennen schön und warm. Alex kam am Start nicht gut weg und verlor in den ersten Kurven ein paar Plätze. Korjus verbremste sich und fuhr auf Alex auf, was darin endete, dass Alex den Heckflügel verlor. Er konnte zur Box zurück fahren, wo er sein Rennen und die Hoffnung auf ein gutes Resultat bereits aufgeben musste. Patric war nach der ersten Runde 13. Er benötigte einige Zeit, um in einen guten Rennrhytmus zu gelangen. Nach einer kurzen Safety Car Phase überraschte ihn beim Restart Kujala und er verlor einen Platz. Bald wurden jedoch Patric‘s Rundenzeiten besser und er eroberte die Position zurück. Er verfolgte dann Visoiu, aber die Zeit reichte nicht mehr, um einen Angriff zu starten. Weil aber Korjus eine Drive Through Strafe für seine Aktion mit Alex erhielt, erreichte Patric das Ziel an 12. Stelle. Samin hatte grosses Pech. Ihr Anlasser versagte, als sie auf dem Vorstart stand. Damit musste sie aus der Pitlane starten. Sie machte ihre Sache sehr gut, und konnte bald ihre Konkurrentin Jorda überholen. Sie schloss zu Cullen auf. Diesen kannte sie bereits gut, da sie schon mehrmals im Kampf mit ihm lag. Diesmal machte sie kurzen Prozess und überholte ihn kühn. Dann holte sie auf Fumanelli auf, und war an diesem bis am Schluss nahe dran. Samin überquerte die Ziellinie an guter 18. Stelle.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Facu Regalia (ARG) ART GP 28:27.197
2. Tio Ellinas (CYP) Marussia Rückstand 7.160
3. Jack Harvey (GB) ART GP Rückstand 7.658
12. Patric Niederhauser (CH) Jenzer Motorsport    
18. Samin Gomez (VEN) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Alex Fontana (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Facu Regalia (ARG) in 1:46.712

 

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Alexander Sims (GB) Status GP
2. Melville McKee (GB) Bamboo Engineering
3. Carlos Sainz (E) MW Arden
12. Patric Niederhauser (CH) Jenzer Motorsport
18. Samin Gomez (VEN) Jenzer Motorsport
22. Alex Fontana (CH) Jenzer Motorsport

 

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 07.07.13, 09.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 21°C

Auch am Sonntag morgen schien die Sonne. Der Start ging gut, aber es gab sofort einige Verschiebungen. Patric kam gut weg und erschien aus der ersten Runde als 9. Er fuhr eine harte Pace in einer Gruppe mit Zamparelli und Daly vor ihm, und Harvey hinter ihm. Die Abstände waren minimal und jeder wartete auf einen Fehler des anderen! Erst in der allerletzten Runde schaffte es Patric, Daly auszutricksen und sich mit dem 8. Platz den letzten verfügbaren Punkt zu holen! Samin war gut gestartet und hatte Fumanelli überholt. Andererseits war Eriksson super weg gekommen und hatte Plätze gut gemacht. Deshalb war Samin an gleicher Stelle wie am Start, auf dem 18. Platz. Alex lag hinter ihr im Kampf mit Lichtenstein, den er schliesslich überholte. In Runde 9 schaffte es Alex, an Samin vorbei zu kommen, und ein paar Runden später auch an Eriksson. Damit war Alex 17. und verfolgte nun Kvyat, Korjus und Venturini, doch reichte es nicht mehr, um weitere Positionen gut zu machen. Samin fuhr von Anfang an sehr gute Rundenzeiten, und zeigte ein ausgezeichnetes Rennen. Sie lag im Kampf mit Fumanelli, welcher verzweifelt versuchte, an ihr vorbei zu kommen. Er schaffte es auch, aber etwas später nahm ihm Samin den Platz wieder ab. Sie war nahe hinter Eriksson, aber in der verbleibenden Zeit konnte sie ihn nicht mehr attackieren. Samin erreichte das Ziel an guter 19. Stelle und hatte erneut gezeigt, dass sie eine grosse Kämpferin ist und auch mit den Rundenzeiten im Mittelfeld sehr gut mithalten kann.
Die nächste Veranstaltung wird im Rahmenprogramm des Formel 1 Grand Prix auf dem Hungaroring in Ungarn, am Wochenende des 27./28. Juli 2013 stattfinden.

Resultate Rennen 2
1. Melville McKee (GB) Bamboo Engineering 27:23.992
2. Alexander Sims (GB) Status GP Rückstand 0.353
3. Nick Yelloly (GB) Carlin Rückstand 3.506
8. Patric Niederhauser (CH) Jenzer Motorsport    
17. Alex Fontana (CH) Jenzer Motorsport    
19. Samin Gomez (VEN) Jenzer Motorsport
Schnellste Runde: Melville McKee (GB) in 1:46.938

 

Meisterschafts-Zwischenstand nach 8 von 16 Rennen:

1. Tio Ellinas (CYP), 91 Punkte; 2. Facu Regalia (ARG), 72 Punkte; 3. Kevin Korjus (EST), 59 Punkte; 4. Jack Harvey (GB), 57 Punkte; 5. Conor Daly(USA), 52 Punkte; 6. Nick Yelloly (GB), 52 Punkte; 10. Patric Niederhauser (CH), 29 Punkte; 15. Alex Fontana (CH), 17 Punkte

 

2013 GP3 Series

11./12. Mai 2013 Formula 1 Gran Premio de Espana (Catalunya) Barcelona (E)
15./16. Juni 2013 Stand alone race weekend at Valencia (Ricardo Tormo Circuit) Valencia (E)
29./30. Juni 2013 Formula 1 British Grand Prix (Silverstone) Silverstone (GB)
06./07. Juli 2013 Formel 1 Grosser Preis von Deutschland (Nürburgring) Nürburgring (D)
27./28. Juli 2013 Formula 1 Ing Magyar Nagydij (Budapest) Budapest (HU))
24./25. August 2013 Formula 1 Belgian Grand Prix (Spa-Francorchamps) Spa-Francorchamps (B)
07./08. September 2013 Formula 1 Gran Premio d’Italia (Monza) Monza (I)
02./03. November 2013 Formula 1 Grand Prix of Abu Dhabi (Yas Marina Circuit) Abu Dhabi

Weitere Infos unter:

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz