• FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA ADAC FORMEL 4
DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 19/20/21

Strecke: Zandvoort (NL), Länge 4,307 km, 19./20./21. August 2016
www.cpz.nl

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Jan-Erik Meikup (EST), Fabio Scherer (CH), Kevin Kratz (D) und Job van Uitert (NL)

GUTE LEISTUNG VON VAN UITERT IN ZANDVOORT

Die siebte von acht Rennveranstaltungen der FIA ADAC Formel 4 Deutschen Meisterschaft fand auf der charaktervollen Strecke in Zandvoort, Holland, statt. 32 Fahrer waren zu diesem Anlass eingeschrieben. Die Rennen können live auf TVSport1 oder mit LiveStreaming auf der offiziellen website der Meisterschaft verfolgt werden.

f4de16 zandvoort 01

Qualifikation

Freitag, 19.08.2016, 14.45 – 15.30 Uhr, Wetter: Bedeckt, 23°C

Gemäss Reglement gibt es bei grosser Anzahl Fahrer zwei Gruppen, welche je eine Quali-Session zu 20 Minuten Länge absolvieren. Die Startaufstellung erfolgt nachher gemäss schnellsten und zweitschnellsten Zeiten pro Fahrer im Quali, und im dritten Rennen gemäss Einlauf des ersten Rennens, aber mit den ersten 10 in umgekehrter Reihenfolge.

Fabio und Jan-Erik starteten in der ersten Gruppe, Job und Kevin in der zweiten Gruppe.
Die Session der ersten Gruppe verlief ohne Unterbruch bis etwas über zwei Minuten vor Schluss. Da musste mit der roten Flagge abgebrochen werden, und die verbleibende Zeit wurde nicht mehr nachgeholt. Fabio erreichte den guten 9. Platz und Jan-Erik war 13. Für die zweite Startaufstellung erreichte Fabio erneut den 9. Platz und Jan-Erik den guten 11. Platz.
In der zweiten Gruppe erreichte Kevin den guten 8. Platz und Job lag direkt dahinter auf Platz 9. Für die zweite Startaufstellung gelang Kevin der 12. Platz und Job erreichte den guten 10. Platz.

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 1
Gruppe A
1. Joey Mawson (AUS) Van Amersvoort 1:38.434
2. Lirim Zendeli (D) Mücke 1:38.450
3. Mick Schumacher (D) Prema 1:38.727
9. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:39.491
13. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:39.789
Gruppe B
1. Mike Ortmann (D) Mücke 1:38.558
2. Janneau Esmeijer (NL) Scheider 1:38.653
3. Kami Laliberté (MC) Van Amersfoort 1:38.791
8. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:38.901
9. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:38.933

 

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 2
Gruppe A
1. Lirim Zendeli (D) Mücke 1:38.900
2. Felipe Drugovich (BRA) Neuhauser 1:39.053
3. Mick Schumacher (D) Prema 1:39.129
9. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:39.598
11. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:39.922
Gruppe B
1. Mike Ortmann (D) Mücke 1:38.594
2. Janneau Esmeijer (NL) Scheider 1:38.761
3. Kami Laliberté (MC) Van Amersfoort 1:38.853
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:38.983
12. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:39.134

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 20.08.2016, 12.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Der Start verlief gut und das grosse Feld machte sich auf der anspruchsvollen Strecke auf den Weg. Unsere Fahrer hielten zuerst ihre Plätze, doch dann kämpften Fabio und Kevin mit zwei anderen Fahrern und kamen etwas weit nach aussen. Job nutzte die Gelegenheit, und schaffte es, sich innendurch vor diese Gruppe zu schieben. Nun war Job 16., Fabio 18. und Kevin lag an 20. Stelle. Jan-Erik startete gut und schaffte es, Plätze gut zu machen. Er rückte bis zum 26. Platz nach vorne. Als Flörsch von der Strecke schleuderte und ihr Auto aus dem Kiesbett geborgen werden musste wurde der Safety Car herausgeschickt. Jan-Erik war dem Unfall ausgewichen und hatte so zwei Plätze verloren. Damit erreichte er das Ziel auf dem 28. Platz. Job war es gelungen, Preining zu überholen und lag nun an 15. Stelle. Bei dem Zwischenfall mit Flörsch machte er gleich zwei Plätze gut. Danach gelang es ihm, auf Hanses Druck zu machen, doch war es nicht einfach einen Weg vorbei zu finden. Job griff noch in der letzten Runde an und lag bereits neben Hanses, doch dieser drängte ihn nach aussen, und Job war glücklich, nicht auszufallen und die Ziellinie auf dem guten 13. Platz zu überqueren. Fabio kämpfte dahinter mit Fittje und Nielsen. Ueber lange Runden hielt er dann den 16. Platz, bis Nielsen in der allerletzten Runde an ihm vorbei kam. Fabio erreichte damit das Ziel an 17. Stelle. Nachdem Kevin in den ersten Runden nach Kontakt im Kampf mehrere Plätze verloren hatte, war es sehr schwierig, wieder nach vorne zu kommen. Er kämpfte hart, und erreicht das Ziel am Schluss an 19. Stelle.

Resultate Rennen 1
1. Joey Mawson (AUS) Van Amersvoort 30:47.785  
2. Mike Ortmann (D) Mücke Rückstand 1.789
3. Mick Schumacher (D) Prema Rückstand 4.251
13. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
17. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
19. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
28. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Joey Mawson (AUS) in 1:38.962
 
Startaufstellung zum Rennen 3
1. Janneau Esmeijer (NL) Scheider    
2. Felipe Drugovich (BRA) Neuhauser    
3. Kami Laliberte (MC) Van Amersfoort    
13. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
17. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
19. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
28. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Samstag, 20.08.2016, 17.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Fabio startete gut und rückte auf den 17. Platz vor. Job wurde von Hoogenboom angefahren, sein hinteres Rad wurde beschädigt. Job fuhr in die Boxengasse zurück, wo er leider aufgeben musste. Flörsch war am Start nicht weggekommen, was einen Stau verursachte. Kevin wurde auch behindert und fiel deshalb auf den 27. Platz zurück. Jan-Erik musste einem Fahrzeug ausweichen, kam zu weit nach aussen und drehte sich. Damit fiel er auf den 25. Platz zurück. Danach verbesserten sich Kevin und Jan-Erik während des Rennens stetig. Kevin erreichte das Ziel auf dem 22. Platz, und Jan-Erik wurde 24. Fabio fuhr ein gutes Rennen. Er kämpfte mit De Francesco und mit Piro, und sie wechselten mehrmals die Positionen. Am Schluss erreichte Fabio das Ziel an guter 16. Stelle.

Resultate Rennen 2
1. Mike Ortmann (D) Mücke 30:49.636  
2. Lirim Zendeli (D) Mücke Rückstand 0.389
3. Mick Schumacher (D) Prema Rückstand 0.753
16. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
22. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
24. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Lirim Zendeli (D) in 1:39.591

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 21.08.2016, 10.20 Uhr, Wetter: Regen, 14°C

In der Nacht gab es Sturm und sintflutartigen Regen. Auch am Morgen regnete es noch. Der Start erfolgte deshalb hinter dem Safety Car. Nachdem der Safety Car herein kam ging es zwei Runden, bis der führende Esmeijer ins Kiesbett flog und der Safety Car erneut heraus kam. Unsere Fahrer hatten ihre Plätze gehalten und Job war 13., Fabio 16., Kevin 18. und Jan-Erik 28. Nach dem Restart versuchten einige zu überholen doch die Strecke war noch so nass, dass mehrere bald quer standen und etwa fünf Autos neben der Strecke landeten. Daraufhin beschloss die Rennleitung, das Rennen abzubrechen, und nicht neu zu starten. Damit blieben die Positionen unserer Fahrer für das Resultat gleich wie vorher. Weil nicht 75% der Renndistanz gefahren wurden, gab es am Schluss nur halbe Punkte.

Die nächste und bereits letzte Rennveranstaltung für die ADAC Formel 4 findet in sechs Wochen, am Wochenende des 2. Oktobers 2016 in Hockenheim (D) statt.

Resultate Rennen 3
1. Kami Laliberte (MC) Van Amersvoort 13:31.871  
2. Jonathan Aberdein (SA) Motopark Rückstand 0.489
3. Felipe Drugovich (BRA) Neuhauser Rückstand 1.665
13. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
16. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
18. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
28. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Sophia Flörsch (D) 2:29.056

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2016 nach 21 Rennen von 24:
1. Joey Mawson (AUS), 324 Punkte; 2. Mick Schumacher, 285 Punkte; 3. Mike Ortmann (D), 223 Punkte; 4. Kim Luis Schramm (D), 196 Punkte; 5. Thomas Preining (A), 142,5 Punkte; 6. Jannes Fittje (D), 125 Punkte; 17. Fabio Scherer (CH), 26 Punkte; 22. Jan-Erik Meikup (EST), 6 Punkte; 24. Job van Uitert (NL), 5 Punkte

 

2016 FIA ADAC FORMEL 4 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT - RENNTERMINE

14 – 17 April Oschersleben (D) 3 Rennen
28 April – 01 Mai Sachsenring (D) 3 Rennen
02 – 05 Juni Lausitzring (D) 3 Rennen
17 – 19 Juni Oschersleben (D) 3 Rennen
21 – 23 Juli RedBull Ring (A) 3 Rennen
04 – 07 August Nürburgring (D) 3 Rennen
18 – 21 August Zandvoort (NL) 3 Rennen
29 September – 02 Oktober Hockenheim (D) 3 Rennen

 

Weitere Infos unter:

 

 

Nächste Rennen

logo adac f426.–28.04. Oschersleben(D)
blueline150

logo adac f407.-09.06. RedBull Ring (A)
blueline150

logo adac f426.–28.07. Hockenheim (D)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.