• FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA ADAC FORMEL 4
DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 04/05/06

Strecke: Sachsenring (D), Länge 3.645 km, 29./30./01. Mai 2016
www.sachsenring-circuit.com

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Jan-Erik Meikup (EST), Fabio Scherer (CH), Kevin Kratz (D), Job van Uitert (NL)

Kratz mit guter Leistung am Sachsenring

Die zweite von acht Rennveranstaltungen der FIA ADAC Formel 4 Deutschen Meisterschaft fand auf der anspruchsvollen Strecke des Sachsenrings (D) statt. Es waren 36 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Die Rennen können live auf TVSport1 oder mit LiveStreaming auf der offiziellen website der Meisterschaft verfolgt werden.

f4de16 sachsenring 02

Qualifikation

Freitag, 29.04.2016, 17.15 – 18.00 Uhr, Wetter: Wolkig, 13°C

Gemäss Reglement gibt es bei grosser Anzahl Fahrer zwei Gruppen, welche je eine Quali-Session zu 20 Minuten Länge absolvieren. Die schnellsten 11 jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für die offiziellen Rennen. Danach folgt ein Qualirennen, in dem sich die restliche Anzahl Fahrer, welche auf der jeweiligen Strecken zugelassen sind, sich für die offiziellen Rennen qualifizieren können. Die Startaufstellung erfolgt nachher gemäss schnellsten und zweitschnellsten Zeiten pro Fahrer im Quali, und im dritten Rennen gemäss Einlauf des ersten Rennens, aber mit den ersten 10 in umgekehrter Reihenfolge.
Das Quali folgte auf zwei kurze Freie Trainings, welche am Freitag morgen in eisigen Temperaturen stattfanden, und in denen sich die Fahrer auf das Rennwochenende vorbereiteten.

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 1
Gruppe A
1. Kim Luis Schramm (D) US Racing 1:18.830
2. Mick Schumacher (D) Prema 1:18.967
3. Jannes Fittje (D) US Racing 1:19.044
8. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:19.872
Gruppe B
1. Mike Ortmann (D) Mücke 1:18.987
2. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort 1:19.277
3. Niklas Nielsen (DK) Neuhauser 1:19.547
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:20.082
11. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:20.179
12. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:20.541

 

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 2
Gruppe A
1. Mick Schumacher (D) Prema 1:19.148
2. Jannes Fittje (D) US Racing 1:19.186
3. Kim Luis Schramm (D) US Racing 1:19.209
10. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:20.036
Gruppe B
1. Mike Ortmann (D) Mücke 1:19.305
2. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort 1:19.308
3. Niklas Nielsen (DK) Neuhauser 1:19.588
9. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:20.138
13. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:20.845
15. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:20.999

 

Resultate Quali, Startaufstellung zum Qualirennen
1. Michael Waldherr (D) Lechner  
2. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport  
3. Carrie Schreiner (D) US Racing  

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Qualirennen (20 Minuten)

Samstag, 30.04.2016, 10.45 Uhr, Wetter: Wolkig, 11°C

Fabio startete vom 2. Platz aus ins Qualirennen. In der ersten Kurve griff er Waldherr an, und die zwei berührten sich. Fabio fuhr weiter, aber offensichtlich stimmte etwas mit seinem Auto nicht mehr. Er hatte einen Plattfuss! Da geschah ein Unfall, und der Safety Car rückte aus. Fabio kam in die Pitlane, und der linke Vorderreifen wurde gewechselt. Der Safety Car blieb noch draussen, und Fabio schloss bald wieder aufs Feld auf. Beim Restart gab es eine haarige Situation, weil sich direkt vor ihm zwei von der Strecke drehten. Fabio begann seine Aufholjagd, und nach ein paar Runden hatte er seinen Rhythmus gefunden. Er schaffte es, bis zum 7. Platz nach vorne zu fahren. Das bedeutete Startplatz 29 im ersten Rennen.

Resultate Qualirennen
1. Michael Waldherr (D) Lechner 21:15.680  
2. Lirim Zendeli (D) Mücke Rückstand 0.495
3. Luca Engstler (D) Team Engstler Rückstand 11.435
7. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    

 f4de16 sachsenring 01

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 30.04.2016, 16.45 Uhr, Wetter: Wolkig, 19°C

Unserer Fahrer standen für das 1. Rennen auf den folgenden Startplätzen: 15. Kevin, 21. Jan-Erik, 23. Job und 29. Fabio.
Das Rennen wurde gegen Ende des Nachmittags gestartet. Bald gab es einen Unfall und der Safety Car übernahm das Feld für 3 Runden. Kevin lag nun an 11. Stelle, Jan-Erik war 15., Job 18. und Fabio bereits 23. Nach dem Restart gelang es, einen grossen Teil des Rennens ohne Unterbruch zu fahren. Trotzdem war es nicht einfach, auf dem flüssigen Kurs Plätze gut zu machen. So gab es eigentlich während dem ganzen Rennen nicht viele Ueberhol-Manöver. Kurz vor Ende des Rennens gab es eine zweite Safety Car Phase, und danach reichte es nur noch für einen kurzen Sprint über die Ziellinie, in welchem es keine Veränderungen der Klassierung mehr gab.
Im Verlauf des Rennens wechselte Kevin ein paar Mal den Platz mit Hamprecht, aber behauptete am Schluss den sehr guten 11. Platz. Jan-Erik liess sich nach dem Restart von Flörsch überraschen, verteidigte dann aber seinen Platz erfolgreich und sah die Zielflagge an guter 15. Stelle. Job und Fabio kämpften zwar im Rennen, doch verbesserten auch sie ihre Position nicht mehr. Die beiden erreichten das Ziel direkt hintereinander, Job an 20. und Fabio an 21. Stelle.

Resultate Rennen 1
1. Mike Ortmann (D) Mücke 30:21.467  
2. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort Rückstand 0.548
3. Kim Luis Schramm (D) US Racing Rückstand 0.910
11. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
15. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
20. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
21. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Kim Luis Schramm (D) 1:19.918
 
Startaufstellung zum Rennen 3
1. Jonathan Aberdein (SA) Motopark    
2. Kami Laliberte (CAN) Van Amersfoort    
3. Niklas Nielsen (DK) Neuhauser    
11. Kevin Kratz (D))
Jenzer Motorsport    
15. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
20. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
21. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 01.05.2016, 11.20 Uhr, Wetter: Wolkig, 14°C

Auch am Sonntag zeigte sich die Sonne, doch blieb es kalt und windig. Job startete von 18, Kevin von 19, Fabio von 26 und Jan-Erik von 30. Platz. Kurz nach dem Start gab es einen Unfall und der Safety Car übernahm das Feld. Job war bereits bis zum 15. Platz vorgerückt, als ihm beim Restart Hamprecht ins Auto fuhr und Job damit ins Kiesbett flog. Er blieb stecken, und sein Rennen war damit bereits zu Ende. Schade, denn er war gut unterwegs! Es nützte ihm auch nichts, dass der andere am Schluss dafür eine Zeitstrafe erhielt. Dies löste Safety Car Nummer 2 aus. Kevin lag nun an 13. Stelle, Fabio war 19. und Jan-Erik 21. Beim Restart hielten alle ihre Plätze. Viele Fahrer fuhren sehr angriffig, und es war nur eine Frage der Zeit, bis erneut einer neben der Strecke lag. Damit kam der Safety Car zum 3. Mal zum Einsatz. Beim Restart fuhr Engstler mit Kevin zusammen, und Kevin verlor ein paar Plätze, konnte aber weiter fahren. Bald musste der Safety Car wegen einem anderen Unfall zum 4. Mal ausrücken. Kevin verbesserte sich beim Restart auf den 13. Platz, welchen er bis ins Ziel brachte. Fabio hatte Position für Position gewonnen. Er sah die Zielflagge auf dem 15. Platz. Jan-Erik fuhr ebenfalls gut und lag eine Zeit lang direkt hinter Fabio. Er kam am Schluss an 17. Stelle ins Ziel. Mit diesen vielen Unterbrüchen war es jedoch sehr schwierig, überhaupt einen Rhythmus zu finden und ein Rennen zu fahren.

Resultate Rennen 2
1. Mike Ortmann (D) Mücke 30:46.616  
2. Mick Schumacher (D) Prema Rückstand 0.399
3. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort Rückstand 0.720
13. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
15. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
17. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Mike Ortmann (D) 1:19.812

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 01.05.2016, 15.40 Uhr, Wetter: Wolkig, 12°C

Kevin startete von der vielversprechenden 11. Position, Jan-Erik von 16, Job von 20 und Fabio von 21. Leider kam Kevin nicht weg und verwertete damit seine gute Startposition nicht. Fabio war in einen Unfall verwickelt. Er konnte weiter fahren, aber der Safety Car musste ausrücken. Jan-Erik war 16., Job 20. und Kevin reihte sich an 29. Stelle wieder ein. Job machte beim Restart gleich mehrere Plätze gut, kam dann mit einem anderen in Berührung und beschädigte sich den Frontflügel. Er steuerte die Pitlane an, um das Teil wechseln zu lassen. Jan-Erik erhielt eine Drive Trough Strafe für Frühstart, und sass diese Strafe sofort ab. Da ereignete sich ein Unfall, und der Safety Car übernahm das Feld. Job erhielt eine Drive Through Strafe, weil er bei rot aus der Boxenstrasse herausgefahren war, und musste so gerade noch einmal reinkommen. In der Zwischenzeit war Kevin auf dem 17. Platz nach vorne gefahren. Fabio war 26., Jan-Erik 29. und Job 33. Ein neuer Unfall brachte den Safety Car zum 3. Mal aufs Feld. Danach verbesserte sich Kevin noch weiter und war 14., als Jan-Erik mit Schreiner zusammenfuhr und beide neben der Strecke landeten. Damit kam der Safety Car ein 4. Mal zum Einsatz, und die letzten Minuten der Renndistanz wurden hinter dem Safety Car abgehalten. Es gab keinen Restart mehr. Kevin erreichte das Ziel als 14., Fabio wurde 22., Job 29. und Jan-Erik wurde als 30. Gewertet.

Die nächste Rennveranstaltung für die ADAC Formel 4 findet in fünf Wochen, am Wochenende des 5. Juni 2016 am Lausitzring (D) statt. Dieser Anlass wird im Programm der DTM (Deutsche Tourenwagen Meisterschaft) stattfinden.

Resultate Rennen 3
1. Joseph Mawson (AUS) Van Amersfoort 30:05.240  
2. Simo Laaksonen (FIN) Motopark Rückstand 0.739
3. Niklas Nielsen (DK) Neuhauser Rückstand 1.596
14. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
29. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
30. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Joseph Mawson (AUS) 1:26.516

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2016 nach 6 Rennen von 24:
1. Joey Mawson (AUS), 126 Punkte; 2. Mick Schumacher, 91 Punkte; 3. Mike Ortmann (D), 71 Punkte; 4. Kim Luis Schramm (D), 69 Punkte; 5. Jannes Fittje (D), 53 Punkte; 6. Nicklas Nielsen (DK), 38 Punkte

 

2016 FIA ADAC FORMEL 4 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT - RENNTERMINE

14 – 17 April Oschersleben (D) 3 Rennen
28 April – 01 Mai Sachsenring (D) 3 Rennen
02 – 05 Juni Lausitzring (D) 3 Rennen
17 – 19 Juni Oschersleben (D) 3 Rennen
21 – 23 Juli RedBull Ring (A) 3 Rennen
04 – 07 August Nürburgring (D) 3 Rennen
18 – 21 August Zandvoort (NL) 3 Rennen
29 September – 02 Oktober Hockenheim (D) 3 Rennen

 

Weitere Infos unter:

 

 

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.