• FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

  • FIA Formula 3

FIA F3

 

Rennbericht

Formula 1 Grosser Preis der Steiermark 2020
FIA F3 MEISTERSCHAFT

Strecke: RedBull Ring (A), Länge 4,326 km, 10. - 12. Juli 2020, Rennen 3 & 4
www.projekt-spielberg.com

JENZER MOTORSPORT 2020 mit:
Calan Williams (AUS), Federico Malvestiti (ITA) und Matteo Nannini (ITA)

 fiaf320 redbullring 01

Zweite Veranstaltung am RedBull Ring

Die FIA F3 Meisterschaft blieb nach der ersten Veranstaltung am RedBull Ring, welche unter strengen Gesundheitsvorschriften und ohne Zuschauer anfangs Juli stattfand, für ein zweites Rennwochenende zusammen mit der Formel 1 gleich vor Ort.

Das Programm lief genau gleich ab, aber dieses Mal wurde mit der Reifenmischung „Hart“ gefahren. Am ersten Wochenende war es die Reifenmischung „Medium“ verwendet worden. Die Wetter Bedingungen im Freien Training waren gut, die Temperatur aber wesentlich höher als beim ersten Mal. Calan erreichte den vielversprechenden 16. Platz, Federico war 22. und Matteo wurde auf seiner schnellsten Runde durch eine Virtual Safety Car Phase abgebremst und erreichte damit den 25. Platz.

 fiaf320 redbullring 02 fiaf320 redbullring 03

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 10.07.20, 14.05 – 14.35 Uhr, Wetter: Sonnig, 30°C

Nur dreieinhalb Stunden nach dem freien Training begann die Quali Session. Die Strecke war glühend heiss als das riesige, 30 Auto starke Feld die Session begann. Schon bald gab es eine VSC Phase, und nicht viel später nach einem Unfall einen Unterbruch mit roter Flagge. Gegen Schluss wurde die Session noch einmal mit rot unterbrochen. So erforderte es viel Selbstsicherheit, sich in diesen Bedingungen durchzusetzen. Die ersten fliegenden Runden gelangen nicht, und ganz zuletzt war es schwierig, sich im grossen Verkehr zu steigern. Matteo gelang trotzdem eine sehr gute Runde, was ihn auf den ausgezeichneten 14. Platz brachte. Calan wurde auf einer super Runde, welche ihn weit nach vorne bringen sollte, im letzten Sektor durch die rote Flagge abgebremst. Damit fiel er auf den 26. Platz zurück. Federico gelang keine Verbesserung, er belegte am Schluss den 29. Platz.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Frederik Vesti (DK) Prema 1:20.378
2. David Beckmann (D) Trident 1:20.501
3. Logan Sargeant (USA) Prema 1:20.570
14. Matteo Nannini (ITA) Jenzer Motorsport 1:21.026
26. Calan Williams (AUS) Jenzer Motorsport 1:21.527
29. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport 1:21.606

 fiaf320 redbullring 04 fiaf320 redbullring 05

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 11.07.20, 10.25 Uhr, Wetter: Regen, 19°C

Die Regenwolken kamen schnell näher, und gerade als die FIA F3 auf dem Vorstart standen, begann es leicht zu regnen. Als alle auf der Startaufstellung waren, musste eine Entscheidung betreffend Reifenwahl getroffen werden, denn nun begann es heftig zu regnen. Würde noch mehr Regen kommen? Die meisten Fahrer wählten Regenreifen, doch einige in den hinteren Reihen wählten Slicks, so auch Federico und Calan. Doch beide kamen bereits nach der ersten Runde in die Pitlane zurück, um Regenreifen zu montieren. Es fiel immer mehr Regen, und bald gab es erste Unfälle. Matteo startete auf Regenreifen. Es war sein allererstes Regenrennen in seiner bisherigen Rennkarriere, und er hatte nur ein Ziel, das Rennen so gut als möglich zu fahren. Nach einem vorsichtigen Start fiel er bis zum 22. Platz zurück. Bald gab es eine Virtual Safety Car Phase, nicht viel später dann auch eine Safety Car Phase. Es goss nun in Strömen, und es gab Aquaplaning an vielen Stellen auf der Strecke. Schliesslich wurde das Rennen nach einem Unfall mit der roten Flagge gestoppt. Die Fahrzeuge fuhren in sehr schlüpfrigen Bedingungen zurück in die Boxengasse, wo sie lange auf den Restart des Rennens warteten. Schliesslich wurde bekannt gegeben, dass das Rennen nicht fortgesetzt würde. Unsere Fahrer hatten ihre Fahrzeuge zum Glück heil zurück gebracht. Matteo wurde als 22. klassiert, Calan als 25. und Federico als 27. Die Positionen wurden gemäss dem Stand nach 12 Runden gewertet.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten zehn Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Frederik Vesti (DK) Prema 21:06.054  
2. Lirim Zendeli (D) Trident Rückstand 2.015
3. David Beckmann (D) Trident Rückstand 3.915
22. Matteo Nannini (ITA) Jenzer Motorsport    
25. Calan Williams (AUS) Jenzer Motorsport    
27. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Frederik Vesti (DK) in 1:33.358

 fiaf320 redbullring 06 fiaf320 redbullring 07

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Jake Hughes (GB) HWA  
2. Theo Pourchaire (F) ART  
3. Liam Lawson (NZ) Hitech  
4. Logan Sargeant (USA) Prema  
5. Richard Verschoor (NL) MP  
6. Oscar Piastri (AUS) Prema  
22. Matteo Nannini (ITA) Jenzer Motorsport  
25. Calan Williams (AUS) Jenzer Motorsport  
27. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport  

 

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 2 (40 Minuten)

Sonntag, 12.07.20, 09.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 16°C

Am Sonntag morgen schien wieder die Sonne, aber es war noch kühl. Nach der Aufwärmrunde kam Matteo mit einem elektrischen Problem direkt in die Pitlane zurück. Erst gegen Ende des Rennens konnte er noch einige Runden drehen, um zu sehen ob alles wieder funktionierte. Federico fuhr eine Runde, musste dann aber mit einem Platten Reifen in die Pitlane zurück. Mit gewechseltem Reifen fuhr er bald wieder hinaus, lag jetzt aber weit hinter dem Feld zurück. Calan war nach dem Start gut vorgerückt, wollte weiter überholen und fiel nach hartem Kampf auf den 26. Platz zurück. Er hatte sich wieder bis zum 23. Platz vorgearbeitet und hatte auch den Restart nach der ersten Safety Car Phase gut gemeistert, als er von Doohan and Smolyar in die Zange genommen wurde. Calan kam bei dem Manöver etwas neben die Strecke und verlor an Schwung. Federico, welcher aufgeholt hatte, profitierte und fuhr auf den 23. Platz vor. Calan reihte sich auf dem 24. Platz ein. Als kurz vor Ende des Rennens der Safety Car das Rennen erneut übernehmen musste, dauerte der Unterbruch so lange, dass das Rennen nicht mehr wieder gestartet wurde, d.h. der Safety Car fuhr zwar hinein, aber es verblieb nur die Distanz von der Start zur Finish-Linie, um zu überholen. Es gab so natürlich keine Aenderungen in der Reihenfolge mehr.

Wir sind gespannt auf das nächste Rennen welches bereits am nächsten Wochenende, als dritte direkt aufeinander folgende Veranstaltung, auf dem Hungaroring bei Budapest ausgetragen wird.

Resultate Rennen 2
1. Theo Pourchaire (F) ART 38:25.185  
2. Logan Sargeant (USA) Prema Rückstand 0.464
3. David Beckmann (D) Trident Rückstand 0.674
23. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
24. Calan Williams (AUS) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Matteo Nannini (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Oscar Piastri (AUS) in 1:20.958

 fiaf320 redbullring 08 fiaf320 redbullring 09

Meisterschafts-Zwischenstand nach 4 von 18 Rennen:

1. Oscar Piastri (AUS), 44 Punkte; 2. Frederik Vesti (DK), 37.5 Punkte; 3. Logan Sargeant (USA), 34 Punkte; 4. David Beckmann (D), 31.5 Punkte; 5. Richard Verschoor (NL), 27 Punkte; 6. Lirim Zendeli (D), 26 Punkte


© Formula Motorsport Limited


2020 FIA F3 Meisterschaft - Neuer Teil-Kalender

3./4./5. Juli 2020 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
10./11./12. Juli 2020 Formula 1 Austrian Grand Prix No 2 RedBull Ring (A)
17./18./19. Juli 2020 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
31. Juli / 1./2. August 2020 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
7./8./9. August 2020 Formula 1 British Grand Prix No 2 Silverstone (GB)
14./15./16. August 2020 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
28./29./30. August 2020 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
4./5./6. September 2020 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
To be confirmed:
4./5./6. Dezember 2020 Formula 1 Grand Prix of Bahrain Sakhir Bahrain (BRN)
11./12./13. Dezember 2020 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz