• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA ADAC FORMEL 4
DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 13/14/15

Strecke: RedBull Ring (A), Länge 4,326 km, 22./23./24. Juli 2016
www.projekt-spielberg.at

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Jan-Erik Meikup (EST), Fabio Scherer (CH), Kevin Kratz (D), Job van Uitert (NL) und Diego Ciantini (ARG)

CIANTINI MIT BESTEN MÖGLICHKEITEN AM REDBULL RING

Die vierte von acht Rennveranstaltungen der FIA ADAC Formel 4 Deutschen Meisterschaft fand auf dem interessanten RedBull Ring bei Zeltweg in Osterreich statt. 35 Fahrer waren zu diesem Anlass eingeschrieben. Die Rennen können live auf TVSport1 oder mit LiveStreaming auf der offiziellen website der Meisterschaft verfolgt werden.

f4de16 redbullring 01

Qualifikation

Freitag, 22.07.2016, 15.40 – 16.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 31°C

Gemäss Reglement gibt es bei grosser Anzahl Fahrer zwei Gruppen, welche je eine Quali-Session zu 20 Minuten Länge absolvieren. Die Startaufstellung erfolgt nachher gemäss schnellsten und zweitschnellsten Zeiten pro Fahrer im Quali, und im dritten Rennen gemäss Einlauf des ersten Rennens, aber mit den ersten 10 in umgekehrter Reihenfolge.

Das Quali folgte direkt auf zwei freie Trainings, welche am Freitag morgen auf trockener Strecke stattfanden. Die Temperaturen begannen zu steigen, und im Quali lagen sie über 30°C.
In Gruppe A sowie auch in Gruppe B gab es viele Fahrer, welche ihre besten Zeiten gestrichen sahen, da sie die Track Limits überfahren hatten. Dies galt auch für alle unsere Fahrer, mit der Ausnahme von Kevin.

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 1
Gruppe A
1. Thomas Preining (A) Lechner 1:30.981
2. Juri Vips (EST) Prema 1:31.097
3. Jannes Fittje (D) US Racing 1:31.140
9. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport 1:31.584
13. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:31.837
15. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:32.092
17. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:32.181
Gruppe B
1. Joey Mawson (AUS) Van Amersvoort 1:30.656
2. Kim Luis Schramm (D) US Racing 1:30.810
3. Kami Laliberté (F) Van Amersfoort 1:30.818
11. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:31.358

f4de16 redbullring 02

Resultate Quali, Startaufstellung zum Rennen 2
Gruppe A
1. Thomas Preining (A) Lechner 1:30.999
2. Jannes Fittje (D) US Racing 1:31.206
3. Mike Ortmann (D) Mücke 1:31.272
10. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:31.919
12. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport 1:31.930
15. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport 1:32.115
18. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport 1:32.374
Gruppe B
1. Joey Mawson (AUS) Van Amersvoort 1:30.755
2. Kim Luis Schramm (D) US Racing 1:30.908
3. Manuel Correa (USA) Prema 1:30.950
12. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:31.672

f4de16 redbullring 03 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 23.07.2016, 14.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 31°C

Es war sehr heiss, und Gewitter wurden erwartet. Doch die Strecke blieb trocken. Diego startete gut und hielt seinen 14. Platz. Es begannen jedoch sofort heftige Kämpfe um die Positionen, und Diego fiel bald einen Platz zurück. Doch wenige Runden später hatte er sich den 14. Platz zurück erkämpft. Fabio war ebenfalls gut weg gekommen und hatte sofort Plätze gut gemacht. Er lag im Kampf mit Aberdein, als es zum Zusammenstoss kam. Fabio’s Fahrzeug stieg auf und überschlug sich in der Folge, um dann auf allen vier Rädern stehend zum Stillstand zu kommen. Fabio blieb glücklicherweise unverletzt und konnte sofort aussteigen. Nun musste der Safety Car ausrücken. Kevin lag zu dem Zeitpunkt an 27. Stelle. Beim Restart war er gut vorbereitet und schaffte es, sich bis zum 23. Platz zu verbessern. Eine erneute Saftety Car Phase folgte sogleich, und danach rückte Kevin auf den 22. Platz vor, welchen er auch über die Ziellinie brachte. Job, welcher wegen eines Motorenwechsels nach dem Quali zur Strafe um 10 Plätze auf der Startaufstellung zurückversetzt worden war, war kurz nach dem Start mit seinem Teamkollegen Jan-Erik kollidiert. Jan-Erik konnte weiter fahren, Job musste sich einen neuen Frontflügel montieren lassen, konnte sich dann aber mit einer Runde Rückstand wieder ins Rennen eingliedern. Job wurde am Schluss als 31. gewertet. Jan-Erik hatte sich während des Rennens Platz für Platz nach vorne gearbeitet und jeweils bei den Restarts Plätze gut gemacht. Er erreichte das Ziel an 25. Stelle. Diego kämpfte im Verlauf des Rennens ausdauernd und verteidigte seine Position heftig. Nach der ersten Safety Car Phase rückte er sogar auf den 12. Platz vor, doch beim zweiten Restart musste er Laaksonen ziehen lassen. Damit erreichte er nach einem kämpferischen Rennen den guten 13. Schlussrang.

Resultate Rennen 1
1. Thomas Preining (A) Lechner 30:20.316  
2. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 1.649
3. Kim Luis Schramm (D) US Racing Rückstand 4.292
13. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
22. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
25. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
31. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Nicklas Nielson (DK) in 1:30.906
 
Startaufstellung zum Rennen 3
1. Simo Laaksonen (FIN) Motopark    
2. Michael Waldherr (D) Lechner    
3. Felipe Drugovich (BRA) Neuhauser    
13. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
22. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
25. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
31. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
34. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    

f4de16 redbullring 04

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 24.07.2016, 09.50 Uhr, Wetter: Wolkig, 27°C

Kurz nach dem Start gab es ein paar Unfälle, und der Safety Car musste ausrücken. Fabio war bereits bis zum 14. Platz nach vorne gerückt, doch beim Restart fiel er auf den 17. Platz zurück. Kevin war stetig nach vorne gestossen, und überholte Fabio nun. Dieser versuchte zu kontern, kam aufs Gras und fiel weiter zurück. Kevin war nun 15., Fabio holte wieder auf und war bald wieder hinter ihm. Auch Diego hatte stetig Positionen gut gemacht und war nun direkt hinter dem Duo. Nach einigen Runden griff Diego an und kam an Fabio vorbei. Fabio wollte kontern, es gab aber nicht genug Platz für ihn und es kam zum Zusammenstoss. Diego flog von der Strecke, konnte weiterfahren und wurde noch als 30. klassiert. Fabio fiel auf den 20. Platz zurück. Job war bis zum 22. Platz vorgerückt und hielt sich dort mehrere Runden lang, fiel dann etwas zurück und machte wieder Plätze gut, um am Ende an 23. Stelle ins Ziel zu kommen. Jan-Erik fuhr zuerst ein gutes Rennen, bis er einen Kontakt hatte und mehrere Plätze verlor. Er wurde als 31. klassiert. Kevin schaute zuletzt auf eine gute Fahrt zurück und brachte den 15. Platz sicher nach Hause.

Resultate Rennen 2
1. Joey Mawson (AUS) Van Amersfoort 31:22.455  
2. Mike Ortmann (D) Mücke Rückstand 5.921
3. Nicklas Nielsen (DK) Neuhauser Rückstand 6.256
15. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
20. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
23. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
30. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
31. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Juan Manuel Correa (USA) in 1:30.572

f4de16 redbullring 05

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 24.07.2016, 13.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 26°C

Diego startete für dieses Rennen in guter Ausgangslage von 13. Platz aus. Nach der ersten Runde war er schon 9. Diego war bereits auf den 7. Platz vorgerückt, als es einige Unfälle gab, und der Safety Car ausrücken musste. Diego wollte danach gleich wieder angreifen, kam weit nach aussen und fiel bis zum 20. Platz zurück. Danach arbeitete er sich wieder bis zum 12. Platz nach vorne, aber drei Runden vor Schluss schleuderte er und beendete sein Rennen mit einem Unfall. Schade! Fabio fuhr gut und schaffte es, stetig nach vorne zu rücken. Er konnte auch beim Restart gleich mehrere Plätze gut machen und es gelang ihm, auf dem guten 15. Platz ins Ziel zu kommen. Kevin war weniger glücklich. Kurz nach dem Start wurde er angestossen, und dabei wurde sein hinterer Reifen aufgeschlitzt. Kevin fuhr in die Pitlane zurück, wo ihm ein neuer Reifen montiert wurde. Doch damit hatte er viel Zeit verloren. Kevin wurde am Schluss als 29. gewertet. Jan-Erik war ebenfalls kurz nach dem Start in eine Kollision verwickelt und musste sich den Frontflügel in der Pitlane wechseln lassen. Damit war auch er zurück gefallen und erreichte am Schluss das Ziel an 27. Stelle. Als dritter im Bunde hatte sich auch Job den Frontflügel abgefahren und musste sich diesen wechseln lassen. Sein Pitstop fiel mit dem Safety Car zusammen, so dass er nicht so viel Zeit verlor. Er machte sich wieder auf die Fahrt und schaffte eine gute Aufholjagd. Am Ende erreichte er als 17. das Ziel.

Die nächste Rennveranstaltung für die ADAC Formel 4 findet in zwei Wochen, am Wochenende des 7. August 2016 am Nürburgring (D) statt.

Resultate Rennen 3
1. Simo Laaksonen (FIN) Motopark 31:31.392  
2. Mick Schumacher (D) Prema Rückstand 0.339
3. Joey Mawson (AUS) Van Amersfoort Rückstand 0.880
15. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
17. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
27. Jan-Erik Meikup (EST) Jenzer Motorsport    
29. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Kami Laliberté (F) 1:30.890

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2016 nach 15 Rennen von 24:
1. Joey Mawson (AUS), 254 Punkte; 2. Mick Schumacher, 208 Punkte; 3. Mike Ortmann (D), 157 Punkte; 4. Kim Luis Schramm (D), 150 Punkte; 5. Jannes Fittje (D), 112 Punkte; 6. Thomas Preining (A), 101 Punkte; 15. Fabio Scherer (CH), 26 Punkte; 22. Jan-Erik Meikup (EST), 6 Punkte; 23. Job van Uitert (NL), 5 Punkte

 

2016 FIA ADAC FORMEL 4 DEUTSCHE MEISTERSCHAFT - RENNTERMINE

14 – 17 April Oschersleben (D) 3 Rennen
28 April – 01 Mai Sachsenring (D) 3 Rennen
02 – 05 Juni Lausitzring (D) 3 Rennen
17 – 19 Juni Oschersleben (D) 3 Rennen
21 – 23 Juli RedBull Ring (A) 3 Rennen
04 – 07 August Nürburgring (D) 3 Rennen
18 – 21 August Zandvoort (NL) 3 Rennen
29 September – 02 Oktober Hockenheim (D) 3 Rennen

 

Weitere Infos unter:

 

 

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.