Logo FIA F4 ADAC Germany

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ADAC DEUTSCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 10/11/12

Strecke: Nürburgring (D), Länge 3.629 km, 05./06./07. August 2022
www.nuerburgring.de

JENZER MOTORSPORT 2022 mit:
Rasmus Joutsimies (FIN), Samir Ben (CH), Nandhavud Bhirombhakdi (THA)

Joutsimies glänzt am Nürburgring ( zum )

Die vierte von sechs Rennveranstaltungen der 2022 FIA F4 ADAC Deutschen Meisterschaft fand auf der Sprint-Strecke des Nürburgrings statt. Heisses, nass-kaltes und auch sonniges Wetter begleiteten in typischem Nürburgring-Wetter-Mix das Wochenende.

f4d22 nuerburgring 1

Qualifikation

Freitag, 05.08.2022, 17.25 – 18.00 Uhr, Wetter: Bedeckt, 18°C

Gemäss Reglement gibt es pro Rennveranstaltung zwei 30 minütige Freie Trainings, und zwei 15 minütige Quali-Sessions, welche mit kurzer Pause von 10 Minuten dazwischen durchgeführt werden. Die schnellste Zeit pro Fahrer aus der ersten Session gilt für die Startaufstellung des 1. Rennens, die schnellste Zeit pro Fahrer aus der zweiten Session gilt für die Startaufstellung des 2. Rennens. Das 3. Rennen wird gemäss Einlauf des 2. Rennens gestartet, aber mit den acht Fahrern in umgekehrter Reihenfolge. Die drei Rennen haben je eine Länge von 30 Minuten.

Resultate Quali 1, Startaufstellung zum Rennen 1
1. Andrea Kimi Antonelli (ITA) Prema 1.27.667
2. Charlie Wurz (A) Prema 1.27.871
3. Taylor Barnard (GB) PHM 1.27.889
9. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport 1:28.688
11. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport 1:29.062
13. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport 1:29.274

 

Resultate Quali 2, Startaufstellung zum Rennen 2
1. Rafael Camara (ITA) PHM 1.27.459
2. Andrea Kimi Antonelli (ITA) Prema 1.27.460
3. James Wharton (AUS) Prema 1.27.597
8. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport 1:28.100
11. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport 1:28.713
13. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport 1:28.982

f4d22 nuerburgring 3

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten)

Samstag, 06.08.2022, 11.35 Uhr, Wetter: Sonnig, 18°C

Nachdem der Freitag von Regen über Nebel bis Sonnenschein alles geboten hatte, war das Wetter am Samstagmorgen sonnig, wenn auch etwas kühl. Der Start ging gut, und das Feld schaffte die ersten Kurven ohne Zwischenfall. Es zeigte sich dann einmal mehr, wie wichtig die Startpositionen sind, denn auf dieser technischen Strecke ist überholen nicht einfach. Rasmus gelang ein sehr guter Start und in der ersten Runde schaffte er es, sich um zwei Positionen zu verbessern. Es gelang ihm auch, sich von seinen Verfolgern etwas abzusetzen und damit den ausgezeichneten 7. Platz bis ins Ziel zu bringen. Nandhavud hatte am Start eine Position verloren, und kämpfte während mehrerer Runden dafür, diese wieder zurück zu gewinnen. Dies gelang ihm schliesslich. Er versuchte bis zum Schluss, sich weiter zu verbessern und kam am Ende auf dem 11. Platz ins Ziel. Samir kam am Start gut weg und kämpfte mit Sauter um die Positionen. Am Ende sah Samir die Ziellinie an 13. Stelle.

Resultate Rennen 1
1. Taylor Barnard (GB) PHM 30:51.216  
2. Andrea Kimi Antonelli (ITA) Prema Rückstand 3.042
3. Nikita Bedrin (RUS) PHM Rückstand 8.040
7. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport    
11. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
13. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Andrea Kimi Antonelli (I) 1:27.565

f4d22 nuerburgring 2

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 07.08.2022, 09.55 Uhr, Wetter: Sonnig, 17°C

Auch am Sonntagmorgen schien die Sonne, und eine grosse Zuschauermenge hatte sich bereits eingefunden, um die Rennen zu geniessen. Der Start gelang gut, und Rasmus verteidigte seinen 8. Platz. Dahinter bekämpften sich Kluss und Ried, und Nandhavud gelang es, an den beiden vorbei zu kommen und sich direkt hinter Rasmus auf dem 9. Platz zu installieren. Rasmus und Nandhavud machten in der Folge keine Fehler und brachten ihre Positionen sicher ins Ziel. Rasmus sicherte sich damit die Poleposition im dritten Rennen, in welchem mit umgekehrter Reihenfolge der ersten acht des Einlaufes des zweiten Rennens gestartet wird. Nandhavud sammelte mit der Top Ten Platzierung ebenfalls weitere Punkte. Samir war gut gestartet und hatte zeitweise an 11. Stelle gelegen, doch nach einem Verbremser fand er sich auf dem 12. Platz wieder. Diesen brachte er gut nach Hause.

Resultate Rennen 2
1. Taylor Barnard (GB) PHM 31:16.338  
2. Andrea Kimi Antonelli (ITA) Prema Rückstand 0.923
3. Nikita Bedrin (RUS) PHM Rückstand 1.802
8. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport    
9. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
12. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Andrea Kimi Antonelli (I) 1:28.643

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport  
2. Ugo Ugochukwu (USA) Prema  
3. Conrad Laursen (DK) Prema  
9. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport  
12. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport  

 

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft

Rennen 3 (30 Minuten)

Sonntag, 07.08.2022, 17.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 22°C

Am Ende des Sonntagnachmittags wurde das dritte Rennen der Formel 4 pünktlich gestartet. Rasmus machte seine Sache sehr gut und übernahm die Führung. Dies ging einige Runden sehr gut, bis Laursen einen Angriff startete, was Rasmus veranlasste, in der Schikane geradeaus zu fahren. Er übernahm wieder den ersten Platz, und dies mit gutem Vorsprung auf Laursen. Dieser war nun von Wharton unter Druck geraten und bereits einen Platz weiter zurück gefallen. Die Rennleitung fand, dass Rasmus sich einen Vorteil verschafft hatte, und verlangte, dass er sich hinter Laursen zurück fallen lassen musste. Damit musste er Wharton und Laursen vorbei lassen, und lag nun auf dem 3. Platz. Antonelli machte nun Druck und Rasmus musste sich ihm beugen. Doch jetzt hatte er einen guten Rhythmus gefunden und brachte den ausgezeichneten 5. Platz sicher ins Ziel. Nandavhud kam nicht gut weg und fand sich weit hinten wieder. Er kämpfte dann mit Samir um die Plätze und schaffte es, an Samir vorbei zu kommen. Doch der Kampf war noch nicht zu Ende, und die beiden gerieten noch einmal aneinander. Am Schluss lag Nandhavud auf dem 11. und Samir auf dem 12. Platz.

Wir freuen uns auf das nächste Rennwochenende der Formel 4 ADAC Deutschen Meisterschaft, welches am Wochenende des 21. August 2022 am Lausitzring (D) stattfinden wird.

Resultate Rennen 3
1. James Wharton (AUS) Prema 31:21.377  
2. Conrad Laursen (DK) Prema Rückstand 4.604
3. Taylor Barnard (GB) PHM Rückstand 6.485
5. Rasmus Joutsimies (FIN) Jenzer Motorsport    
11. Nandhavud Bhirombhakdi (THA) Jenzer Motorsport    
12. Samir Ben (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: James Wharton (AUS) 1:29.095

Rasmus Joutsimies (FIN)

2022ADACGTNurburg_FP1_117.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_118.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_144.jpg

2022ADACGTNurburg_FP1_174.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_242.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_335.jpg

2022ADACGTNurburg_FP1_54.jpg 2022ADACGTNurburg_FP2_116.jpg 2022ADACGTNurburg_FP2_121.jpg

2022ADACGTNurburg_FP2_145.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_168.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_278.jpg

2022ADACGTNurburg_QP_132.jpg 2022ADACGTNurburg_QP_50.jpg 2022ADACGTNurburg_R1_68.jpg

2022ADACGTNurburg_Su1_224.jpg 2022ADACGTNurburg_Su1_239.jpg 2022ADACGTNurburg_Su1_249.jpg

2022ADACGTNurburg_Su1_381.jpg f4d22_nuerburgring-20.jpg


Samir Ben (CH)

2022ADACGTNurburg_FP1_124.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_18.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_248.jpg

2022ADACGTNurburg_FP1_71.jpg 2022ADACGTNurburg_FP2_132.jpg 2022ADACGTNurburg_FP2_201.jpg

2022ADACGTNurburg_FP2_37.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_160.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_199.jpg

2022ADACGTNurburg_QP2gt4_295.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_358.jpg 2022ADACGTNurburg_QP_34.jpg

2022ADACGTNurburg_QP_96.jpg 2022ADACGTNurburg_R1_165.jpg 2022ADACGTNurburg_R1_272.jpg

2022ADACGTNurburg_Su1_377.jpg 2022ADACGTNurburg_Su1_474.jpg


Nandhavud Bhirombhakdi (THA)

2022ADACGTNurburg_FP1_121.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_152.jpg 2022ADACGTNurburg_FP1_267.jpg

2022ADACGTNurburg_FP1_361.jpg 2022ADACGTNurburg_FP2_108.jpg 2022ADACGTNurburg_QP2gt4_211.jpg

2022ADACGTNurburg_QP2gt4_243.jpg 2022ADACGTNurburg_QP_124.jpg 2022ADACGTNurburg_QP_128.jpg

2022ADACGTNurburg_QP_30.jpg 2022ADACGTNurburg_QP_88.jpg 2022ADACGTNurburg_R1_73.jpg

2022ADACGTNurburg_Su1_217.jpg 2022ADACGTNurburg_Su1_380.jpg


 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA ADAC Formel 4 Deutsche Meisterschaft 2021 nach 12 Rennen von 18:
1. Andrea Kimi Antonelli (ITA), 253 Punkte; 2. Rafael Camara (BRA), 155 Punkte; 3. Taylor Barnard (GBR), 151 Punkte; 4. Conrad Laursen (DK), 129 Punkte; 5. Charlie Wurz (AUT), 111 Punkte; 6. James Wharton (AUS), 104 Punkte; 9. Rasmus Joutsimies (FIN), 42 Punkte; 16. Nandhavud Bhirombhakdi (THA), 6 Punkte; 17. Samir Ben (CH), 3 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Rafael Camara (BRA), 225 Punkte; 2. James Wharton (AUS), 188 Punkte; 3. Rasmus Joutsimies (FIN), 183 Punkte; 10. Nandhavud Bhirombhakdi (THA), 84 Punkte

2022 FIA F4 ADAC German Championship

22/23/24 April Spa (B)  
13/14/15 May Hockenheim (D)  
24/25/26 June Zandvoort (D)  
05/06/07 August Nürburgring (D)  
19/20/21 August Lausitzring (D)  
14/15/16 September Nürburgring (D)  

Weitere Infos unter: