• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

FIA F3

 

Rennbericht

2022 Formula 1 Emilia Romagna Grand Prix
FIA F3 MEISTERSCHAFT

Strecke: Imola (ITA); Länge: 4.909 km, 22. - 24. April 2022, Rennen 3 + 4
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2022 mit:
Ido Cohen (ISR), Federico Malvestiti (ITA), William Alatalo (FIN)

fiaf322_imola-01
© Dutch Photo Agency

Alatalo in den Top Ten am FIA F3 Rennen in Imola

Die FIA F3 Meisterschaft trat dieses Jahr zum ersten Mal zum Gran Premio dell’ Emilia Romagna im F1 Programm an. Heftige Regenfälle machten es schwierig, mit den starken Formel Rennmaschinen auf der anspruchsvollen Strecke zurecht zu kommen.

 

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 22.04.22, 15.55 – 16.25 Uhr, Wetter: Regen, 12°C

Während der Donnerstagnacht fiel starker Regen und am Freitagmorgen, als das Training begann, schüttete es weiter. Bei sehr schlechter Sicht und ohne Bodenhaftung gingen die Fahrer auf die Strecke, was sich als sehr herausfordernde Session herausstellte. Da 3 rote Flaggen das Geschehen unterbrachen und Regen fiel, konnten die Fahrer in dieser Session nicht viel tun, was ihnen tatsächlich dazu diente, die Strecke zum ersten Mal mit den leistungsstarken FIA F3-Autos zu entdecken. Mit insgesamt 7 gefahrenen Runden erreichte Ido die neuntbeste Rundenzeit, bevor er ins Kiesbett abrutschte. William wurde als 15. und Federico als 19. aufgelistet.
Glücklicherweise hörte es am Nachmittag auf zu regnen und als das Qualifying begann, verbesserten sich die Streckenbedingungen schnell Runde für Runde. Dennoch war es eine grosse Herausforderung, da einige Teile der Strecke noch nass waren, während andere Kurven schon trockneten. Wie immer spielte auch der Verkehr eine grosse Rolle. In einem hektischen Qualifying hat Ido mit Platz 11 einen hervorragenden Job gemacht und sich einen Start aus der ersten Reihe für das Sprintrennen am Samstag gesichert. Leider wurde William‘s Rundenzeit aufgrund von Ueberschreitung der Streckenbegrenzungen gelöscht, was ihn dann auf den 18. Platz brachte. Federico hatte etwas Pech mit dem Verkehr und qualifizierte sich als 25.

In dieser Saison werden pro Renn-Wochenende 2 Rennen der FIA F3 ausgetragen. Die Startaufstellung für das Rennen 1 (Sprint-Rennen, 40 Minuten), erfolgt aufgrund der umgekehrten 12 ersten Positionen der Quali Session. Das Rennen 2 am Sonntag (Haupt-Rennen, 45 Minuten), erfolgt gemäss dem genauen Resultat im Quali. Diese Konstellationen versprechen spannende Rennen!

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Franco Colapinto (ISR) Van Amersfoort  
2. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport  
3. Kush Maini (IDN) MP Motorsport  
18. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport  
25. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport  

fiaf322_imola-02
© Dutch Photo Agency

 

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 1 (Sprint-Rennen, 40 Minuten)

Samstag, 23.04.22, 10.35 Uhr, Wetter: Wolkig, 18°C

Die Sonne schien am Samstagmorgen angenehm über Imola, als ein sehr hektisches und ereignisreiches Sprintrennen stattfand. Als am Start die Ampel ausging, verlor Ido etwas an Schwung und fiel auf den 6. Platz zurück. Er gab nicht auf und kämpfte darum, die Plätze zurückzuerobern, als in Runde 7 ein erstes Safety-Car eingesetzt werden musste. Als das Rennen wieder aufgenommen wurde, passierte es leider, dass Frederick zu optimistisch von hinten kam und trotz Idos Bemühungen, eine Berührung zu vermeiden, die beiden aneinander gerieten. Idos Frontflügel war beschädigt, und er musste zurück and die Box, um neue Teile abzuholen. Frederick, der US-Amerikaner, wurde immerhin nach dem Rennen für sein riskantes Manöver bestraft. Ido nutzte ein weiteres Safety Car, das gerade eingesetzt wurde, als er an der Box war, um wieder zum Feld aufzuschliessen. Am Ende überquerte unser Israelischer Fahrer als 22. die Ziellinie.
Von Startplatz 18 aus war William von Beginn an im Mittelfeld im Positionskampf. Bei so vielen Rennunterbrechungen war eine stetige Verbesserung nur sehr schwer zu erreichen. Der finnisch-äthiopische Fahrer erwischte die Neustarts gut und belegte am Ende den 16. Platz.
Federico kam am Start gut weg und machte sofort zwei Plätze gut. Er kämpfte in der Gruppe, als er kurz nach dem ersten Neustart in einen Unfall verwickelt wurde. In der Folge blieb der Italiener im Kiesbett stecken und es musste erneut ein Safety-Car eingesetzt werden. Leider war Federico‘s Rennen damit beendet.

Resultate Rennen 1
1. Franco Colapinto (ARG) Van Amersfoort 36:38.273  
2. Victor Martins (FRA) ART Rückstand 2.640
3. Jak Crawford (USA) Prema Rückstand 2.700
15. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
23. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Oliver Bearman (GB) in 1:33.573

fiaf322_imola-03
© Dutch Photo Agency

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Zane Maloney (BRB) Trident 1:41.180
2. Roman Stanek (CZ) Trident 1:41.287
3. Jak Crawford (USA) Prema 1:41.296
11. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport 1:42.508
18. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport 1:43.323
25. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport 1:44.394

fiaf322_imola-04
© Dutch Photo Agency

FIA F3 Meisterschaft

Rennen 2 (Haupt-Rennen, 45 Minuten)

Sonntag, 24.04.22, 08.50 Uhr, Wetter: Wolkig, 12°C

Am Sonntagmorgen früh war die Strecke noch etwas feucht. Es gab einige Fahrer, welche sich für Regenreifen entschieden, aber die meisten hatten Slicks montiert. Direkt nach dem Start gab es mehrere Unfälle und der Safety Car übernahm das Feld. Nach dem Restart ging es nicht lange, und es gab eine neue Kollision. Dasselbe wiederholte sich noch einmal, bis nach dem dritten Restart etwas Ruhe ins Feld einkehrte und es mehrere aufeinander folgende Rennrunden gab! Ido war zuerst ein paar Plätze zurück gefallen, aber konnte sich wieder bis zum 10. Platz nach vorne arbeiten. William schaffte es ebenfalls, auf der Strecke zu bleiben und bis zum 12. Platz nach vorne zu kommen. Federico gelang es, an den Unfällen vorbei zu kommen. Nach einem ereignisreichen Rennen erreichte er das Ziel auf dem 21. Platz.
Nach dem Rennen gab es verschiedene Strafen. Auch Ido erhielt eine für das Überschreiten der Track Limits. Damit wurden am Schluss William auf den 10. Platz nach vorne gebracht, und Ido auf den 13. Platz zurück versetzt.

Resultate Rennen 2
1. Roman Stanek (CZ) Trident 46:47.389  
2. Jak Crawford (USA) Prema Rückstand 1.543
3. Isack Hadjar (FRA) Hitech Rückstand 6.812
10. William Alatalo (FIN) Jenzer Motorsport    
13. Ido Cohen (ISR) Jenzer Motorsport    
21. Federico Malvestiti (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Roman Stanek (CZE) in 1:33.129

Wir schauen gespannt dem dritten Renn-Event der Saison am Wochenende des 22. Mai in Barcelona (E) entgegen.

 

Meisterschafts-Zwischenstand nach 4 von 18 Rennen:

1. Victor Martins (F), 36 Punkte; 2. Arthur Leclerc (F), 36 Punkte; 3. Roman Stanek (CZE), 33 Punkte; 4. Jak Crawford (USA), 32 Punkte; 5. Isack Hadjar (F), 31 Punkte; 6. Franco Colapinto (ARG), 22 Punkte; 18. William Alatalo (FIN), 3 Punkte


Ido Cohen (ISR)

© Dutch Photo Agency


Niko Kari (FIN)

© Dutch Photo Agency


William Alatalo (FIN)

© Dutch Photo Agency


2022 FIA F3 Meisterschaft

17-20 März 2022 Formula 1 Bahrain Grand Prix Sakhir (BHR)
21-24 April 2022 Formula 1 Emilia Romagna Grand Prix Imola (I)
19-22 Mai 2022 Formula 1 Spanish Grand Prix Barcelona (E)
30-03 Juli 2022 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
07-10 Juli 2022 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
28-31 Juli 2022 Formula 1 Hungarian Grand Prix Budapest (HU)
25-28 August 2022 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
01-04 September 2022 Formula 1 Dutch Grand Prix Zandvoort (NL)
08-11 September 2022 Formula 1 Italian Grand Prix Monza (I)

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30 InstagramIcon30

Im Simulator

Nächste Rennen

30 Jun
FIA F3 Silverstone (GB)
Datum 30.06.2022 - 03.07.2022
1 Jul
F4 ITA Vallelunga (I)
01.07.2022 - 03.07.2022
7 Jul
FIA F3 RedBull Ring (A)
07.07.2022 - 10.07.2022
28 Jul
FIA F3 Hungaroring (HU)
28.07.2022 - 31.07.2022
5 Aug
F4 DEU Nürburgring (D)
05.08.2022 - 07.08.2022


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz