• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 04/05/06

Strecke: Imola (I), Länge 4.909 km, 28./29./30. August 2020
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2020 mit:
Jasin Ferati (CH), Filip Ugran (RO), Piotr Wisnicki (PL), Francesco Simonazzi (I)

 

Ugran siegt in Imola ( zum )

Die zweite von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der charaktervollen Strecke in Imola (I) statt. Es waren 24 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen.

f4i20 imola 01 

Qualifikation

Samstag, 29.08.20, 09.00 – 09.40 Uhr, Wetter: Sonnig, 29°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Dino Beganovic (SWE) Prema 1:45.168
2. Carlton Crawford (USA) van Amersfoort 1:45.188
3. Jonny Edgar (GB) van Amersfoort 1:45.203
4. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:45.423
12. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:46.060
20. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport 1:47.173
24. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport 1:48.894

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Jonny Edgar (GB) van Amersfoort 1:44.746
2. Carlton Crawford (USA) van Amersfoort 1:44.941
3. Andrea Rosso (I) Cram 1:45.193
12. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:46.240
17. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport 1:46.712
19. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:46.756
22. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport 1:47.461

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Carlton Crawford (USA) van Amersfoort 1:45.394
2. Jonny Edgar (GB) Van Amersfoort 1:45.415
3. Andrea Rosso (I) Cram 1:46.635
5. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:45.979
12. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:46.536
20. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport 1:47.600
22. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport 1:48.541

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 29.08.20, 15.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 32°C

Das Rennen wurde in der Hitze des Nachmittags gestartet und es ging gleich hart zur Sache. Der Safety Car musste wegen ein paar gestrandeten Fahrzeugen ausrücken. An der Spitze waren Crawford und Beganovic zurück gefallen, und Jonny Edgar lag nun vorne. Filip kam richtig gut weg und lag an 2. Stelle. Beim Restart begann ein harter Kampf um die Führung. Jonny machte einen Fehler und flog durchs Kiesbett, kam aber gleich auf die Strecke zurück. Trotzdem gelang es Filip nun, sich auf der richtigen Seite durchzusetzen und die Führung zu übernehmen. Edgar machte ständig Druck, doch Filip gelang es immer wieder, die Distanz gerade so zu halten, dass Edgar nicht angreifen konnte. Filip erreichte das Ziel nach einem eindrücklichen Rennen verdient als Sieger. Francesco und Jasin kamen gut weg und gewannen sofort Plätze. Beim Restart gelang es Jasin, an Francesco vorbei zu kommen. Sie waren jetzt an 10. und 11. Stelle. Mini, welcher nach dem Start weit nach hinten gefallen war, drängte nun nach vorne und schaffte es, Francesco und dann auch Jasin zu überholen. Gegen Ende des Rennens gelang es Delle Guanti, sich zwischen unsere Fahrer zu schieben. So kam Jasin als 11. und Francesco als 13. ins Ziel. Piotr, welcher die Strecke vor diesem Rennen gar nicht kannte, machte eine harte Lernphase durch. Er schlug sich gut und erreichte das Ziel auf dem 19. Platz.

Resultate Rennen 1
1. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 31:57.108  
2. Jonny Edgar (GB) van Amersfoort Rückstand 0.282
3. Carlton Crawford (USA) van Amersfoort Rückstand 0.416
11. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
13. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport    
19. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Jonny Edgar (GB) in 1:45.106


FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 30.08.20, 10.40 Uhr, Wetter: Regen, 23°C

Es hatte in der Nacht geregnet und gerade als die F4 zur Startaufstellung fuhren, fielen erneut einige Tropfen. Nach der Aufwärmrunde begann es stärker zu regnen, und einige fuhren in die Pitlane, um die Reifen zu wechseln. Der Start wurde verzögert. Bis klar war, dass alle wieder auf die Startaufstellung und auf ihre ursprüngliche Position zurück konnten, verging viel Zeit. Die Strecke war nun richtig nass, und alle wechselten auf Regenreifen. Der Start fand schlussendlich hinter dem Safety Car statt. Nachdem der Safety Car weg war, ging es nicht lange, bis Patterson neben die Strecke flog, und der Safety Car das Feld erneut übernehmen musste. Dies wiederholte sich noch zwei Mal. In den kurzen Rennphasen dazwischen gelang es Filip, vom 12. Platz in beherzten Ueberholmanövern auf den 6. Platz vorzustossen. Jasin war bis zum 13. Platz vorgerück, als er sich drehte und am Schluss an 18. Stelle über die Ziellinie fuhr. Piotr fühlte sich auf der nassen Strecke gut und fuhr ein sauberes Rennen. Er kam als 15. ins Ziel. Francesco fuhr ebenfalls gut und sah die Zielflagge direkt hinter Piotr an 16. Stelle. Alle brachten die Fahrzeuge in den schwierigen Bedingungen unbeschädigt nach Hause.

 

Resultate Rennen 2
1. Jonny Edgar (GB) van Amersfoort 31:37.268  
2. Carlton Crawford (USA) van Amersfoort Rückstand 0.686
3. Andrea Rosso (I) Cram Rückstand 1.985
6. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport    
15. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport    
16. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport    
18. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Jonny Edgar (GB) in 2:01.244

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 30.08.2020, 14.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Filip startete sehr gut und war schon an 3. Stelle, als er kurz von der Strecke kam und Momentum verlor. Vom 10. Platz aus begann er eine neue Aufholjagd. Jasin war gut unterwegs und kämpfte um einen Top Ten Platz. Als drei oder vier Fahrzeuge zusammen auf die erste Kurve zuflogen, konnte es nicht gut gehen. Filip schleuderte ein wenig, und Jasin war etwas zu optimistisch in die Kurve gestochen und traf Filip’s Auto in der Seite. Das Rennen der beiden war damit zu Ende und der Safety Car übernahm das Feld. Nicht viel später gab es einen Unfall mit Crawford, und dieser drehte sich unkontrolliert auf die Strecke zurück, dass Valint und Francesco keinen Raum hatten und im Kiesbett landeten. Damit waren drei von vier unserer Fahrer aus dem Rennen. Piotr hielt sich aber tapfer auf der Strecke und brachte den 17. Platz nach Hause.

Die dritte Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 13. September 2020 auf dem RedBull Ring (A) statt.

Resultate Rennen 3
1. Andrea Rosso (I) Cram 31:54.289  
2. Francesco Pizzi (I) van Amersfoort Rückstand 0.458
3. Jonny Edgar (GB) van Amersfoort Rückstand 1.990
17. Piotr Wisnicki (PL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Francesco Simonazzi (I) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Francesco Pizzi (I) in 1:45.728

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA F4 Italienische Meisterschaft 2020 nach 6 Rennen:
1. Francesco Pizzi (I), 85 Punkte; 2. Gabriele Mini (I), 83 Punkte; 3. Filip Ugran (ROU), 78 Punkte; 4. Andrea Rosso (I), 70 Punkte; 5. Jonny Edgar (GB), 58 Punkte; 6. Dino Beganovic (SWE), 49 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Francesco Pizzi (I), 102 Punkte; 2. Gabriele Mini (I), 100 Punkte; 3. Andrea Rosso (I), 89 Punkte; 11. Jasin Ferati (CH), 6 Punkte; 16. Piotr Wisnicki (POL), 1 Punkt


Jasin Ferati (CH)


Filip Ugran (RO)


Piotr Wisnicki (PL)


Francesco Simonazzi (I)

© Photo Pellegrini


2020 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

30 – 02 August Misano (I)  
28 – 30 August Imola (I)  
11 – 13 September RedBull Ring (A)  
01 – 04 Oktober Mugello (I)  
14 – 18 Oktober Monza (I)  
18 – 22 November Imola (I)  
02 – 06 Dezember Vallelunga (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz