• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo GP3Series

Rennbericht

2018 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix
GP3 SERIES

Strecke: Abu Dhabi (UAE), Länge 5.554 km, 23. – 25. November 2018, Runde 17 & 18
www.yasmarinacircuit.com

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Tatiana Calderon (COL), Juan Manuel Correa (USA) und Jannes Fittje (D)

Wegen Strafe kein Podium in Abu Dhabi

Die GP3 Series trat zur neunten und letzten Rennveranstaltung der Saison, wie immer im Rahmenprogramm der Formel 1, im spektakulären Rahmen des Yas Marina Circuit in Abu Dhabi an. Der 2018 Meister musste noch erkoren werden. Dies würde nach 9 Jahren der letzte Meister der GP3 Series sein, den im nächsten Jahr wird die Serie unter anderem Namen und mit neuem Fahrzeug weiter geführt: Ab 2019 übernimmt die FIA Formel 3 Meisterschaft den Platz der GP3 Series im Formel 1 Rahmenprogramm.

gp318 abudahbi 02

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 23.11.18, 15.10 – 15.40 Uhr, Wetter: Sonnig, 27°C

Das freie Training fand am Freitag morgen statt. Nach der langen Pause seit dem Rennen in Sochi konnten es unsere Fahrer kaum erwarten, wieder im Auto zu sitzen. Das hatte zur Folge, dass sie das dosieren etwas verlernt hatten! Juan Manuel platzierte sich als 14., Tatiana war 18. und Jannes belegte die 20. Position.
Nur ein paar Stunden später begann bereits das Quali. Allen gelang es nun, sich zu steigern und sich besser zu platzieren. Juan Manuel war sehr guter 10., Jannes 13. und Tatiana 14.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Nikita Mazepin (RUS) ART 1:54.885
2. Leonardo Pulcini (I) Campos 1:54.952
3. Anthoine Hubert (F) ART 1:55.041
10. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport 1:55.535
13. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport 1:55.782
14. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport 1:55.789

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 24.11.18, 12.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 31°C

Das Rennen fand in der Hitze des Tages statt. Der Start ging gut und ein spannender Kampf um die Meisterschaftspositionen begann. Juan Manuel rückte bereits in der Startrunde auf den 7. Platz nach vorne. Er kämpfte nun mit Tveter und Alesi, und Alesi gelang es später, an Juan Manuel vorbei zu kommen. Damit fuhr Juan Manuel auf dem begehrten 8. Platz. Er schaffte es, diesen gegen Laaksonen, welcher bis in die letzte Runde Ansprüche zeigte, gut zu verteidigen und als ausgezeichneter 8. über die Ziellinie zu fahren. Dies brachte ihm natürlich die Pole Position für das zweite Rennen ein. Tatiana fuhr in den ersten Runden vorsichtig und hielt den 14. Platz. Dann gelang es ihr, an Aubry und an Jannes vorbei zu kommen. Es ging nicht allzu lange, bis Tatiana auch Piquet und Tveter einpackte, und sich auf dem 10. Platz etablierte. In den letzten Runden war sie bereit, in den Kampf um den 8. Platz einzugreifen, doch dann ging die Zeit aus. Tatiana brachte den perfekten 10. Platz stolz nach Hause. Jannes startete gut und behielt seine Position. In einem beständigen Rennen, in welchem er immer bessere Rundenzeiten schaffte, brachte er den 13. Platz ungefährdet ins Ziel.

Nach diesem Rennen stand bereits der Meisterschafts-Gewinner 2018 fest, Anthoine Hubert (F) hatte es geschafft. Er konnte nun nach Punkten nicht mehr eingeholt werden. Der 2018 GP3 Champion folgt auf Esteban Gutiérrez, Valtteri Bottas, Mitch Evans, Daniil Kvyat, Alex Lynn, Esteban Ocon, Charles Leclerc und George Russell. Ein total von sechs der bisherigen Meister seit 2010, fuhren, fahren heute oder werden bald in der Formel 1 Rennen fahren (Russell).

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Leonardo Pulcini (I) Campos 36:04.077  
2. David Beckmann (D) Trident Rückstand 8.631
3. Anthoine Hubert (F) ART Rückstand 10.360
8. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
10. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
13. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Nikita Mazepin (RUS) in 1:59.168

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport  
2. Jake Hughes (GB) ART  
3. Giuliano Alesi (F) Arden  
4. Nikita Mazepin (RUS) ART  
5. Callum Ilott (GB) ART  
6. Antoine Hubert ART  
10. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport  
13. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport  

gp318 sochi 02

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 25.11.18, 12.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 30°C

Erneut wurde in der Hitze des Tages gestartet. Juan Manuel war nervös, aber startete gut und hielt Alesi hinter sich. Es gab eine Kollision zwischen Beckmann und Hubert. Nicht viel später drehte sich Piquet, und Jannes konnte leider nicht ausweichen. Die beiden fielen leider ebenfalls aus. Damit die beschädigten Fahrzeuge weggeräumt werden konnten, wurde der Virtual Safety Car eingesetzt. Juan Manuel gelang es, die Führung auch beim Restart zu behalten, auch wenn Alesi mächtig Druck machte. Doch auch Mazepin drängte nach vorn, und schaffte es bald, Alesi zu überholen. Juan Manuel führte bis zur letzten Runde, als Mazepin seinen letzten Angriff mit Hilfe des DRS umsetzte und als erster über die Ziellinie fuhr. Juan Manuel erreichte das Ziel als zweiter, doch wurden er und Alesi je mit einer 5-Sekunden-Zeitstrafe belegt. Sie hatten die Zeitvorschriften in der Virtual Safety Car Phase nicht eingehalten. Damit wurde Juan Manuel als 6. klassiert. Dies war sehr schade! Es wäre zu schön gewesen, am letzten Rennen der Saison noch ein Podium mit nach Hause nehmen zu können! Tatiana war sehr gut gestartet und lag auf dem 7. Platz. Doch beim Restart liess sie sich überraschen und fiel auf den 9. Platz zurück. Bis am Schluss fuhr Tatiana sehr gut und erreichte das Ziel an 8. Stelle. Damit hatten Juan Manuel und auch Tatiana noch einmal Punkte gesammelt.

Mit diesem letzten Rennen ging die 9 jährige Renn-Geschichte der GP3 Series zu Ende. Nächste Woche gibt es nun hier in Abu Dhabi die Nach-Saison-Test Tage, an denen wir potentielle Fahrer für die nächste Saison in der neuen FIA Formel 3 testen werden.

Resultate Rennen 2
1. Nikita Mazepin (RUS) ART 30.16.148  
2. Jake Hughes (GB) ART Rückstand 1.317
3. Simo Laaksonen (FIN) Campos Rückstand 3.183
6. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
8. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Ryan Tveter (USA) in 1:59.936

Meisterschafts-Endstand nach 18 Rennen:

1. Anthoine Hubert (F), 214 Punkte; 2. Nikita Mazepin (RUS), 198 Punkte; 3. Callum Ilott (GB), 167 Punkte; 4. Leonardo Pulcini (I), 156 Punkte; 5. David Beckmann (D), 137 Punkte; 6. Pedro Piquet (BRA), 106 Punkte; 11. Juan Manuel Correa (USA), 42 Punkte; 16. Tatiana Calderon (COL), 11 Punkte


Tatiana Calderon (COL)


Juan Manuel Correa (USA)


Jannes Fittje (D)

© Photo Pellegrini


2018 GP3 Series

11/12/13 Mai 2018 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
22/23/24 Juni 2018 Formula 1 French Grand Prix Le Castellet (F)
30 Jun, 1/2 Juli 2018 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
6/7/8 Juli 2018 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
27/28/29 Juli 2018 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
24/25/26 August 2018 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
31 Aug, 1/2 September 2018 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
28/29/30 September 2018 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)
23/24/25 November 2018 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.