• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo GP3Series

Rennbericht

2018 Formula 1 Russian Grand Prix
GP3 SERIES

Strecke: Sochi (RUS), Länge 5.848 km, 28.-30. September 2018, Runde 15 & 16
sochiautodrom.ru

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Tatiana Calderon (COL), Juan Manuel Correa (USA) und Jannes Fittje (D)

Correa und Calderon sammeln Punkte in Sochi

Die GP3 Series trat zur achten Veranstaltung im Programm des 2018 Formula 1 Grossen Preises von Russland, auf der technischen Strecke in Sochi (RUS) an. Die Konkurrenz war stark und alle gaben ihr bestes im Kampf um die Positionen.

gp318 sochi 01

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 28.09.18, 17.50 – 18.20 Uhr, Wetter: Bedeckt, 21°C

Das freie Training fand am Freitag morgen statt. Tatiana fand sofort einen sehr guten Rhythmus und erreichte den ausgezeichneten 7. Platz. Juan Manuel fuhr auf der technischen Strecke sehr angriffig und erreichte den 13. Platz, und Jannes platzierte sich als 19.
Das Quali fand am Ende des Nachmittags statt. Die letzten 10 Minuten fielen dabei in die Dämmerung. Damit war es wichtig, dass alles passte. Juan Manuel versuchte sein Bestes und war sehr gut unterwegs. Doch im letzten Sektor vergab er die Super-Runde. Damit erreichte er den 12. Platz. Tatiana war nun zu vorsichtig unterwegs und erreichte den 14. Platz. Auch Jannes steigerte sich zu wenig und wurde 19.
Nikita Mazepin, welcher die Pole fuhr, wurde die schnellste Zeit wegen überfahren von Tracklimits gestrichen. Damit erbte Leonardo Pulcini die Pole Position.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Leonardo Pulcini (I) Campos 1:52.586
2. Callum Ilott (GB) ART 1:52.655
3. Giuliano Alesi (F) Trident 1:52.664
12. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport 1:53.362
14. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport 1:53.661
19. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport 1:54.846

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 29.09.18, 10.15 Uhr, Wetter: Schön, 22°C

Der Start klappte und Juan Manuel kam aus einer bewegten 1. Runde als 11., Tatiana als 13. und Jannes als 18. zurück. Sobald das DRS System in Gebrauch war, gelang es Juan Manuel, an Piquet vorbei zu kommen. Damit war er 10. Bald rückte er einen weiteren Platz vor, und kämpfte dann mit Ilott um den begehrten 8. Platz. Juan Manuel hatte Ilott auch schon überholt, als er in einer der nächsten Kurven weit nach aussen geriet und auf den 10. Platz zurück fiel. Bis zum Ende des Rennens schaffte Juan Manuel es noch einmal bis zum sehr guten 9. Platz nach vorne. Tatiana war in Kämpfe mit Tveter und Alesi verwickelt, welche sie beide überholte. Nun war sie 11. und bald auf der Verfolgung von Ilott. Sie schaffte es kurz vor Ende des Rennens, an diesem vorbei zu kommen und sich mit dem 10. Platz einen weiteren Punkt zu sichern. Jannes startete gut und fuhr die ersten Runden vorsichtig. Als bei einigen Fahrern die Reifen nachliessen, spürte Jannes, dass sein Fahrzeug noch besser lag, und er schaffte es, seine Position nun Runde für Runde zu verbessern. Nach frischer Fahrt erreichte er das Ziel an guter 12. Stelle.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Leonardo Pulcini (I) Campos 38:56.960  
2. Nikita Mazepin (RUS) ART Rückstand 3.955
3. Anthoine Hubert (F) ART Rückstand 7.037
9. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
10. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
12. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Nikita Mazepin (RUS) in 1:56.004

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Joey Mawson (NZ) Arden  
2. Jake Hughes (GB) ART  
3. Simo Laaksonen (FIN) Campos  
4. David Beckmann (D) Trident  
5. Richard Verschoor (NL) MP  
6. Anthoine Hubert (F) ART  
9. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport  
10. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport  
12. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport  

gp318 sochi 02

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 30.09.18, 10.05 Uhr, Wetter: Wolkig, 22°C

Die Startrunde verlief hektisch, wie immer. Doch bald lag Juan Manuel an 7. Stelle, Tatiana war 8. und Jannes 11. Juan Manuel gelang es, sich Aubry zu schnappen und den 6. Platz zu belegen. Tatiana spürte den Sieger vom Samstag, Pulcini, im Nacken, aber schaffte es, diesen gut in Schach zu halten. Sie verteidigte ihren Platz und liess Pulcini keine Chance. Jannes fand ebenfall eine sehr gute Pace und verbesserte sich auf den 10. Platz. Während langer Runden schloss er die Distanz zu Pulcini. Dann verunfallte Mazepin, und der Virtual Safety Car wurde für kurze Zeit eingesetzt. Beim Restart ging es bereits in die letzte Runde. Tveter war vorbereitet und schnappte sich den 9. Platz. Damit beendete Jannes sein bestes Rennwochenende bisher auf dem 10. Platz. Tatiana schaffte es, Pulcini bis zuletzt hinter sich zu halten und mit dem ausgezeichneten 7. Platz zum fünften Mal in dieser Saison Punkte zu sammeln. Juan Manuel erreichte das Ziel an 5. Stelle hinter Hubert, und erreichte damit erneut ein exzellentes Resultat.

Die letzte Station in dieser Saison ist wie immer Abu Dhabi, in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Am Wochenende des 25. Novembers 2018 findet die letzte Rennveranstaltung der GP3 Series statt.

Resultate Rennen 2
1. David Beckmann (D) Trident 29:43.318  
2. Joey Mawson (NZ) Arden Rückstand 0.617
3. Richard Verschoor (NL) MP Rückstand 1.056
5. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
7. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
10. Jannes Fittje (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Jake Hughes (GB) in 1:55.087

gp318 sochi 03

Meisterschafts-Zwischenstand nach 16 von 18 Rennen:

1. Anthoine Hubert (F), 199 Punkte; 2. Nikita Mazepin (RUS), 167 Punkte; 3. Callum Ilott (GB), 147 Punkte; 4. Leonardo Pulcini (I), 131 Punkte; 5. David Beckmann (D), 119 Punkte; 6. Pedro Piquet (BRA), 106 Punkte; 13. Juan Manuel Correa (USA), 34 Punkte; 16. Tatiana Calderon (COL), 9 Punkte


Tatiana Calderon (COL)


Juan Manuel Correa (USA)


Jannes Fittje (D)

© Photo Pellegrini


2018 GP3 Series

11/12/13 Mai 2018 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
22/23/24 Juni 2018 Formula 1 French Grand Prix Le Castellet (F)
30 Jun, 1/2 Juli 2018 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
6/7/8 Juli 2018 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
27/28/29 Juli 2018 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
24/25/26 August 2018 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
31 Aug, 1/2 September 2018 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
28/29/30 September 2018 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)
23/24/25 November 2018 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.