• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 16/17/18

Strecke: Vallelunga (I), Länge 4.085 km, 14./15./16. September 2018
www.vallelunga.it

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Giorgio Carrara (ARG), Gregoire Saucy (CH), Nazim Azman (MAL), Oliver Rasmussen (DK) & Federico Malvestiti (I)

Podium für Malvestiti in Vallelunga

Die sechste von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand nach der siebenwöchigen Sommer-Rennpause auf der technischen Strecke von Vallelunga (I) vor den Toren Roms statt. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

Qualifikation

Samstag, 15.09.18, 10.40 – 11.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 23°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Olli Caldwell (GB) Prema 1:32.904
2. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:33.014
3. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech 1:33.148
7. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:33.333
8. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:33.408
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:33.577
15. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:33.677
17. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:33.955

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Olli Caldwell (GB) Prma 1:32.521
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech 1:32.681
3. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:32.683
8. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:32.984
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:33.146
12. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:33.265
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:33.318
15. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:33.392

 Jenzer, Vallelunga 2018, 8271 Jenzer, Vallelunga 2018, 8296

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Olli Caldwell (GB) Prema 1:32.562
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech 1:32.734
3. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:32.748
8. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:33.031
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:33.183
12. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:33.342
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:33.372
15. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:33.730

Jenzer, Vallelunga 2018, 8249  Jenzer, Vallelunga 2018, 8251

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 15.09.18, 16.05 Uhr, Wetter: Wolkig, 27°C

Gregoire und Federico machten sofort Plätze gut. Sie waren an 5. und 6. Stelle, als ein Unfall geschah, und das Feld etwas durcheinander kam. Gregoire wurde so angeschoben, dass er sich drehte. Glücklicherweise stiess er mit niemandem zusammen, und konnte sich als 18. wieder ins Rennen einreihen. Nazim war an die 10. Stelle nach vorne geschossen, Giorgio war 12. und Oliver 13. Es gab eine kurze Safety Car Phase, und beim Restart gelang es Federico, Alatalo zu überholen und auf den 3. Platz nach vorne zu rücken. Federico schloss zu Petecof auf und blieb an der Spitze dran. Nach einem starken Rennen stieg er verdient als 3. aufs Podium. Dahinter hatte Giorgio aufgedreht, ein paar schöne Ueberholmanöver gezeigt und zu Nazim aufgeschlossen, welcher an 7. Stelle fuhr. Giorgio gelang es, an Nazim vorbei zu kommen und am Schluss selber als sehr guter 7. ins Ziel zu fahren. Nazim kämpfte danach mit Fittipaldi, überholte und wurde wieder überholt, und musste Fittipaldi in der letzten Runde ziehen lassen. Damit erreichte Nazim als 9. einen weiteren Platz in den Top Ten. Gregoire hatte sich in einer super Aufholjagd bis zum 13. Platz nach vorne gearbeitet. Oliver, welcher schon auf dem 11. Platz vorne war, fiel nach dem Safety Car Restart etwas zurück und erreicht am Schluss das Ziel direkt hinter Gregoire an 14. Stelle.

Resultate Rennen 1
1. Olli Caldwell (GB) Prema 30:02.096  
2. Gianluca Petecof (BRA) Prema Rückstand 3.640
3. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport Rückstand 5.153
7. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
9. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
13. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
14. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Olli Caldwell (GB) in 1:33.084

YMIV8648

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 16.09.18, 09.45 Uhr, Wetter: Wolkig, 23°C

Der Start gelang gut und Gregoire machte sofort einen Platz gut. Er war nun 7., Federico 10., Nazim 11. und Giorgio 12. Oliver kam etwas weit nach aussen, blieb am Kerb hängen und drehte sich. Er konnte sich am Ende des Feldes wieder einreihen und weiterfahren. Am Ende kam er an 19. Stelle ins Ziel. Gregoire fuhr ein sehr gutes Rennen und schaffte es bald, an Laganella vorbeizukommen. Er brachte danach den ausgezeichneten 6. Platz sicher nach Hause. Federico kämpfte ausdauernd um den 9. Platz und eroberte diesen schliesslich für sich. Giorgio machte seinen Weg vom 13. auf den 10. Platz nach vorne und sicherte sich damit einen weiteren Punkt. Nazim fuhr ein sauberes Rennen und erreichte das Ziel an 12. Stelle.

Resultate Rennen 2
1. Olli Caldwell (GB) Prema 29:37.861  
2. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema Rückstand 3.251
3. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech Rückstand 4.411
6. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
9. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
12. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
19. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Enzo Fittipaldi (BRA) in 1:32.995

Jenzer, Vallelunga 2018, Vallelunga2018 8062 Jenzer, Vallelunga 2018, 8271

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 16.09.2018, 14.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 27°C

Das dritte Rennen des Wochenendes fand in der Hitze des Nachmittags statt. Alle starteten gut und unsere Fahrzeuge formten eine fast ununterbrochene Reihe, und kämpften zwischen einander um die Positionen. Federico fuhr sehr zielstrebig und schaffte es, seine Position bis zum ausgezeichneten 7. Platz nach vorne zu verbessern. Hinter ihm folgte Gregoire in einem weiteren starken Rennen auf dem 8. Platz. Nazim fuhr sehr gut und als 9. zum dritten Mal an diesem Wochenende in die Top Ten. Dies war insgesamt sein bisher bestes Wochenende in dieser Saison! Giorgio hielt über lange Runden den 10. Platz, bis er etwas neben die Strecke kam, an Schwung verlor und damit an 13. Stelle ins Ziel fuhr. Oliver erreichte sein bestes Resultat an diesem Wochenende und wurde 14.

Die nächste und bereits letzte Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 28. Oktober in Mugello (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Olli Caldwell (GB) Prema 29:38.974  
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech Rückstand 0.747
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech Rückstand 9.402
7. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
8. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
9. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
14. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Petr Ptacek (CZE) in 1:33.083

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2018 nach 18 Rennen:
1. Leonardo Lorandi (I), 266 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 257 Punkte; 3. Olli Caldwell (GB), 228 Punkte; 4. Petr Ptacek (CZE), 162 Punkte; 5. Federico Malvestiti (I), 159 Punkte; 6. Gianluca Petecof (BRA), 128 Punkte; 8. Giorgio Carrara (ARG), 87 Punkte; 11. Gregoire Saucy (CH), 55 Punkte; 16. Nazim Azman (MAL), 17 Punkte; 21. Oliver Rasmussen (DK), 4 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Petr Ptacek (CZE), 350 Punkte; 2. Gianluca Petecof (BRA), 268 Punkte; 3. Umberto Laganella (I), 168 Punkte; 9. Oliver Rasmussen (DK), 87 Punkte


Giorgio Carrara (ARG)


Gregoire Saucy (CH)


Nazim Azman (MAL)


Oliver Rasmussen (DK)


Federico Malvestiti (I)

© Photo Pellegrini


2018 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

21/22 April Adria (I)  
11/12/13 Mai Paul Ricard (F)  
01/02/03 Juni Monza (I)  
15/16/17 Juni Misano (I)  
27/28/29 Juli Imola (I)  
14/15/16 September Vallelunga (I)  
26/27/28 Oktober Mugello (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.