• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 13/14/15

Strecke: Imola (I); Länge: 4.909 km, 27./28./29. Juli 2018
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Giorgio Carrara (ARG), Gregoire Saucy (CH), Nazim Azman (MAL), Javier Gonzalez (MEX), Oliver Rasmussen (DK) & Federico Malvestiti (I)

Malvestiti gewinnt, Carrara mit Podium in Imola

Die fünfte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand vor der Sommerpause auf der charaktervollen Strecke von Imola (I) statt. 28 Fahrer standen am Start. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

f4it18 imola 07

Qualifikation

Samstag, 28.07.18, 09.35 – 10.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 30°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.098
2. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:45.116
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:45.242
4. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.367
5. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:45.384
16. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:46.623
18. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:46.130
19. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:46.784

f4it18 imola 05

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:45.195
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:45.208
3. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.285
6. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:45.464
8. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.608
9. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.716
12. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:46.060
14. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:46.278

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.154
2. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:45.195
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:45.208
6. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:45.464
7. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.608
8. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.706
11. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:46.060
14. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:46.278

f4it18 imola 06 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 28.07.18, 15.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 33°C

Das erste Rennen wurde am heissen Samstagnachmittag gestartet. Federico nutzte seine Poleposition gut und übernahm die Führung vor Lorandi, Giorgio schob sich vor Fittipaldi an die 3. Stelle. Gregoire war 10., Nazim 15., Javier 16. und Oliver 19. Lorandi machte bald Druck, und nach drei Runden fand er einen Weg an Federico vorbei. Federico riskierte nichts und blieb nah an Lorandi dran. Giorgio war unter Bedrängnis von Fittipaldi, aber schaffte es, sich etwas von diesem zu lösen. Rodrigues gelang es, an Gregoire vorbei zu kommen, was hiess, dass Gregoire nun an 11. Stelle lag. Diesen Platz brachte er sauber ins Ziel. Javier gelang es gegen Ende des Rennens, Nazim zu überholen. Die zwei kamen direkt hintereinander auf den Plätzen 14 und 15 ins Ziel. Oliver hatte seine Rundenzeiten stetig verbessert und sich auf den 18. Platz vorgearbeitet. Lorandi, Federico, Giorgio und Fittipaldi fuhren an der Spitze eine sehr schnelle Pace. Keiner machte einen Fehler, und Federico brachte so den ausgezeichneten 2. Platz nach Hause, gefolgt von Giorgio, welcher stolz als 3. aufs Podium stieg.

Resultate Rennen 1
1. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 29:45.933  
2. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport Rückstand 1.291
3. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport Rückstand 2.301
11. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
14. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
15. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
18. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Petr Ptacek (CZE) in 1:46.206

f4it18 imola 03

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 29.07.18, 09.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 30°C

Bereits am Morgen war es wieder heiss. Der Start ging gut und Federico hielt den 4. Platz. Es gelang ihm, diese ausgezeichnete In einem starken Rennen brachte er den 4. Platz ins Ziel. Javier kam als 7. aus der ersten Runde zurück und es gelang ihm, diesen Platz bis zum Ende des Rennens zu halten. Giorgio kämpfte um den 9. Platz, und kam ein paarmal etwas neben die Strecke. Rodriguez liess sich nicht zwei Mal bitten und war durch. Danach erreichte Giorgio das Ziel an 10. Stelle. Gregoire wurde bald nach dem Start von der Strecke gestossen und machte einen Ausflug neben die Strecke. Er fuhr erst weiter, doch seine Reifen waren schmutzig und später verbremste er sich und flog ins Kiesbett. Damit war sein Rennen leider vorbei. Nazim erging es ähnlich. Er war schon auf dem 11. Platz vorne als er angestossen wurde und neben die Strecke flog. Es gelang ihm, sich wieder ins Rennen einzureihen, und am Schluss als 15. ins Ziel zu kommen. Oliver war gut unterwegs, bis er etwas stark über die Kerbs flog. Dies war zu viel für die Aufhängung an seinem Auto und etwas brach. Es gelang ihm, in die Box zurück zu fahren, aber sein Rennen war damit leider zu Ende.

Resultate Rennen 2
1. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 29:49.891  
2. Olli Caldwell (GB) Prema Rückstand 0.769
3. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema Rückstand 1.422
4. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
7. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
15. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
27. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Leonardo Lorandi (I) in 1:45.672

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 29.07.2018, 15.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 33°C

Das dritte Rennen des Wochenendes wurde in der Hitze des Nachmittags gestartet. Federico nutzte seine Poleposition und übernahm die Führung. Auch wenn Fittipaldi drängte, Federico liess sich nicht aus der Ruhe bringen und bestätigte seine Hochform Runde für Runde. Federico gelangen zwei perfekte Restarts nach zwei kurzen Safety Car Phasen. Er liess Fittipaldi keine Chance und brachte einen super Sieg, seinen ersten in dieser Kategorie, sehr souverän nach Hause. Auch Gregoire liess diesmal nichts anbrennen, verbesserte sich auf den 5. Platz und brachte diesen Platz in einem starken Rennen bis ins Ziel. Javier hielt lange Zeit den 7. Platz. Beim Restart nach einer kurzen Safety Car Phase liess er sich von Krütten überraschen und hielt danach den 8. Platz bis ins Ziel. Giorgio machte nach dem Start einen Ausflug ins Grüne und arbeitete sich dann vom 21. Platz wieder nach vorne. Er erreichte das Ziel als 10. und sammelte damit noch einen Punkt. Nazim war bereits in den Top Ten, als Alatalo und Molotov ihn ins Sandwich nahmen. Die beiden flogen zusammen ins Kiesbett. Nazim wurde der Frontflügel weggerafft, aber er schaffte es in die Box zurück und liess sich ein neues Teil montieren. Währenddem der Safety Car noch draussen war schloss er wieder auf das Feld auf und erreichte am Schluss noch den 14. Platz. Oliver hatte seine Hoffnungen auf dieses Rennen gesetzt, da er doch vom 15. Platz aus startete. Zuerst ging alles gut und er machte stetig Plätze gut. Nach einem Restart fiel er nach einem Kontakt zurück und erreichte das Ziel am Schluss als 20.

f4it18 imola 01

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des September 2018 in Vallelunga (I) statt.

f4it18 imola 04

Resultate Rennen 3
1. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 30:39.086  
2. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema Rückstand 0.362
3. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech Rückstand 0.789
5. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
8. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
14. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
20. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Gregoire Saucy (CH) in 1:46.410

f4it18 imola 02

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2018 nach 15 Rennen:
1. Leonardo Lorandi (I), 239 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 223 Punkte; 3. Olli Caldwell (GB), 153 Punkte; 4. Federico Malvestiti (I), 136 Punkte; 5. Petr Ptacek (CZE), 129 Punkte; 6. Gianluca Petecof (BRA), 90 Punkte; 7. Giorgio Carrara (ARG), 80 Punkte; 12. Gregoire Saucy (CH), 43 Punkte; 13. Javier Gonzalez (MEX), 40 Punkte; 18. Nazim Azman (MAL), 13 Punkte; 21. Oliver Rasmussen (DK), 4 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Petr Ptacek (CZE), 300 Punkte; 2. Gianluca Petecof (BRA), 207 Punkte; 3. Umberto Laganella (I), 138 Punkte; 8. Oliver Rasmussen (DK), 71 Punkte

 

2018 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

21/22 April Adria (I)  
11/12/13 Mai Paul Ricard (F)  
01/02/03 Juni Monza (I)  
15/16/17 Juni Misano (I)  
27/28/29 Juli Imola (I)  
14/15/16 September Vallelunga (I)  
26/27/28 Oktober Mugello (I)  

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

gp3-series-logo 23.-25.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150

fia-f4-logo128x80 26.-28.10. Mugello (I)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.