• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo GP3Series

Rennbericht

Formula 1 Grosser Preis von Oesterreich 2018
GP3 SERIES

Strecke: RedBull Ring (A), Länge 4,326 km, 29. Juni - 1. Juli 2018, Runde 5 & 6
www.projekt-spielberg.com

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Tatiana Calderon (COL), Juan Manuel Correa (USA) und David Beckmann (D)

>

Kein Glück für Beckmann am Red Bull Ring

Die GP3 Series trat zu ihrer dritten Veranstaltung im Formel 1 Programm des Grossen Preises von Oesterreich 2018 auf der anspruchsvollen Strecke des RedBull Rings an. Bereits im freien Training am Freitagmorgen zeigte sich, wie nahe beieinander das starke Feld lag.

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 29.06.18, 17.50 – 18.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Zu Beginn des freien Trainings war die Strecke teilweise feucht vom nächtlichen Regen. Die Strecke trocknete schnell ab, und nur ein kleiner Schauer gegen Ende der Session brachte etwas Verwirrung. Unsere Fahrer gaben ihr Bestes und erreichten die folgenden Platzierungen: 11. David, 14. Juan Manuel, und 20. Tatiana.

Eine schwarze Wolke lag sehr nahe, aber es blieb trocken für das Quali. Unsere Fahrer waren gerade auf dem Weg zu ihrer schnellsten Runde, als die Session fast 2 Min zu früh mit der roten Flagge abgewunken wurde. Noch zwei Runden wären möglich gewesen, aber es sollte nicht sein. Juan Manuel war gerade mit einem schnellsten ersten Sektor unterwegs, Tatiana und David ebenfalls mit sehr guten Sektoren – es nützte nichts. Die Session wurde nicht neu gestartet, die Zeit wurde nicht gegeben. Juan Manuel war 11., David 14. und Tatiana 17. 20 Fahrer lagen innerhalb von 0.9 Sekunden.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Callum Ilott (GB) ART 1:19.209
2. Jake Hughes (GB) ART 1:19.246
3. Alessio Lorandi (I) Trident 1:19.276
11. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport 1:19.592
14. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport 1:19.782
17. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport 1:19.974

gp318 redbullring 01 gp318 redbullring 02

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 30.06.18, 10.25 Uhr, Wetter: Wolkig, 19°C

Zum Start des ersten Rennens war die Strecke trocken und die Sonne drängte durch die Wolken. Juan Manuel kam gut weg und kam als 8. aus der ersten Runde zurück. David hatte sich ebenfalls bereits auf den 10. Platz verbessert, und Tatiana war 17. Mawson blieb unglücklich auf der Strecke stehen, und der Safety Car übernahm das Feld. Beim Restart gewann Juan Manuel einen Platz, und David gelang dasselbe. Sie waren nun 7. und 9. Tatiana hatte den 17. Platz gehalten. Ab Runde sechs konnte das DRS verwendent werden, und die Angriffe häuften sich. Diese Strecke gewährt manche gute Stelle zum Ueberholen, und es wurde rege davon Gebrauch gemacht. Alesi bedrängte Juan Manuel, und es gelang ihm dann auch, an Juan Manuel vorbei zu kommen. Von hinten drängte der Meisterschafts-Führende Hubert, und David und Juan Manuel lagen in heissem Kampf mit ihm. Hubert schoss nach vorne, hatte einen Zusammenstoss mit Juan Manuel, und Mazepin, welcher ebenfalls seine Chance sah, knallte seitlich in Hubert. Juan Manuel hatte hinten einen platten Reifen und schaffte es in die Box zurück. Danach fuhr er mit gewechseltem Reifen weiter. David hatte die haarige Situation gut überstanden und lag jetzt an der begehrten 8. Stelle. Bald wurde er von Laaksonen angegriffen, und die beiden wechselten über einige Runden in spannendem Kampf mehrfach die Positionen. Am Schluss setzte sich David durch und brachte den 8. Platz nach einem Super-Rennen sauber über die Ziellinie. Damit sicherte er sich die Poleposition für das zweite Rennen! Tatiana fuhr ebenfalls ein ereignisreiches Rennen. Stetig verbesserte Sie ihre Position, machte keine Fehler und kam an guter 12. Stelle ins Ziel. Juan Manuel wurde 19.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Callum Ilott (GB) ART 34:53.480  
2. Leonardo Pulcini (I) Campos Rückstand 3.649
3. Alessio Lorandi (I) Trident Rückstand 7.143
8. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport    
12. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
19. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Leonardo Pulcini (I) in 1:20.850

gp318 redbullring 03 gp318 redbullring 04

Startaufstellung zum Rennen 2
1. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport  
2. Ryan Tveter (USA) Trident  
3. Giuliano Alesi (F) Trident  
4. Jake Hughes (GB) ART  
5. Pedro Piquet (BRA) Trident  
6. Alessio Lorandi (I) Trident  
12. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport  
19. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport  

gp318 redbullring 07 gp318 redbullring 06

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 01.07.18, 09.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 17°C

gp318 redbullring 05

Die Sonne schien und alle warteten gespannt auf den Start. In den ersten Metern des Rennens versuchte Tveter von rechts, David abzudrängen, doch Alesi versuchte von links das Gleiche. Die drei berührten sich und flogen im Kollektiv in die Auslaufzone. Damit war für alle drei das Rennen leider schon beendet! Der Virtual Safety Car wurde kurz angezeigt. Tatiana war nun 9. und Juan Manuel 11. Sobald das DRS eingesetzt werden konnte, entwickelte sich ein harter Kampf zwischen Tatiana und Hubert, welcher nach vorne drängte. Er überholte Tatiana, doch Tatiana holte sich den Platz ein paar Kurven später mutig zurück. Mehrere Runden danach schaffte es Hubert noch einmal an ihr vorbei. Damit war Tatiana 10. und fuhr sehr gut. Sie blieb an Hubert und Kari dran, doch hatte sie dann grosses Pech. Ein Plastik-Visier eines anderen Fahrers flog auf ihren Oelkühler, was die Oeltemperatur ungünstig ansteigen liess. Sie verlor an Schwung und konnte sich so nicht gegen Mawson und später auch de Francesco wehren. Tatiana erreichte das Ziel damit an 12. Stelle. Juan Manuel war vom 19. Platz aus nach vorne gefahren und erreichte das Ziel direkt hinter Tatiana an 13. Stelle.

Wir sind gespannt auf die dritte Rennveranstaltung direkt in Folge, also bereits nächstes Wochenende in Silverstone, England.

Resultate Rennen 2
1. Jake Hughes (GB) ART 25:23.065  
2. Pedro Piquet (BRA) Trident Rückstand 0.821
3. Leonardo Pulcini (I) Campos Rückstand 1.784
12. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
13. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
D.N.F. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Leonardo Pulcini (I) in 1:20.275

Meisterschafts-Zwischenstand nach 6 von 18 Rennen:

1. Callum Ilott (GB), 69 Punkte; 2. Anthoine Hubert (F), 63 Punkte; 3. Leonardo Pulcini (I), 61 Punkte; 4. Nikita Mazepin (RUS), 51 Punkte; 5. Giuliano Alesi (F), 50 Punkte; 6. Pedro Piquet (BRA), 46 Punkte; 11. Juan Manuel Correa (USA), 14 Punkte; 12. David Beckmann (D), 12 Punkte


Tatiana Calderon (COL)


Juan Manuel Correa (USA)


David Beckmann (D)

© Photo Pellegrini


2018 GP3 Series

11/12/13 Mai 2018 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
22/23/24 Juni 2018 Formula 1 French Grand Prix Le Castellet (F)
30 Jun, 1/2 Juli 2018 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
6/7/8 Juli 2018 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
27/28/29 Juli 2018 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
24/25/26 August 2018 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
31 Aug, 1/2 September 2018 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
28/29/30 September 2018 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)
23/24/25 November 2018 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f421.-23.09. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 28.-30.09. Sochi (RUS)
blueline150

gp3-series-logo 23.-25.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150

fia-f4-logo128x80 26.-28.10. Mugello (I)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.