• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo GP3Series

Rennbericht

Formula 1 Grand Prix de France 2018
GP3 SERIES

Strecke: Le Castellet (F), Länge 5.821 km, 22. - 24. Juni 2018, Runde 3 & 4
www.circuitpaulricard.com

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Tatiana Calderon (COL), Juan Manuel Correa (USA) und David Beckmann (D)

>

Correa und Beckmann in den Top Ten in Le Castellet

Die GP3 Series trat zum ersten Mal im neu im Formel 1 Programm aufgenommenen Grand Prix de France 2018 auf der speziellen Strecke von Le Castellet – dem Circuit Paul Ricard, an. Die Sonne, nur kurz verdrängt von einem heftigen Gewitter am Samstag nachmittag, begleitete uns das ganze Wochenende. Bei besten Bedingungen zeigte sich sofort, wie nah beieinander das hochkarätige GP3 Series Feld lag.

Qualifikation zum Rennen 1

Freitag, 22.06.18, 18.50 – 19.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 26°C

Am Morgen fand ein freies Training statt. Nach sechs Wochen Pause seit dem letzten Rennen gaben unsere Fahrer ihr Bestes. Für Juan Manuel dauerte die Session leider nicht lange, denn ein Sensor an der Kupplung versagte den Dienst, und er musste sein Fahrzeug abstellen. Tatiana war die Schnellste vom Team, sie platzierte sich als 13. David erreichte den 15. Platz.
Am späten Nachmittag ging es gleich weiter mit dem Quali. Tatiana erreichte erneut den 13. Platz, obwohl sie den Abstand auf die Spitze auf 0.723 Sek verringert hatte. David war 14. und Juan Manuel belegte den 16. Platz. Die Zeiten lagen im grossen Feld sehr eng beieinander, 18 Fahrer waren innerhalb einer Sekunde.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Dorian Boccolacci (F) MP Motorsport 1:50.615
2. Anthoine Hubert (F) ART 1:50.697
3. Giuliano Alesi (F) Trident 1:50.708
13. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport 1:51.338
14. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport 1:51.409
16. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport 1:51.470

gp318 paulricard 01 gp318 paulricard 02

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 23.06.18, 11.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 24°C

Der Start verlief gut. Tatiana verlor zuerst einen Platz an Tveter, doch sofort gelang es ihr, Tveter in einem soliden Manöver wieder zu überholen und den 13. Platz zu verteidigen. Ein paar Runden später schaffte Tatiana es an Lundgaard vorbei. Damit war sie 12. und schloss bald zu den Kampfhähnen Hughes und Ilott auf, welche auf der Verfolgung von Mawson und dessen 9. Platz waren. Auch Juan Manuel war auf dem Weg nach vorne, auch er schaffte es gut an Tveter und Lundgaard vorbei, und war damit direkt hinter Tatiana an 13. Stelle. David hatte kurz nach dem Start Kontakt mit einem Konkurrenten, und beschädigte sich dabei den Frontflügel. Er kam in die Box, um sich das Teil wechseln zu lassen. Mit grossem Rückstand begab er sich wieder auf die Strecke zurück. Er fuhr Runde für Runde mit praktisch identischen Zeiten wie die Führenden Boccolacci und Hubert, und liess sich am Schluss die drittschnellste Rundenzeit im Rennen aufschreiben. Doch änderte dies nichts daran, dass er als Letzter ins Ziel kam. Der Kampf zwischen Ilott und Hughes spitzte sich zu, und auch Tatiana als 12. und Juan Manuel als 13. lagen knapp dahinter in Lauerstellung. Ueber lange Runden war der Abstand zwischen den vier Fahrzeugen je nur zwischen 0.2 und 0.7 Sekunden. In einem unachtsamen Moment kam Juan Manuel in Kontakt mit Tatiana, was einen Dreher für Tatiana zur Folge hatte. Sie konnte zwar weiterfahren, verlor aber viel Zeit und erreichte damit das Ziel nur an 19. Stelle. Juan Manuel fing kurz vor der Ziellinie Hughes ab und wurde damit 11. Der Vorfall mit Tatiana wurde als Rennunfall angesehen und nicht geahndet.
Bei der technischen Kontrolle nach dem Rennen wurden Boccolacci, der Sieger des Rennens, und der 5. platzierte Kari, disqualifiziert. Es konnte nicht genügend Benzin von ihren Autos zur Kontrolle entnommen werden. Damit rückten alle nach vorne, was auch zwei Punkte für Juan Manuel bedeutete.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Anthoine Hubert (F) ART 37:55.061  
2. Nikita Mazepin (RUS) ART Rückstand 4.361
3. Giuliano Alesi (F) Trident Rückstand 8.333
9. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
17. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
18. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Anthoine Hubert (F) in 1:52.551

gp318 paulricard 03 gp318 paulricard 04

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Callum Ilott (GB) ART  
2. Joey Mawson (AUS) Arden  
3. Pedro Piquet (BRA) Trident  
9. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport  
17. Tatiana Calderon (COL) Jenzer Motorsport  
18. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport  

gp318 paulricard 07 gp318 paulricard 06

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 24.06.18, 10.50 Uhr, Wetter: Schön, 23°C

Juan Manuel hielt nach gutem Start seinen 9. Platz über manche Runden hinweg, bis er von Hughes und Tveter unter Druck kam. David war ebenfalls sehr gut gestartet und entschlossen, sich vom 18. Platz so weit wie möglich nach vorne zu arbeiten. Bald erschien er an 13. Stelle, und war damit hinter den nach vorne drängenden Hughes und Tveter. Die beiden kamen etwas aneinander, Hughes fiel zurück. Doch Tveter hatte genügend Schwung, um an Juan Manuel, welcher etwas nach aussen getragen worden war, vorbei zu kommen, und David folgte ihm in einem Zug. Juan Manuel wurde gleich auch noch von Laaksonen geschnappt. Dann fasste sich Juan Manuel wieder, und schaffte es, den 12. Platz bis ins Ziel zu bringen, obwohl auch Boccolacci und Lundgaard stark von hinten drängten. David gelang es, den guten 10. Platz nach Hause zu fahren. Tatiana war gut gestartet und schon auf dem 14. Platz. Da hatte sie eine Berührung mit einem anderen Fahrzeug und beschädigte sich den Frontflügel. Sie kam in die Box zurück und holte sich ein neues Teil. Danach fuhr sie sehr schnelle Rundenzeiten und erreichte das Ziel an 16. Stelle.

Wir sind gespannt auf das nächste Rennen in nur einer Woche auf dem RedBull Ring in Oesterreich.

Resultate Rennen 2
1. Callum Ilott (GB) ART 28:35.270  
2. Pedro Piquet (BRA) Trident Rückstand 3.491
3. Joey Mawson (AUS) Arden Rückstand 5.037
10. David Beckmann (D) Jenzer Motorsport    
12. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport    
16. Tatiana Calederon (COL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Anthoine Hubert (F) in 1:52.934

gp318 paulricard 05

Meisterschafts-Zwischenstand nach 4 von 18 Rennen:

1. Anthoine Hubert (F), 63 Punkte; 2. Nikita Mazepin (RUS), 49 Punkte; 3. Giuliano Alesi (F), 42 Punkte; 4. Callum Ilott (GB), 36 Punkte; 5. Leonardo Pulcini (I), 29 Punkte; 6. Pedro Piquet (BRA), 22 Punkte; 10. Juan Manuel Correa (USA), 14 Punkte; 12. David Beckmann (D), 8 Punkte

 

2018 GP3 Series

11/12/13 Mai 2018 Formula 1 Gran Premio de Espana Catalunya (E)
22/23/24 Juni 2018 Formula 1 French Grand Prix Le Castellet (F)
30 Jun, 1/2 Juli 2018 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBull Ring (A)
6/7/8 Juli 2018 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
27/28/29 Juli 2018 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
24/25/26 August 2018 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
31 Aug, 1/2 September 2018 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
28/29/30 September 2018 Formula 1 Russian Grand Prix Sochi (RUS)
23/24/25 November 2018 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f421.-23.09. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 28.-30.09. Sochi (RUS)
blueline150

gp3-series-logo 23.-25.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150

fia-f4-logo128x80 26.-28.10. Mugello (I)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.