• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 10/11/12

Strecke: Misano (I), Länge 4.226 km, 15./16./17. Juni 2018
www.misanocircuit.com

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Giorgio Carrara (ARG), Gregoire Saucy (CH), Nazim Azman (MAL), Javier Gonzalez (MEX), Oliver Rasmussen (DK) & Federico Malvestiti (I)

Rasmussen mit Podium in Misano

Die vierte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf dem Misano World Circuit in der Nähe von Rimini (I) statt. Es waren 27 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

Qualifikation

Samstag, 16.06.18, 10.10 – 10.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 24°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:35.073
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech 1:35.109
3. Gianluca Petecof (BRA) Prema 1:35.215
4. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:35.519
6. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:35.543
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:35.629
15. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:36.091
18. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:36.224
19. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:36.234

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:34.735
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:35.072
3. Gianluca Petecof (BRA) Prema 1:35.119
6. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:35.328
7. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:35.425
11. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:35.609
12. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:35.636
14. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:35.890
16. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:35.897

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 1:34.881
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:35.075
3. Gianluca Petecof (BRA) Prema 1:35.134
6. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:35.423
7. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:35.444
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:35.671
12. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:35.750
14. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:35.912
16. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:36.259

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 16.06.18, 17.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 26°C

Das erste Rennen der Formel 4 wurde am Ende des Nachmittags in sommerlich hoher Temperatur gestartet. Federico fuhr gut los und überholte Petecof. Dann kam er etwas weit nach aussen und Rodriguez und dann auch Petecof waren durch. Damit war Federico 5. Diesen Platz hielt er konstant bis ins Ziel und gab Caldwell nie eine Chance, ihn zu überholen. Giorgio war gut gestartet und machte bald einige Plätze gut. Dann war er nahe an Caldwell dran, doch fand er keinen Weg an ihm vorbei. Giorgio brachte den guten 7. Platz nach Hause. Gregoire kam nicht sehr gut weg und kam als 8. aus der ersten Runde zurück. Er musste Giorgio ziehen lassen, und hielt dann die 9. Position ohne Probleme bis ins Ziel. Javier machte sich sofort daran, Plätze gut zu machen. Vom 15. Platz kämpfte er sich mit schönen Ueberholmanövern bis zum 11. Platz nach vorne. Javier verpasste die Top Ten nur ganz knapp. Nazim und Oliver befanden sich beide im rauhen Mittelfeld und rückten beide langsam etwas nach vorne. Doch dann kam Oliver in Kontakt mit einem Konkurrenten und schoss als Folge durchs Kiesbett. Er schaffte es zurück in die Pitlane, wo er aber ohne Frontflügel aufgeben musste. Kurz vor Ende des Rennens hatte auch Nazim einen Kontakt, und kam ebenfalls ohne Frontflügel zurück in die Pitlane. Er wurde noch als 24. klassiert.

Resultate Rennen 1
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 31:35.873  
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech Rückstand 5.781
3. Ian Rodriguez (GCA) DRZ Benelli Rückstand 7.585
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
7. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport
9. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
11. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
17. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Enzo Fittipaldi (I) in 1:35.450

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 17.06.18, 09.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 30°C

Um 9 Uhr morgens war die Temperatur bereits auf 30°C angestiegen! Ebenso heiss verlief der Start des Rennens. Giorgio war sehr gut unterwegs und bereits auf den 5. Platz vorgestossen. Da kam er etwas weit nach aussen, was in einem Dreher endete. Er stand mitten auf der Strecke, und Cordeel konnte ihm nicht ausweichen. Damit war das Rennen für beide bereits zu Ende, und der Safety Car rückte aus, damit die beschädigten Autos weggeräumt werden konnten. Federico fuhr ein starkes Rennen und war stetig auf dem Vormarsch. Er arbeitete sich bis zum 6. Platz nach vorne. Beim Restart war Gregoire 6. und machte bald auf Rodriguez Druck. Doch dann kam er selber in Bedrängnis und musste sich Caldwell beugen. Gregoire kam als 8. ins Ziel. Oliver fuhr diesmal fehlerfrei und erschien bald in den Top Ten. Er brachte als 9. stolz erste Punkte mit nach Hause, und stieg damit auch an dritter Stelle aufs Rookie Podium! Javier machte seinen Weg in mutiger Fahrt vom 16. bis auf den 11. Platz nach vorne. Erneut verpasste er die Top Ten nur knapp. Nazim fuhr beständig und brachte sein Auto direkt hinter Javier an 12. Stelle ins Ziel.
Nach dem Rennen erhielt Caldwell eine Zeitstrafe, und damit rückten Federico, Gregoire und Oliver je einen Platz nach vorne.

Resultate Rennen 2
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 29:56.029  
2. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech Rückstand 1.980
3. Ian Rodriguez (GCA) DRZ Benelli Rückstand 8.593
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
7. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
8. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
11. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
12. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Enzo Fittipaldi (I) in 1:35.490

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 17.06.2018, 17.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Am späten Nachmittag war es immer noch sehr heiss. Giorgio kam gut weg und machte sich an die Verfolgung der Spitze. Er schob sich auf den 5. Platz nach vorne und schaffte es über lange Runden, Petecof hinter sich zu halten. Kurz vor Schluss kam er etwas weit nach aussen und Petecof war durch. Giorgio brachte danach den schönen 6. Platz sicher nach Hause. Gregoire hielt sich lange gut auf dem 7. Platz, und Javier war vom 14. Platz aus stetig vorgerückt, bis er direkt hinter Gregoire fuhr. Gregoire liess die Tür etwas offen und Javier sah seine Chance. Leider berührten sich die beiden, was für beide den Verlust der Top Ten Plätze und der Punkte bedeutete. Federico wurde in der ersten Runde angeschoben und drehte sich. Er konnte sich auf dem 25. Platz wieder ins Feld einfügen und begann eine mutige Aufholjagd. Er überholte Runde für Runde, rückte stetig vor und erreichte das Ziel auf dem 13. Platz. Nazim liess sich ebenfalls nicht beirren und verbesserte seine Position stetig. Vom 21. Platz gestartet fuhr er bis in die Top Ten vor und erreichte das Ziel an guter 9. Stelle. Oliver war sehr unglücklich, denn er wurde auf der Geraden von einem anderen von hinten angeschoben und so direkt Richtung Abschrankung abgeschossen. Glücklicherweise gab es nur Schaden am Auto, aber dem Fahrer passierte nichts. Bei der technischen Kontrolle wurde das Auto von Petecof als zu leicht befunden und der Fahrer aus dem Resultat genommen. Damit verbesserte sich das Ergebnis für alle unsere Fahrer um einen Platz.

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 29. Juli 2018 in Imola (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Enzo Fittipaldi (BRA) Prema 29:46.592  
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech Rückstand 1.892
3. Olli Caldwell (GB) Bhaitech Rückstand 2.946
5. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
8. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
12. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
22. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
23. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Gianluca Petecof (BRA) in 1:35.637

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2018 nach 12 Rennen:
1. Enzo Fittipaldi (BRA), 178 Punkte; 2. Leonardo Lorandi (I), 177 Punkte; 3. Olli Caldwell (GB), 131 Punkte; 4. Petr Ptacek (CZE), 94 Punkte; 5. Federico Malvestiti (I), 81 Punkte; 6. Ian Rodriguez (GCA), 75 Punkte; 10. Giorgio Carrara (ARG), 63 Punkte; 12. Gregoire Saucy (CH), 33 Punkte; 13. Javier Gonzalez (MEX), 30 Punkte; 16. Nazim Azman (MAL), 13 Punkte.

Rookie-Wertung:
1. Petr Ptacek (CZE), 225 Punkte; 2. Gianluca Petecof (BRA), 153 Punkte; 3. Umberto Laganella (I), 118 Punkte; 10. Oliver Rasmussen (DK), 63 Punkte


Giorgio Carrara (ARG)


Gregoire Saucy (CH)


Nazim Azman (MAL)


Javier Gonzalez (MEX)


Oliver Rasmussen (DK)


Federico Malvestiti (I)

© Photo Pellegrini


2018 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

21/22 April Adria (I)  
11/12/13 Mai Paul Ricard (F)  
01/02/03 Juni Monza (I)  
15/16/17 Juni Misano (I)  
27/28/29 Juli Imola (I)  
14/15/16 September Vallelunga (I)  
26/27/28 Oktober Mugello (I)  

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f420.-22.07. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 27.-29.07. Hungaroring (HU)
blueline150

fia-f4-logo128x80 27.-29.07. Imola (I)
blueline150

fia-f4-logo128x80 14.-16.09. Vallelunga (I)
blueline150

logo adac f403.-05.08. Nürburgring (D)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.