• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 07/08/09

Strecke: Monza (I), Länge 5.793 km, 01./02./03. Juni 2018
www.monzanet.it

JENZER MOTORSPORT 2018 mit:
Giorgio Carrara (ARG), Gregoire Saucy (CH), Nazim Azman (MAL), Javier Gonzalez (MEX), Oliver Rasmussen (DK) & Federico Malvestiti (I)

Carrara mit Podium in Monza

Die dritte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der ultraschnellen GP Strecke von Monza (I) statt. Ein grosses Feld von 29 Teilnehmern stand am Start. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

Qualifikation

Samstag, 02.06.18, 09.00 – 09.40 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.
Die Temperatur war bereits am Steigen als das Quali begann. Nach ein paar Runden wurde die Session wegen eines Unfalls mit rot unterbrochen. Alle kamen zurück in die Boxen, und schossen dann für einen letzten Versuch noch einmal auf die Strecke. Gregoire schaffte es, sich die Pole zu schnappen! In der zweiten Session wurde er in der letzten Runde ganz knapp geschlagen. Doch hatte er seine Sache sehr gut gemacht. Auch unsere weiteren Fahrer erreichten sehr gute Platzierungen.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:53.969
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:54.096
3. Petr Ptacek (CZE) Bhaitech 1:54.142
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:54.278
9. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:54.636
11. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:54.884
13. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:54.917
27. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:55.599

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:53.259
2. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:53.337
3. William Alatalo (FIN) Mücke 1:53.404
7. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:53.760
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:53.849
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:54.185
16. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:54.303
18. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:54.739

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:53.369
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:53.418
3. William Alatalo (FIN) Mücke 1:53.585
5. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport 1:53.837
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:54.074
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:54.413
16. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport 1:54.798
18. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport 1:54.995

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 02.06.18, 14.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Gregoire nutzte seine Poleposition nicht aus, denn er kam nicht gut weg. Zum Glück passierte das grosse Feld nach dem Start die erste Schikane gut, doch ein paar Runden später blieb ein Auto unglücklich stehen, und der Saftety Car rückte aus. Gregoire war 4., Giorgio 8., Federico 9., Javier 11., Nazim 14. und Oliver 15. Mit einem Top Speed von fast 250 km/h wurden die Fahrer auf Herz und Nieren geprüft. Gregoire geriet etwas neben die Strecke und fiel auf den 9. Platz zurück. Giorgio gelang es, sich stetig zu verbessern. Er schaffte es, sich mit eindrücklicher Fahrt bis zum ausgezeichneten 3. Platz und damit aufs Podium vorzuarbeiten. Federico hatte keinen guten Start und fiel etwas zurück. Später fand er sein Selbstvertrauen wieder und fuhr die schnellste Rundenzeit im Rennen. Er verbesserte sich bis zum 5. Platz. Javier kämpfte hart und beschädigte sich dabei den Frontflügel. Leider war damit sein Rennen bereits beendet. Nazim schaffte es, bis in die Top Ten vorzustossen. Nach einer starken Fahrt erreichte er das Ziel als 8. und sammelte damit erstmals Punke. Oliver hatte sich ebenfalls gut nach vorne gearbeitet und beendete ein ereignisreiches Rennen an 11. Stelle.

f4it18 monza 01

Resultate Rennen 1
1. Leonardo Lorandi Bhaitech 31:35.873  
2. Olli Caldwell (GB) Prema Rückstand 0.370
3. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport Rückstand 0.930
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
8. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
9. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
11. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Federico Malvestiti (I) in 1:54.309

f4it18 monza 02

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 03.06.18, 09.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Um 9 Uhr morgens war es schon über 20°C warm. Vom Start weg begannen heftige Kämpfe, es gab einen Unfall und der Safety Car übernahm das Feld. Javier war 6., Gregoire 7., Giorgio 9., Federico 10. und Oliver war angefahren worden und kam mit beschädigtem Hinterrad und Seite in die Pits. Damit war sein Rennen bereits zu Ende. Beim Restart wurde Javier abgedrängt und verlor Plätze. Fast jede Runde wechselten die Positionen. Bald geschah ein neuer Unfall, und der Safety Car musste erneut übernehmen. Alle bereiteten sich auf den Restart vor, als Krutten bereits Vollgas gab und zwischen den Autos durchflog. Er schoss dabei Javier und Giorgio ab. Beide kamen mit stark beschädigten Autos zurück in die Pits. Als das Rennen weiterging, war Federico 8., Gregoire 10. und Nazim 14. Auch in den letzten Runden des Rennens gab es mehrere Zwischenfälle. Federico gelang es, bis zum 6. Platz nach vorne zu kommen. Gregoire legte sich in der Parabolica mit einem Konkurrenten an, wurde abgedrängt, flog über die Kerbs und schoss in den Reifenstapel. Damit waren von unseren sechs Fahrern gerade zwei wirklich bis zum Ziel gefahren. Nach dem Rennen gab es für Doohan eine Strafe, und damit rückten Federico und Nazim je einen Platz nach vorne.

Resultate Rennen 2
1. William Alatalo (FIN) Mücke 31:15.837  
2. Olli Caldwell (GB) Prema Rückstand 0.654
3. Ian Rodriguez (GCA) DRZ Rückstand 2.889
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
10. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
19. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
21. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
22. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Olli Caldwell (GB) in 1:54.709

f4it18 monza 03

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 03.06.2018, 14.50 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Am Nachmittag war es wieder richtig heiss. Gregoire startete gut und zog mit der Spitze mit. Javier hatte Kontakt mit Rodriguez und fiel etwas zurück. Es stellte sich heraus, dass sein Auto hinten beschädigt war, doch trotzdem versuchte er sein bestes und fuhr weiter. Federico hielt seine Position nach dem Start und kam immer besser in Fahrt. Auch Nazim fuhr sehr gut und machte Plätze gut. Giorgio kam am Start nicht weg. Doch dann begann er eine heisse Aufholjagd, und machte manchmal gleich zwei Plätze auf einmal gut. Oliver war unglücklich, denn ein anderer verbremste sich in der Schikane komplett und schauftelte Oliver sprichwörtlich von der Strecke. Der Safety Car musste das Feld übernehmen. Beim Restart wurde Gregoire überrascht und verteidigte sich. Dabei touchierte er mit einem anderen Auto und drehte sich von der Strecke. Schade! Javier musste dabei ausweichen und verlor einen Platz. Nun war Federico 5., Javier 8., Nazim 9. und Giorgio 11. Giorgio schaffte es, sich mit einem super Manöver kurz vor Schluss den 10. Platz zu sichern. Federico lag Kurve um Kurve Seite an Seite mit Fittipaldi, und musste sich in der letzten Minute geschlagen geben. Doch bedeutete der 6. Platz erneut gute Punkte. Damit rückte Federico nun auf den 5. Platz in der Meisterschafts-Wertung vor.

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 17. Juni 2018 in Misano (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Leonardo Lorandi Bhaitech 30:21.632  
2. William Alatalo (FIN) Mücke Rückstand 1.132
3. Olli Caldwell (GB) Prema Rückstand 1.443
6. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
8. Javier Gonzalez (MEX) Jenzer Motorsport    
9. Nazim Azman (MAL) Jenzer Motorsport    
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Oliver Rasmussen (DK) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Petr Ptacek (CZ) in 1:54.732

f4it18 monza 04

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2018 nach 9 Rennen:
1. Leonardo Lorandi (I), 143 Punkte; 2. Olli Caldwell (GB), 120 Punkte; 3. Enzo Fittipaldi (BRA), 103 Punkte; 4. Federik Vesti (DK), 68 Punkte; 5. Federico Malvestiti (I), 61 Punkte; 9. Giorgio Carrara (ARG), 45 Punkte; 12. Javier Gonzalez (MEX), 30 Punkte; 13. Gregoire Saucy (CH), 25 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Petr Ptacek (CZE), 150 Punkte; 2. Gianluca Petecof (BRA), 125 Punkte; 3. Umberto Laganella (I), 98 Punkte; 8. Oliver Rasmussen (DK), 48 Punkte

f4it18 monza 05

2018 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

21/22 April Adria (I)  
11/12/13 Mai Paul Ricard (F)  
01/02/03 Juni Monza (I)  
15/16/17 Juni Misano (I)  
27/28/29 Juli Imola (I)  
14/15/16 September Vallelunga (I)  
26/27/28 Oktober Mugello (I)  

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

gp3-series-logo 23.-25.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150

fia-f4-logo128x80 26.-28.10. Mugello (I)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie dem Datenschutz.