• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 16/17/18

Strecke: Imola (I), Länge 4.909 km, 23./24./25. September 2016
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Diego Ciantini (ARG), Marcos Siebert (ARG), Giacomo Bianchi (CH) & Job van Uitert (NL)

Van Uitert mit Doppelsieg in Imola

Die sechste und damit vorletzte Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der charaktervollen Strecke von Imola (I) statt. Es waren 29 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Die Rennen können live auf sporttube tv. verfolgt werden.

f4it16 imola2 01

Qualifikation

Freitag, 23.09.16, 17.05 – 17.45 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens. Das 3. Rennen wird gemäss des Einlaufs des 2. Rennens gestartet, aber mit den ersten zehn in umgekehrter Reihenfolge.

Nach zwei freien Trainings ging es am Ende des Nachmittags direkt ins Quali. Unsere Fahrer machten Ihre Sache gut, und alle erreichten sehr gute Positionen, obwohl 18 Autos innerhalb einer Sekunde lagen.
Marcos gelang ein 2. Platz und eine Pole Position, Job gelangen zwei 3. Plätze, Diego platzierte sich einmal als 14. und dann als 17. Giacomo schloss näher auf seine Teamkollegen auf und erreichte den 19. und den 20. Platz.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Mick Schumacher (D) Prema 1:45.152
2. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.277
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:45.484
14. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.955
19. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:46.372

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 1:44.613
2. Mick Schumacher (D) Prema 1:44.658
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:44.783
19. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.597
20. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:45.765

f4it16 imola2 02

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 24.09.16, 13.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 22°C

Die Ampel wurde rot und Schumacher schoss über die Linie. Marcos und Job kamen gut weg. Sie waren 2. und 3. nach der ersten Runde. Diego startete sehr gut und machte mehrere Plätze gut. Er war 9. nach der ersten Runde und Giacomo 21. Job war super unterwegs und machte bald Druck auf Marcos. In der dritten Runde griff er an und überholte. Zwei Runden später musste Schumacher eine Drive Through Strafe für Frühstart absitzen. Damit übernahm Job die Führung. Marcos kam unter Druck von Vips, welcher etwas später auch vorbei kam. Nun hiess die Reihenfolge Job, Vips gefolgt von Marcos. Diego fuhr ein spektakuläres Rennen. Es gab viele Kämpfe in der Gruppe, in welcher er fuhr. Diego zeigte mutige Ueberholmanöver und verbesserte sich bis zum 6. Platz. Giacomo war unglücklicherweise von der Strecke gekommen und hatte viel Schmutz auf seine Reifen geladen. Er brauchte einige Zeit, um in einen Rhythmus zurück zu finden. Als De Francesco im Kiesbett stecken blieb wurde der Safety Car auf die Strecke geschickt. Nach mehreren Runden hinter dem Safety Car wurde das Rennen nur wieder aktiviert, um bei der Ziellinie bereits abgewunken zu werden. Job brachte nach einem sehr starken Rennen einen brillianten allerersten Sieg in der Kategorie nach Hause, und Marcos war ausgezeichneter 3. auf dem Podium. Diego beendete ein sehr gutes Rennen mit einem glänzenden 6. Platz in den Top Ten. Giacomo sah die Ziellinie in 19. Position.
Nach dem Rennen befand die Rennleitung, dass auch Marcos einen Frühstart verübt hatte, und händigte eine 25 Sekunden Strafe aus. Damit fiel Marcos auf den 25. Platz zurück, und Diego und Giacomo rückten einen Platz nach vorne.

Resultate Rennen 1
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 32:41.902  
2. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 0.388
3. Simone Cunati (I) VSR Rückstand 1.603
5. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
18. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
25. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Juri Vips (EST) in 1:44.613

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 25.09.16, 09.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 17°C

Der Start ging gut, aber bereits in der ersten Kurve gab es einige Unruhe, als Schumacher ins Kiesbett schleuderte. Danach war Bertonelli vor Marcos und Vips an der Spitze. Vips versuchte alles, um Marcos zu bedrängen. Er schob Marcos an, aber beschädigte sich dabei selber den Frontflügel und musste in die Pitlane. Bertonelli musste eine Drive Through Strafe wegen Frühstarts absitzen, und damit übernahm Marcos die Führung. Job hatte nach dem Start ein paar Plätze verloren, war aber in grossen Schritten wieder vorgerückt. Als Marcos die Führung übernahm, war Job bereits 3. Dann flog Giacomo von der Strecke, und der Safety Car musste ausrücken. Giacomo hatte bis dahin ein sehr gutes Rennen gefahren. Er überholte mehrfach und war vom 20. Platz bereits auf den 16. Platz vorgerückt. Da verbremste er sich und landete im Kiesbett! Diego fuhr bis dahin ebenfalls erneut sehr gut, kämpfte auch mit Giacomo und hatte sich bereits bis an die 15. Stelle verbessert. Beim Restart fuhr Job sehr stark, und nach einigen Kurven gelang ihm der Angriff auf Marcos und Job übernahm die Spitze. Marcos kam darauf auch von Colombo unter Druck, welcher bald an ihm vorbei zog. Colombo nahm die Verfolgung von Job auf, aber dieser machte keinen Fehler und hielt die Führung. Marcos war 3. und wohl darauf bedacht, diesen Platz ins Ziel zu bringen. Diego rückte beim Restart mutig weiter vor und befand sich mit Raucci in hartem Kampf um den 10. Platz. Die beiden gerieten aneinander und flogen von der Strecke. Beide Autos blieben stark beschädigt liegen. Damit musste der Safety Car erneut ausrücken. Wie beim ersten Rennen kam der Saftey Car wieder herein, und für die Fahrer verblieb nur die Aufgabe, noch über die Ziellinie zu fahren. Damit gelang Job in brillianter Weise der zweite Sieg in Folge, und Marcos stieg noch einmal als 3. aufs Podest.

Resultate Rennen 2
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 32:02.711  
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 0.122
3. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport Rückstand 0.401
13. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
27. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Juri Vips (EST) in 1:44.820

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Yan Leon Shlom (RUS) RB Racing  
2. Leonard Hoogenboom (NL) Cram  
3. Marino Sato (JPN) VSR  
8. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport  
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport  
23. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport  
27. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport  

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (18 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 25.09.2016, 16.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Marcos hielt nach dem Start seinen Platz und war nach der ersten Runde 8., Job 11., Diego 15. und Giacomo 23. Der Safety Car musste kurz ausrücken, damit ein Auto weggeräumt werden konnte. Job wurde beim Restart von einem anderen Fahrzeug getroffen und musste mit einem platten hinteren Reifen die Pitlane aufsuchen. Der Reifen wurde gewechselt und er fuhr wieder hinaus. Marcos rückte auf den 7. Platz vor. Diego fiel auf den 17. Platz zurück und Giacomo war jetzt 20. Job fuhr alleine hinter dem Feld und legte eine schnelle Runde nach der anderen hin. Er erreichte die schnellste Rundenzeit im Rennen. In der vorletzten Runde verbremste sich Marcos, was in einem Dreher endete. Er fiel auf den 21. Platz zurück. Job wurde an 25. Stelle klassiert.

Die letzte Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet in fünf Wochen, am Wochenende des 30. Oktober in Monza (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Marino Sato (JPN) VSR 20:53.262  
2. Artem Petrov (RUS) DR Formula Rückstand 0.193
3. Leonard Hoogenboom (NL) Cram Rückstand 2.563
16. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
20. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
21. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    
25. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Job van Uitert (NL) in 1:45.255

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2016 nach 18 Rennen:
1. Marcos Siebert (ARG), 205 Punkte; 2. Mick Schumacher (D), 180 Punkte; 3. Raul Guzman M. (MEX), 167 Punkte; 4. Job van Uitert (NL), 134.5 Punkte; 5. Juri Vips (EST), 111 Punkte; 6. Juan Manuel Correa (USA), 104.5 Punkte; 16. Diego Ciantini (ARG), 33.5 Punkte; 29. Fabio Scherer (CH), 3 Punkte; 31. Kevin Kratz (D), 1 Punkt

 

5

2016 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

08 – 10 April Misano (I) 3 Rennen
06 – 08 Mai Adria (I) 3 Rennen
27 – 29 Mai Imola (I) 3 Rennen
15 – 17 Juli Mugello (I) 3 Rennen
09 – 11 September Vallelunga (I) 3 Rennen
23 – 25 September Imola (I) 3 Rennen
28 – 30 Oktober Monza (I) 3 Rennen

 

Weitere Infos unter:

 

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f422.-24.09. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 05.-08.10. Jerez de la Frontera (E)
blueline150

fia-f4-logo128x80 06.-08.10. Mugello (I)
blueline150

fia-f4-logo128x80 20.-22.10. Monza (I)
blueline150

gp3-series-logo 23.-26.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz