• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 19/20/21

Strecke: Monza (I); Länge 5.793 km, 20./21./22. Oktober 2017
www.monzanet.it

JENZER MOTORSPORT 2017 mit:
Kush Maini (IND), Job van Uitert (NL), Giorgio Carrara (ARG), Giacomo Bianchi (CH) und Federico Malvestiti (I)

Finale in Monza: Van Uitert wird Gesamt-Zweiter, und Carrara 3. in der Rookie Wertung. Maini mit Podium.

Die letzte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der ultraschnellen GP Strecke von Monza (I) statt. Die Rennen können live auf sporttube tv. (siehe Website) verfolgt werden. Marcus Armstrong (NZ) und Job van Uitert (NL) konnten beide noch die Meisterschaft gewinnen, obwohl die Chance dafür für Job ganz klein war. Auf der anderen Seite musste Job den 2. Platz noch gegen Colombo, Fernandez, Lorandi und Petrov verteidigen. Spannende Rennen standen auf dem Programm!

Qualifikation

Freitag, 20.10.17, 17.40 – 18.15 Uhr, Wetter: Bedeckt, 16°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

f4it17 monza 04 

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:53.741
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:54.072
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:54.073
6. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:54.493
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:55.032
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:55.219
14. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:55.505

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:53.752
2. Artem Petrov (RUS) DR Formula 1:53.794
3. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 1:53.900
4. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:54.124
5. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:54.142
9. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:54.578
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:54.669
11. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:54.958

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 21.10.17, 14.45 Uhr, Wetter: Bedeckt, 18°C

Nach dem Start folgte eine sehr ereignisreiche erste Runde. Colombo touchierte mit Job, und Job fiel bis zum 11. Platz zurück. Job begann sofort wieder seinen Weg nach vorne, doch gab es weitere Kontakte, und er musste mehrfach durch Kies und übers Gras, was alles andere als optimal war. Trotzdem kämpfte sich Job Runde für Runde nach vorne. Giorgio und Federico waren gut gestartet und beide klar auf dem Vormarsch. Doch dann passierte das, was am Meisten weh tut: Giorgio verhakte sich in Federicos Auto und die beiden flogen zusammen ins Kiesbett! Der Safety Car übernahm das Feld kurz, bis die Autos abgeschleppt waren. Nach dem Restart gelang es Job, auch an Kush vorbei zu kommen. Kush war super unterwegs und kämpfte heftig mit Fernandez, welchen er am Schluss hinter sich liess. Kush beendete ein starkes Rennen auf dem ausgezeichneten 6. Platz. Giacomo, welcher als 10. gestartet war, sah in dieser guten Position auch die Zielflagge. Doch dazwischen hatte er mehrfach Plätze verloren, und sich dann in rasanten Kämpfen wieder nach vorne gearbeitet, um erneut einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Kurz vor Schluss des Rennens liess Job Rodriguez hinter sich und lag nun bereits an 4. Stelle. Er kämpfte mit Armstrong und Colombo um die Plätze. Es gelang Job, auch Colombo zu überholen und den ausgezeichneten 3. Platz nach Hause zu fahren. Trotzdem hatte Armstrong nun bereits einen genügend grossen Punkte-Vorsprung gegenüber Job, so dass er bereits als 2017 Meister der Italienischen F4 Meisterschaft gefeiert werden konnte!

Resultate Rennen 1
1. Artem Petrov (RUS) DR Formula 31:39.438  
2. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 5.895
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport Rückstand 7.560
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Artem Petrov (RUS) in 1:53.555

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 22.10.17, 09.20 Uhr, Wetter: Nebel, 12°C

 

In der Nacht regnete es, und am Morgen war die Strecke noch feucht. Zudem hing Nebel über dem Park. Die Strecke Alle wählten Regenreifen. Als Job auf der Startaufstellung erschien, war sein Auto voll mit Lösch-Schaum. Der Feuerlöscher war losgegangen! Das Auto wurde in die Pitlane zurück gezogen, und das Team arbeitete hektisch, um den Schaden zu beheben. Job gelang es, gerade zur Zeit noch los zu fahren, um wieder zum Feld aufzuschliessen, welches hinter dem Safety Car gestartet war. Sofort begann Job, Plätze gut zu machen, und arbeitete sich zügig nach vorne. Bald erschien er in den Top Ten. Doch so einfach war alles nicht, Job hatte ein paar haarige Momente zu überstehen! Einmal drehte er sich, konnte aber gleich wieder weiter fahren! In einem unglaublichen Rennen schaffte Job es bis zum 2. Platz nach vorne! Mit diesem Podium sammelte er genügend Punkte, um nun den 2. Platz in der Meisterschafts-Wertung bereits sicher zu stellen! Kush drehte sich nach dem Start und verlor viele Plätze. Auch er arbeitete sich wieder nach vorne und beendete das Rennen an 7. Stelle. Damit war er der erste des nachfolgenden Jenzer-Zuges: Kush 7., Federico 8., Giorgio 9. und Giacomo 10. Damit beendeten alle fünf Fahrer von Jenzer Motorsport das sehr schwierige Rennen in den Top Ten!

Resultate Rennen 2
1. Artem Petrov (RUS) DR Formula 31:37.989  
2. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport Rückstand 12.487
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech Rückstand 15.179
7. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
8. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
9. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Artem Petrov (RUS) in 2:05.263

f4it17 monza 03 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:53.858
2. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 1:53.978
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:54.142
8. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:54.634
9. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:54.667
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:54.771
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:55.020

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 22.10.2017, 16.10 Uhr, Wetter: Wolkig, 18°C

Das letzte Rennen der Saison begann gut. Job fuhr auf dem 3. Platz. Sofort begann ein heftiger Kampf um die Positionen. Die Rangierungen wechselten jede Runde. Dann kollidierten Armstrong und Petrov, und der Frontflügel von Petrov war kaputt. Job hielt sich zurück, aber dann sah er die Chance, anzugreifen. Petrov flog von der Strecke, Armstrong zog zu, und alles ging schief. Petrov schleuderte auf die Strecke zurück und erwischte Job voll. Beide Autos wurden stark beschädigt. Der Safety Car rückte aus. Davor waren bereits Giorgio, Giacomo und Federico in einen Crash verwickelt. Giorgio und Giacomo beendeten das Rennen im Kiesbett, Federico schaffte es in die Pitlane zurück, wo ihm Reifen und Frontflügel gewechselt wurden. Federico fuhr auf die Strecke zurück und begann eine mutige Aufholjagd. Er schaffte es, bis zum ausgezeichneten 7. Platz nach vorne zu fahren. Kush war gut gestartet und kämpfte gut. Beim Safety Car Neustart hielt er den 4. Platz. Er machte keinen Fehler und fuhr stark bis zum Schluss. Da Armstrong eine Zeitstrafe erhielt, fiel dieser zurück. Damit feierte Kush zum Abschluss der Saison verdient den 3. Platz auf dem Podium.

Marcus Armstrong gewann die 2017 Meisterschafts-Wertung vor Job van Uitert und vor Lorenzo Colombo. Leonardo Lorandi gewann die Rookie Wertung vor Enzo Fittipaldi und Giorgio Carrara.

Eine ereignisreiche Saison ging heute zu Ende. Wir freuen uns bereits auf 2018!

 

Resultate Rennen 3
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 31:20.364  
2. Ian Rodriguez DRZ Benelli Rückstand 0.633
3. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport Rückstand 1.270
7. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Job van Uitert (NL) in 1:54.832

 f4it17 monza 02 f4it17 monza 01

Meisterschafts-Endstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2017 nach 21 Rennen:
1. Marcus Armstrong (NZL), 283 Punkte; 2. Job van Uitert (NL), 247 Punkte; 3. Lorenzo Colombo (I), 223 Punkte; 4. Sebastian Fernandez (VEN), 197 Punkte; 5. Artem Petrov (RUS), 192 Punkte; 6. Leonardo Lorandi (I), 185 Punkte; 9. Kush Maini (IND), 114 Punkte; 11. Federico Malvestiti (I), 19 Punkte; 13. Giacomo Bianchi (CH), 8 Punkte; 15. Giorgio Carrara (ARG), 6 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Leonardo Lorandi (I), 400 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 293 Punkte; 3. Giorgio Carrara (ARG), 227 Punkte

 

2017 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

31 März/ 1/2 April Misano (I)  
5/6/7 Mai Adria (I)  
23/24/25 Juni Vallelunga (I)  
14/15/16 Juli Mugello (I)  
8/9/10 September Imola (I)  
6/7/8 Oktober Mugello (I)  
20/21/22 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz