• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 13/14/15

Strecke: Imola (I); Länge: 4.909 km, 8./9./10. September 2017
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2017 mit:
Kush Maini (IND), Job van Uitert (NL), Giorgio Carrara (ARG), Giacomo Bianchi (CH), Federico Malvestiti (I) & Gregoire Saucy (CH)

Van Uitert, Maini und Carrara auf dem Podium in Imola

Die fünfte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand nach langer Sommerpause auf der charaktervollen Strecke von Imola (I) statt. Gregoire Saucy kam als Neuzugang in unser Team. Bereits als Vorbereitung für 2018 plant er, die letzten Rennen der Saison in unserem Team zu bestreiten. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

Qualifikation

Freitag, 08.09.17, 17.25 – 18.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 25°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Die Zeiten lagen unglaublich nahe zusammen. Unsere Fahrer gaben ihr Bestes und erreichten sehr gute Platzierungen.

 

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:45.417
2. Juri Vips (EST) Prema 1:45.470
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:45.471
5. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.557
6. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:45.569
11. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.937
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:46.108
15. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:46.545

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:44.995
2. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:45.070
3. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:45.073
9. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.462
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.738
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:45.808
15. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:46.335

f4it17 imola 03

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 09.09.17, 12.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 25°C

Der Start ging gut, doch bald gerieten Vips und Armstrong aneinander. Armstrong zog weiter, Vips fiel aus. Damit lag Job an 2. Stelle, und Federico, welcher vom 5. Platz gestartet war, hatte sich bereits auf den 3. Platz vorgearbeitet. Der Safety Car wurde losgeschickt. Beim Restart gab es einige Verschiebungen, doch Job und Federico hielten ihre Plätze. Kush war 8., Giorgio 12. und Gregoire, welcher bei seinem allerersten Start in dieser Kategorie nicht weggekommen war, lag auf Platz 16. Job bedrängte Armstrong, doch präsentierte sich nicht so einfach eine Ueberholgelegenheit. Federico lag im Kampf mit Zendeli und bald mischte auch Fernandez mit. Federico kam in Berührung mit Fernandez, welcher sich drehte, aber weiterfuhr. Fittipaldi konnte nicht ausweichen, und flog zusammen mit Federico von der Strecke. Dies brachte noch einmal den Saftety Car auf die Strecke. Armstrong gelang es, beim Restart vor Job zu bleiben. Kush war nun 5. und Giacomo war auf den 9. Platz vorgerückt. Giorgio war 11. und Gregoire hatte sich auf den 12. Platz nach vorne gearbeitet. Die letzten Runden verliefen sehr spannend! Job machte Druck, aber Armstrong machte keine Fehler. Job erreichte das Ziel ganz knapp als ausgezeichneter 2. Kush hatte Boden gut gemacht und sein Resultat wurde unter Photofinish ermittelt. Dies zeigte, dass er Colombo vor der Ziellinie tatsächlich abgefangen hatte und als super 4. über die Ziellinie fuhr! Giorgio erreichte das Ziel an 11. Stelle, und stieg damit erneut auf ein Rookie-Podium, diesmal auf dem schönen 2. Platz! Gregoire beendete das Rennen direkt hinter Giorgio, und brachte damit in seinem ersten F4 Rennen bereits einen sehr respektablen 12. Platz nach Hause.

Resultate Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 30:41.238  
2. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport Rückstand 0.144
3. Lirim Zendeli (D) Mücke Rückstand 4.919
4. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
9. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
11. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
12. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Job van Uitert (NL) in 1:45.901

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 10.09.17, 08.15 Uhr, Wetter: Regen, 17°C

f4it17 imola 01

Es regnete die ganze Nacht, und am Morgen beschloss die Rennleitung, das Programm etwas zu ändern. Das Rennen der F4 wurde um 7 Minuten gekürzt und erst um 10.50 hinter dem Safety Car gestartet. Die Strecke war sehr nass, aber alle fuhren mit genügend Respekt. Trotz einiger haariger Situationen wurde das Rennen ohne Unterbruch gefahren. Job führte souverän und sein Sieg war nie in Gefahr! Für lange Runden lag Kush an 2. Stelle. Erst kurz vor Ablauf der Zeit schaffte es Vips, sich an ihm vorbei zu schieben. Damit brachte Kush stolz zum ersten Mal ein Podium nach Hause! Giacomo hatte sich auf den sehr guten 10. Platz vorgearbeitet, und Giorgio erreichte das Ziel direkt hinter ihm auf dem 11. Platz. Damit stieg Giorgio erneut als 2. auf das Rookie-Podium. Federico erreichte das Ziel an 13. Stelle, und Gregoire sah die Zielflagge als 15. Alle hatten sich in den sehr schwierigen Bedingungen, bei sehr nasser Strecke und praktisch keiner Sicht, sehr gut gehalten!

Resultate Rennen 2
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 22:30.083  
2. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 7.442
3. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport Rückstand 8.172
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
11. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
13. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
15. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Juri Vips (EST) in 2:02.445

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:45.099
2. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:45.219
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:45.316
7. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:45.517
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:45.844
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:45.847
15. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport 1:46.464

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 10.09.2017, 16.15 Uhr, Wetter: Wolkig, 18°C

Am Nachmittag hörte es auf zu regnen, und die Strecke trocknete etwas ab. Alle starteten auf Slicks. Trotzdem wurde der Start unter Safety Car und als „Wet Race“ gegeben. Als der Safety Car herein kam, gelang Job der Start gut, und Kush zog mit. Doch bald machte Vips Druck und er und Kush kämpften mehrere Runde um die Plätze. Leider gerieten sie aneinander, aber beide konnten mit einigem Platzverlust weiter fahren. Dies gab Job etwas Luft und er vergrösserte seinen Vorsprung. Kush erreichte als 9. am Ende noch Punkte und kam direkt hinter Frederico ins Ziel, welcher ein sehr gutes Rennen auf dem 8. Platz beendete. Giorgio hatte kurz nach dem Start einen Zusammenstoss mit Giacomo, wodurch Giacomo sich drehte und zurück fiel. Giorgio kam als 11. ins Ziel, und stieg damit zum dritten Mal an diesem Wochenende auf’s Rookie Podium, diesmal an dritter Stelle. Giacomo beendete das Rennen als 17. Gregoire hatte nun an seinem ersten Rennwochenende mit uns bereits fast die ganze Wetter-Palette erlebt, hatte sich gut auf die verschiedenen Situationen eingestellt und sein Potential rundum bewiesen. Er erreichte in diesem Rennen das Ziel an 13. Stelle.

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 8. Oktobers 2017 in Mugello (I) statt.

 f4it17 imola 02

Resultate Rennen 3
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 24:01.163  
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech Rückstand 0.152
3. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 0.676
8. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
11. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
13. Gregoire Saucy (CH) Jenzer Motorsport    
17. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Juri Vips (EST) in 1:46.602

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2017 nach 15 Rennen:
1. Marcus Armstrong (NZL), 209 Punkte; 2. Job van Uitert (NL), 192 Punkte; 3. Lorenzo Colombo (I), 166 Punkte; 4. Sebastian Fernandez (VEN), 131 Punkte; 5. Leonardo Lorandi (I), 122 Punkte; 6. Artem Petrov (RUS), 116 Punkte; 10. Kush Maini (IND), 71 Punkte; 16. Federico Malvestiti (I), 9 Punkte; 17. Giacomo Bianchi (CH), 6 Punkte; 19. Giorgio Carrara (ARG), 2 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Leonardo Lorandi (I), 353 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 221 Punkte; 3. Giorgio Carrara (ARG), 187 Punkte

 

2017 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

31 März/ 1/2 April Misano (I)  
5/6/7 Mai Adria (I)  
23/24/25 Juni Vallelunga (I)  
14/15/16 Juli Mugello (I)  
8/9/10 September Imola (I)  
6/7/8 Oktober Mugello (I)  
20/21/22 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f422.-24.09. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 05.-08.10. Jerez de la Frontera (E)
blueline150

fia-f4-logo128x80 06.-08.10. Mugello (I)
blueline150

fia-f4-logo128x80 20.-22.10. Monza (I)
blueline150

gp3-series-logo 23.-26.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz