• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 10/11/12

Strecke: Mugello (I), Länge 5.245 km, 14./15./16. Juli 2017
www.mugellocircuit.it

JENZER MOTORSPORT 2017 mit:
Kush Maini (IND), Job van Uitert (NL), Giorgio Carrara (ARG), Giacomo Bianchi (CH) & Federico Malvestiti (I)

Van Uitert gewinnt in Mugello, Carrara mit Rookie Podium

Die vierte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand nach drei Wochen Pause auf der anspruchsvollen Strecke von Mugello (I) statt. Viel Sonnenschein und hohe Temperaturen begleiteten das Programm. Rennen live auf sporttube tv. (siehe Website)

Qualifikation

Freitag, 14.07.17, 18.30 – 19.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 25°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Unsere Fahrer gaben ihr Bestes und erreichten sehr gute Platzierungen.

1.Artem Petrov (RUS)DR Formula1:34.840

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:48.230
2. Juri Vips (EST) Prema 1:48.253
3. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:48.295
6. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:48.539
8. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:48.698
11. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:49.064
16. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:49.640
17. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:49.887

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Juri Vips (EST) Prema 1:47.489
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:47.610
3. Aldo Festante (I) Bhaitech 1:47.616
7. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:47.787
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:47.842
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:48.290
13. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:48.413
15. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:48.525

f4it17 mugello 04

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 15.07.17, 15.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Das Rennen wurde in der Hitze des Nachmittags gestartet. Job kam ins Sandwich von Rodriguez und Fernandez und wurde mit hineingezogen, als die zwei zusammen stiessen. Auch Job flog ins Kiesbett, wo sein Rennen leider schon beendet war. Der Safety Car übernahm das Feld bis die Autos weggeräumt waren. Kush hatte seinen 6. Platz gehalten und schob sich nach dem Restart auf den 5. Platz nach vorne. Er fuhr sehr gute Rundenzeiten und blieb an der Spitzengruppe dran. Kush erreichte mit dem ausgezeichneten 5. Platz sein bestes Ergebnis in dieser Saison. Federico zeigte ebenfalls ein super Rennen und sicherte sich mit dem 10. Platz den letzten Punkt. Giacomo kam mit dem 13. Platz ebenfalls in die Nähe der Top Ten. Giorgio verbesserte sich während dem Rennen stetig und erreichte den 15. Schlussrang.

Resultate Rennen 1
1. Marcus Armstrong (NZL) Prema 30:19.667  
2. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 2.433
3. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 2.767
5. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
15. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Lorenzo Colombo (I) in 1:48.820

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 16.07.17, 09.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Job und Kush starteten sehr gut. Doch sofort gab es Zwischenfälle, Job erhielt einen Schlag und verlor Momentum. Kush wich sogar neben die Strecke aus und verlor seinen Frontflügel. Er kam in die Box, und konnte sich danach weit hinter dem Feld wieder ins Rennen einfädeln. Federico war schon auf den 11. Platz vorgerückt und wieder auf dem Weg in die Top Ten, Giorgio war 13. und Giacomo 17. Der Safety Car rückte aus, damit ein Auto aus dem Kiesbett befreit werden konnte. Job war nun an 7. Stelle und Federico lag mit Correa bereits im Kampf um den 9. Platz, als der dahinter liegende Festante sich verbremste und direkt in Federico hineinfuhr, so dass dieser ins Kiesbett schoss. Der Safety Car musste erneut ausrücken. Da blieb Job auf der Strecke stehen und konnte das Auto nicht mehr starten. Es gab ein Problem mit der Verbindung zur Benzinpumpe. Damit wurden die restlichen paar Runden des Rennens hinter dem Safety Car gefahren. Giorgio war am Ende an 12. Stelle der beste Jenzer Pilot und stieg damit auch an 3. Stelle auf das Rookie Podium. Giacomo hatte weitere Plätze gut gemacht und beendete ein gutes Rennen nicht weit hinter Giorgio an 14. Stelle. Kush wurde als 18. klassiert, Job als 19. und Federico als 20.

Resultate Rennen 2
1. Juri Vips (EST) Prema 32:28.699  
2. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 0.387
3. Artem Petrov (RUS) DR Formula Rückstand 0.697
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
14. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
18. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
19. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
20. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Artem Petrov (RUS) in 1:48.316

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Juri Vips (EST) Prema 1:47.598
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:47.660
3. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 1:47.766
5. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:47.788
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:48.166
10. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:48.339
12. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:48.539
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:48.541

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 16.07.2017, 16.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 28°C

Das Rennen wurde gestartet, aber Kush blieb stehen. Leider konnte einer der letzten nicht ausweichen und schoss direkt in Kush’s Auto. Zum Glück passierte ausser Schaden an den Autos den Fahrern nichts. Sofort wurde rot gezeigt, und die übrigen Fahrzeuge kamen zurück in die Box. Danach wurde das Start-Prozedere erneut begonnen. Job gelang auch der zweite Start sehr gut, und er lag schon nach der ersten Kurve an dritter Stelle. Bald war er dicht hinter Lorandi, und schaffte es, diesen in einem super Manöver zu überholen. Nun war Job 2. und machte sich an die Verfolgung von Vips. Er holte auf, und war bald dran. Knapp nach Rennmitte gelang es Job, die Spitze zu übernehmen! Er vergrösserte sofort den Abstand zum Feld, und baute den Vorsprung bis zur Zielflagge auf über 7 Sekunden aus! Job gelang zum Abschluss des Wochenendes ein super Rennen, die schnellste Runde im Rennen und ein souveräner Sieg! Giorgio dagegen verzeichnete beim zweiten Start einen Kontakt und kam mit plattem Reifen und beschädigter Aufhängung zurück an die Box. Leider war damit sein Rennen bereits beendet. Federico startete gut und machte gleich einen Platz gut. Er fuhr eigentlich schneller als Festante, fand aber keinen Weg an diesem vorbei. Giacomo, welcher ebenfalls sehr gut unterwegs war und bald hinter Federico auftauchte, begann bald Druck zu machen. Gegen Ende des Rennes gelang es Giacomo, Frederico zu überholen. Nun war Giacomo hinter Festante, und entschlossen, diesem in der letzten Runde den 10. Platz streitig zu machen. Das Manöver schien gelungen zu sein, aber Festante wollte den Platz zurück erobern, die beiden touchierten und schossen ins Kiesbett. Dort überschlug sich Giacomo mehrfach. Zum Glück blieb er unverletzt! Da der Unfall in der letzten Runde des Rennens passierte, wurde das Rennen ganz normal beendet und Federico fuhr an 10. Stelle über die Ziellinie.

 f4it17 mugello 05

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet nach der langen Sommerpause am Wochenende des 10. September 2017 in Imola (I) statt.

f4it17 mugello 06

Resultate Rennen 3
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 29:15.810  
2. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 7.824
3. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 8.177
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
17. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Job van Uitert (NL) in 1:48.331

 f4it17 mugello 03

 f4it17 mugello 02 f4it17 mugello 01 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2017 nach 12 Rennen:
1. Marcus Armstrong (NZL), 157 Punkte; 2. Lorenzo Colombo (I), 145 Punkte; 3. Job van Uitert (NL), 124 Punkte; 4. Sebastian Fernandez (VEN), 115 Punkte; 5. Artem Petrov (RUS), 113 Punkte; 6. Leonardo Lorandi (I), 94 Punkte; 13. Kush Maini (IND), 42 Punkte; 16. Federico Malvestiti (I), 5 Punkte; 18. Giacomo Bianchi (CH), 3 Punkte; 19. Giorgio Carrara (ARG), 2 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Leonardo Lorandi (I), 278 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 185 Punkte; 3. Giorgio Carrara (ARG), 134 Punkte

 

2017 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

31 März/ 1/2 April Misano (I)  
5/6/7 Mai Adria (I)  
23/24/25 Juni Vallelunga (I)  
14/15/16 Juli Mugello (I)  
8/9/10 September Imola (I)  
6/7/8 Oktober Mugello (I)  
20/21/22 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

fia-f4-logo128x80 20.-22.10. Monza (I)
blueline150

gp3-series-logo 23.-26.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz