• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 04/05/06

Strecke: Adria (I), Länge 2,702 km, 05./06./07. Mai 2017
www.adriaraceway.com

JENZER MOTORSPORT 2017 mit:
Kush Maini (IND), Job van Uitert (NL), Giorgio Carrara (ARG), Giacomo Bianchi (CH) & Federico Malvestiti (I)

Van Uitert gewinnt in Adria

Die zweite von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der technischen Strecke von Adria (I). Sonnenschein und Regen waren auf dem Programm. Rennen live auf sporttube tv (siehe Website).

Qualifikation

Samstag, 06.05.17, 10.00 – 10.40 Uhr, Wetter: Sonnig, 18°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Nach zwei freien Trainings am Freitag ging es am Morgen des Samstags direkt ins Quali. Die zwei Sessions wurden mit einem Unterbruch von nur 10 Minuten durchgeführt. Es ging vom Start bis zum Ende sehr hart zur Sache. Wie schon im freien Training lagen 15 Fahrer innerhalb von 7 Zehntel Sekunden!

1.Lorenzo Colombo (I)Bhaitech1:14.941

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
2. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:15.036
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:15.080
5. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:15.245
6. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:15.294
12. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:15.401
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:15.418
15. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:15.655

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:14.747
2. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:14.865
3. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:14.887
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:15.041
12. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:15.317
15. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:15.338
16. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:15.403

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 06.05.17, 17.20 Uhr, Wetter: Regen, 15°C

Am Nachmittag begann es zu regnen, und zum Zeitpunkt des Starts des Rennens war die Strecke so nass, dass hinter dem Safety Car gestartet wurde. Es gab viel Spray, und während des Rennens nahm der Regen eher zu als ab. Job war bald der schnellste Mann auf der Strecke. Er begann seinen eindrucksvollen Weg nach vorne und fuhr bald hinter dem Zweitplatzierten Armstrong. Job wartete auf seinen Moment und überholte, wie es schien, ohne grosses Risiko. Er holte rasch auf den führenden Colombo auf, und die beiden lieferten sich einen fairen Kampf. Job fuhr unwiderstehlich und überzeugte mit einem letzten super Ueberholmanöver. Bis zum Ende des Rennens fuhr er einen Vorsprung von über 5 Sekunden heraus und stieg damit sehr verdient als Sieger auf’s Podest. Kush und Federico gerieten in der Anfangsphase aneinander, was leider einen Dreher von Federico zur Folge hatte. Kush schaffte es darauf, seine Position stetig bis hin zum exzellenten 4. Platz zu verbessern. Gegen Ende des Rennens hatte er grosses Glück, dass er nach einem Ausritt neben die Strecke das Rennen überhaupt beenden konnte. Giorgio und Giacomo lagen nach dem Start gerade ausserhalb der Top Ten, und fuhren im Rennen so gut, dass sie hintereinander als ausgezeichnete 9. und 10. ins Ziel kamen und ebenfalls wichtige Punkte sammelten. Federico war nach seinem Dreher etwas zurück gefallen, schaffte es aber während des Rennens in beherzten Ueberholmanövern wieder nach vorne. Er erreichte das Ziel direkt hinter seinen Teamkollegen an sehr guter 11. Stelle. Damit hatten wirklich alle unsere Fahrer unter schwierigen Bedingungen ein starkes Resultat nach Hause gebracht.

Resultate Rennen 1
1. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 30:46.375  
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 5.480
3. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 9.918
4. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
9. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
11. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Job van Uitert (NL) in 1:29.813

f4it17 adria 01

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 07.05.17, 09.40 Uhr, Wetter: Bedeckt, 14°C

Erst spät in der Nacht liess der Regen nach, weshalb die Strecke am Morgen war stellenweise noch etwas feucht war. Deshalb wurde wieder hinter dem Safety Car gestartet. Einige Streckenabschnitte waren sehr schlüpfrig, und damit waren die Bedingungen nicht einfach. Als der Safety Car herein kam begannen bald harte Kämpfe um die Positionen. Job hielt zuerst den 3. Platz, kam dann aber unter Druck von Lorandi. Nach mehreren Attacken gelang es diesem auch, an Job vorbei zu kommen. Job war nun 4. Später im Rennen schaffte es Job, wieder aufzuschliessen, und fuhr mehrere schnellste Rennrunden. Als Armstrong mit Colombo zusammenstiess und beide aus dem Rennen flogen, übernahm Lorandi die Führung und Job war dicht an ihm dran. Doch verblieb nicht mehr viel Zeit, und Job wollte den guten Platz nicht aufs Spiel setzten. Er überquerte als ausgezeichneter 2. die Ziellinie und stieg damit erneut auf’s Podium. Kush fuhr ebenfalls ein sehr gutes Rennen und kämpfte lange und hart mit Fittipaldi. Am Schluss erreichte er das Ziel an guter 9. Stelle. Federico fuhr sehr gut und kam erneut nur knapp ausserhalb der Top Ten als 11. ins Ziel. Giorgio schaffte es, sich mehrere Plätze zu verbessern und direkt hinter Federico als 12. anzukommen. Giacomo war gut unterwegs, als er an einer schlüpfrigen Stelle schleuderte und von der Strecke kam. Zum Glück konnte er weiterfahren, und wieder Plätze gut machen. Er erreichte die Zielflagge als 16.

Resultate Rennen 2
1. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 29:23.557  
2. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport Rückstand 1.498
3. Lirim Zendeli (D) Mücke Rückstand 2.310
8. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
11. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
12. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
16. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Enzo Fittipaldi (BRA) in 1:15.875

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:14.829
2. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:14.942
3. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech 1:15.080
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:15.195
14. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:15.432
15. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:15.470
16. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:15.536

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 07.05.2017, 15.30 Uhr, Wetter: Wolkig, 16°C

Für das dritte Rennen war die Strecke trocken und es gab einen „normalen“ stehenden Start. Nachdem Armstrong zwei Plätze zurückversetzt worden war, startete Job vom 2. Platz aus. Er kämpfte und war schon vorne, als er sich verbremste und Colombo die Spitze wieder übernahm. Von da an war Job 2. und entschlossen, mindestens diesen Platz heim zu bringen. Armstrong hatte auch grosse Ziele, und machte das ganze Rennen lang Druck. Job machte jedoch keinen Fehler und zeigte stahlharte Nerven. Stolz stieg er erneut auf’s Podium und sicherte sich damit auch den vielversprechenden 2. Platz in der Meisterschaft. Kush gelang ebenfalls ein starkes Rennen, welches er auf dem schönen 7. Platz beendete. Federico gelang es nun, in die Top Ten zu fahren und sicherte sich mit dem 10. Platz den letzten verfügbaren Punkt. Giorgio und Giacomo kämpften im Mittelfeld und auch untereinander. Giorgio erreichte das Ziel als 13. mit Giacomo direkt hinter ihm an 14. Stelle. Wir sind stolz auf die Teamleistung an diesem Wochenende und freuen uns bereits auf das nächste Rennen.

 

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 25. Juni 2017 in Vallelunga (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 30:22.525  
2. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport Rückstand 2.433
3. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 3.331
7. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
10. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
13. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
14. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Leonardo Lorandi (I) in 1:15.439

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2017 nach 6 Rennen:
1. Lorenzo Colombo (I), 91 Punkte; 2. Job van Uitert (NL), 89 Punkte; 3. Sebastian Fernandez (VEN), 85 Punkte; 4. Marcus Armstrong (NZL), 55 Punkte; 5. Leonardo Lorandi (I), 45 Punkte; 6. Artem Petrov (RUS), 41 Punkte; 10. Kush Maini (IND), 24 Punkte; 16. Giacomo Bianchi (CH), 3 Punkte; 16. Federico Malvestiti (I), 3 Punkte; 17. Giorgio Carrara (ARG), 2 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Leonardo Lorandi (I), 128 Punkte; 2. Enzo Fittipaldi (BRA), 119 Punkte; 3. Giorgio Carrara (ARG), 75 Punkte

 

2017 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

31 März/ 1/2 April Misano (I)  
5/6/7 Mai Adria (I)  
23/24/25 Juni Vallelunga (I)  
14/15/16 Juli Mugello (I)  
8/9/10 September Imola (I)  
6/7/8 Oktober Mugello (I)  
20/21/22 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz