• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 01/02/03

Strecke: Misano (I), Länge 4.226 km, 31./01./02. April 2017
www.misanocircuit.com

JENZER MOTORSPORT 2017 mit:
Kush Maini (IND), Job van Uitert (NL), Giorgio Carrara (ARG), Giacomo Bianchi (CH) & Federico Malvestiti (I)

Carrara beginnt die Saison mit Rookie-Podium!

Die erste von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf dem Misano World Circuit in der Nähe von Rimini (I) statt. Es waren 28 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Rennen live auf sporttube tv.

Qualifikation

Samstag, 01.04.17, 09.35 – 10.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Nach zwei freien Trainings am Freitag ging es am Morgen des Samstags direkt ins erste Quali der neuen Saison. Die zwei Sessions wurden mit einem Unterbruch von nur 10 Minuten durchgeführt. Es ging vom Start bis zum Ende sehr hart zur Sache. Wie schon im freien Training lagen 20 – 24 Fahrer innerhalb einer Sekunde! Und leider hatte auch jeder unserer Fahrer mindestens einmal seine beste Zeit gestrichen, weil er die Track Limits überschritt...

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 1:34.655
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:34.709
3. Felipe Drugovich (BRA) Van Amersfoort 1:34.717
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:35.006
12. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:35.078
18. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:35.463
21. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:35.595
24. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:35.698

 

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 1:34.060
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech 1:34.269
3. Marcus Armstrong (NZL) Prema 1:34.273
9. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport 1:34.567
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport 1:34.606
18. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport 1:35.027
19. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:35.042
23. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport 1:35.239

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (28 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 01.04.17, 16.55 Uhr, Wetter: Wolkig, 21°C

Der erste Start in der neuen Saison gelang und das grosse Feld kam gut durch die erste Runde. Kush war 10., Job 11., Federico 17., Giacomo 20. und Giorgio 26. Kush fuhr sehr gut und zeigte bald super Ueberholmanöver. Er arbeitete sich bis zur 6. Position nach vorne, als er mit Drugovich zusammenstiess und seinen Frontflügel verlor. Es wurde noch schlimmer, als er in der nächsten Kurve mit schlecht steuerbarem Fahrzeug Correa rammte und diesen in einen mehrfachen Uerberschlag schickte. Kush endete ebenfalls im Kiesbett. Zum Glück waren beide Fahrer unverletzt. Kush hatte damit eine sehr gute Platzierung und wertvolle Punkte verloren. Nach diesem Unfall wurde der Safety Car hinaus geschickt. Job war jetzt 8., Federico 14., Giacomo 17. und Giorgio lag bereits an 19. Stelle. Nachdem der Restart gegeben wurde verblieben gerade noch zwei Rennrunden. Da Drugovich mit einem platten Reifen in die Box musste und Lorandi eine Zeitstrafe erhielt, beendete Job das erste Rennen der Saison auf dem vielversprechenden 6. Platz. Federico, welcher auf dem Weg zum 13. Platz war, erlebte nach dem Restart einen kleinen Moment neben der Strecke und musste seinen Platz noch an Giacomo abgeben. Die beiden kamen direkt hintereinander an 14., respektive 15. Stelle ins Ziel. Giorgio, welcher hier sein allererstes Rennen in einem Formel Fahrzeug bestritt, ärgerte sich sehr, dass er am Start den Motor abgewürgt hatte. Danach gelang es ihm aber, nach und nach mehrere Konkurrenten zu überholen. Er arbeitete sich zuletzt bis zum sehr guten 17. Platz nach vorne und war damit der drittbeste Rookie! Stolz konnte er bereits sein erstes Podium in der Rookie-Wertung feiern! Wir hoffen auf viele weitere!

Resultate Rennen 1
1. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 30:52.208  
2. Artem Petrov (RUS) DR Formula Rückstand 0.491
3. Juri Vips (EST) Prema Rückstand 1.038
6. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
14. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
15. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
17. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Sebastian Fernandez (VEN) in 1:34.822

 f4i17 misano 01 f4i17 misano 03

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 02.04.16, 10.10 Uhr, Wetter: Bedeckt, 14°C

Zum zweiten Rennen war es bedeckt und kühl. Job gelang es, in der ersten Runde zwei Plätze zu gewinnen. Er machte Druck auf Drugovich, fand aber keinen Weg an ihm vorbei. So hatte Laliberté aufgeschlossen, und sein Angriff auf Job gelang. Damit lag Job an 7. Stelle. Er kam gleich unter Druck von Lorandi, schaffte es aber, wieder eine kleine Distanz zu öffnen und den 7. Platz sauber nach Hause zu fahren. Kush musste nach seinem Ausfall im ersten Rennen von ganz hinten starten und zeigte eine super Aufholjagd. Als die Zielflagge geschwenkt wurde lag er an 12. Stelle. Federico war gut weggekommen und hatte seine Position gut gehalten. Als er Rodriguez überholen wollte gerieten die beiden aneinander und Federico kam mit stark beschädigtem Frontflügel in die Box zurück. Da der Schaden für eine Reparatur zu gross war, war sein Rennen damit leider bereits beendet. Giacomo zeigte erneut ein sehr gutes Rennen. Er startete gut und schaffte es, mehrere Autos zu überholen und bis zum guten 14. Platz vorzurücken. Giorgio gelang heute der Start besser, und er sammelte weitere wertvolle Rennerfahrung. Er brachte das Fahrzeug unbehelligt auf dem 18. Platz über die Ziellinie.
Nach dem Rennen wurden mehrere Strafen an Fahrer verhängt, welche während des Rennens die Track Limits überfahren hatten. Damit änderte sich die Resultateliste noch etwas.

Resultate Rennen 2
1. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 30:11.182  
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 0.765
3. Marcus Armstrong (NZL) Prema Rückstand 3.160
7. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
11. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
12. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
20. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Lorenzo Colombo (I) in 1:34.550

f4i17 misano 04  f4i17 misano 05

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech  
2. Leonardo Lorandi (I) Bhaitech  
3. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech  
8. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport  
10. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport  
19. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport  
21. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport  
22. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport  

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 02.03.2017, 17.10 Uhr, Wetter: Wolkig, 16°C

Colombo, der Polemann, kam gar nicht gut weg, und Lorandi und Vips hatten einen Unfall. Damit gab es am Start bereits einige Aufregung. Kush schob sich auf den 4. Platz nach vorne und gab kräftig Gas. Er war dicht an Armstrong dran und kämpfte gut. Doch Colombo erschien nun in seinem Rückspiegel, und schaffte es auch bald an ihm vorbei. In der Folge kämpfte Colombo mit Armstrong, und Kush blieb nahe dran. Als Colombo an Armstrong vorbei war, sah auch Kush seine Chance. Doch Armstrong zog zu, und die beiden gerieten aneinander. Beide blieben mit beschädigten Fahrzeugen im Kiesbett liegen! Schade, denn ein Podiumsplatz lag in Reichweite! Job war nach dem Start bereits 8. und fuhr sehr gute Rundenzeiten. Danach rückte er auf den 6. Platz vor und erreichte auch das Ziel in dieser ausgezeichneten Position. Damit sammelte er auch im dritten Rennen bereits wertvolle Punkte! Federico und Giacomo machten beide in der ersten Runde mehrere Plätze gut. Bald fuhren beide direkt hintereinander. Während des Rennens gelang es ihnen, stetig Plätze gut zu machen. So rückten sie zusammen bis zum 11. respektive 12. Platz nach vorne und schnupperten schon etwas an den Top-Ten Positionen! Giorgio fuhr sehr beherzt, aber konnte einen Rempler mit einem anderen Auto nicht verhindern. Ihm wurde dafür eine Drive-Through Strafe gegeben, welche er sofort absass. Giorgio vermied danach jedes weitere Risiko und beendete sein drittes Rennen auf dem 21. Platz. Er hatte an diesem Wochenende wahrlich einiges erlebt!

f4i17 misano 06 f4i17 misano 07

Die nächste Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 7. Mai 2017 in Adria (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Sebastian Fernandez (VEN) Bhaitech 30:22.098  
2. Lorenzo Colombo (I) Bhaitech Rückstand 1.661
3. Artem Petrov (RUS) DR Formula Rückstand 3.452
6. Job van Uitert (NL) Jenzer Motorsport    
11. Federico Malvestiti (I) Jenzer Motorsport    
12. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
21. Giorgio Carrara (ARG) Jenzer Motorsport    
24. Kush Maini (IND) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Lorenzo Colombo (I) in 1:34.591

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2017 nach 3 Rennen:
1. Sebastian Fernandez (VEN), 75 Punkte; 2. Lorenzo Colombo (I), 48 Punkte; 3. Artem Petrov (RUS), 33 Punkte; 4. Job van Uitert (NL), 28 Punkte; 5. Juri Vips (EST), 27 Punkte; 6. Marcus Armstrong (NZL), 25 Punkte; 12. Kush Maini (IND), 2 Punkte; 12. Federico Malvestiti (I), 2 Punkte; 12. Giacomo Bianchi (CH), 2 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Enzo Fittipaldi (BRA), 68 Punkte; 2. Leonardo Lorandi (I), 53 Punkte; 3. Giorgio Carrara (ARG), 33 Punkte

f4i17 misano 08 f4i17 misano 02

2017 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

31 März/ 1/2 April Misano (I)  
5/6/7 Mai Adria (I)  
23/24/25 Juni Vallelunga (I)  
14/15/16 Juli Mugello (I)  
8/9/10 September Imola (I)  
6/7/8 Oktober Mugello (I)  
20/21/22 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz