• GP3 Series

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Pressemitteilung 09 / 2017

23. August 2017

JUAN MANUEL CORREA STARTET IN DER GP3 SERIES

GP3-Series

Wir freuen uns, für das nächste Rennen der GP3 Series, welches diese Woche in Spa-Francorchamps (Belgien), im Rahmenprogramm der Formel 1 stattfindet, einen dritten Fahrer bekannt zu geben:

Juan Manuel Correa, 18-jähriger US-Amerikaner, geboren in Quito, Ecuador.
Juan Manuel begann seine motorsportliche Karriere in 2007 in Ecuador im Kart. Nach neun Jahren im Kart, wovon die letzten zwei in Europa, und dem Gewinn mehrerer Titel (er war unterer anderem Rotax Junior World Champion 2013), stieg Juan Manuel in Europa in den Formelsport ein. Er fuhr 2016/2017 erfolgreich in den FIA Formel 4 Meisterschaften in Deutschland und Italien, glänzte mit drei Rennsiegen, und wird jetzt, als Vorbereitung für 2018, das Saison End-Programm der GP3 Series mit uns bestreiten.

Juan Manuel: “Ich fühle mich reif für den nächsten Schritt und finde, dass ich mit der GP3 Series den richtigen Weg wähle. Es ist eine grosse Herausforderung, in der Mitte der Saison zu wechseln, zumal der Rennwagen viel stärker ist, und ich z.B. die legendäre Strecke in Spa nicht kenne. Ich muss mich im komplett neuen Umfeld zurecht finden und will viel Erfahrung im Hinblick auf 2018 sammeln. Ich freue mich!”

Andreas Jenzer: "Wir heissen Juan Manuel gerne in unserem Team willkommen. Er hat sich maximal im Simulator und mit unseren Ingenieuren vorbereitet und wir freuen uns darauf, ihn in unserem Auto zu sehen."

Bitte verfolgen Sie die Nachrichten und Resultate zum Wochenende auf der GP3 Series Website!

Lesen Sie mehr unter:
www.gp3series.com

Folgen Sie: TwitterIcon30

Nächste Rennen

logo adac f422.-24.09. Hockenheim (D)
blueline150

gp3-series-logo 05.-08.10. Jerez de la Frontera (E)
blueline150

fia-f4-logo128x80 06.-08.10. Mugello (I)
blueline150

fia-f4-logo128x80 20.-22.10. Monza (I)
blueline150

gp3-series-logo 23.-26.11. Abu Dhabi (UEA)
blueline150


autobau glauser  motorex  racingfuel  rigamainz